Garantie od. Gewährleistung

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von henningl, 4. Juni 2003.

  1. henningl

    henningl Bei den Verwirrten

    Hallo ans Forum,

    ich habe gerade mit meinem Händler gesprochen.
    Meinen G4 933 habe ich im März 2002 gekauft.
    Seit kurzem kann ich keine DVD's mehr lesen.

    Auch hier im Techforum war die Meinung, dass das Superdrive
    wohl einen Defekt hat.

    Nun sagt mir der Händler, Garantie habe ich keine mehr da Apple ja nur 1 Jahr gewährt.

    Irgendwie verstehe ich das nicht mehr, ich dachte nach der Gesetzesänderung hat man auf jeden Fall 2Jahre ?????

    Jetzt erzählt mir der Händler, wenn ich kurz vor Ende der Garantie dieses Problem gehabt hätte, müsste er binnen eines Jahres nachbessern.
    Das ist dann die Gewährleistung ?????

    Weiss jemand mehr ???


    Gruß
    h.
     
  2. Spiderman

    Spiderman New Member

  3. Ossi8

    Ossi8 Gast

  4. AllyMac

    AllyMac New Member

    Hallo henning, so weit ich weiss, und das liest du ja auch so in den ganzen webshops seiten usw. gibt es immer nur
    1 jahr Herstellergarantie!

    Aber auf der anderen seite, dachte ich da gibts doch n neues Gesetz???

    Mehr wüsste ich auch gerne!:(
     
  5. Spiderman

    Spiderman New Member

    :) und noch schneller als quick ;-)))

    Nein, aber sowas braucht man immer mal, die Firmen versuchen im Moment ja echt alles um sich da rauszuwinden...

    Spiderman
     
  6. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    Seh ich das falsch oder wird auf der Seite österreichisches Recht referiert, weil sie nen .at Länderkürzel hat ?

    verwirrt

    Jürgen
     
  7. henningl

    henningl Bei den Verwirrten

    Tja nach dem Studium der o.a. Seite hat der Händler wohl doch recht.

    Dann schau ich mal ob ich irgendwo günstig nen DVR-105
    besorgen kann.

    Danke Euch und noch einen schönen Tag

    h.
     
  8. apoc7

    apoc7 New Member

    Garantie ungleich Gewährleistung. Per gesetz wurde die Gewährleistung verlängert, nicht die Garanite. Soviel zur Qualität unserer ach so tollen Presse....
     
  9. Spiderman

    Spiderman New Member

  10. carlo

    carlo New Member

    Der wesentilche punkt ist die beweislast:
    Nach dem neuen recht gilt in den ersten sechs monaten die vermutung, dass die sache schon bei übergabe mangelhaft war. Daher muss der verkäufer beweisen, dass dem nicht so war, wenn er nachbesserung, ersatz usw. verweigert.

    Nach dem halben jahr bis zum 2 jahr gilt: Du musst als käufer belegen, dass der mangel schon von anfang an da war bzw. es sich um einen fehler der sache handelt, die nicht auf fehlbedienung oder unsachgemäßer handhabung beruht.

    In jedem fall ist dein vertragspartner der verkäufer. Der - und nicht der hersteller - haftet für die zugesicherten eigenschaftten der verkauften sache.
    Wenn der verkäufer sich auf zusicherungen des herstellers verlassen hat, ist das sein problem, nicht deins als käufer.
    Interessant sind hersteller-garantien eigentlich nur, wenn sie über die vom verkäufer eh zu erbringende frist von 2 jahren hinaus gehen.

    Also: Mach ihm freundlich aber bestimmt dampf!
    Wenn er sich stur stellt, hast du allerdings schlechte karten. Beweis mal, dass ein sd einen herstellungsbedingten defekt hat, der sich erst nach 1,5 jahren bemerkbar macht - so gut denkbar das auch ist. Leider.

    PS: Wenn du uns verrätst, um welchen händler es geht, könnte man (d.h. wir, die ja vielleicht auch kunden desjenigen sind oder werden könnten) auch forumsseitig etwas, sagen wir mal, moralischen beistand leisten.
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    bisher hatte ich die Sache auch so verstanden, daß der Händler auf jeden Fall für 2 Jahre Garantie gerade stehen muß. Der Hersteller für 1 Jahr.
    Genaue Auskünfte geben hierzu die Verbraucherschutzzentralen. Wenn nötig bekommt man dort auch Rechtsberatung und Unterstützung bei sturen Händlern. Einfach mal hingehen.
     
  12. Ossi8

    Ossi8 Gast

    Öh, ich seh da eigentlich kein Problem: Wenn er bisher nie eine DVD gekauft hatte ....... :D
    Dann müßte der Händler ja beweisen, dass henningl zuhause 700 DVDs besitzt. :->
    Dumm nur, wenn er ihm am Telefon gesagt hat "DVD geht nicht *mehr* ..."

    :D
     
  13. cubeATfrankfurt

    cubeATfrankfurt New Member

    Noch einmal zur Klarstellung:

    Gewährleistung ist gesetzlich geregelt, beträgt 2 Jahre und beträgt lediglich den Verkäufer (!). Im Prinzip gilt das hier Thread gesagte zu der Beweislastverteilung bei der Inanspruchnahme der Gewährleistung.

    Garantie ist eine freiwillige Leistung des Verkäufers oder Herstellers, zu der er in keiner Weise verpflichtet ist. So weit ich weiß, gewähren beispielsweise deutsche Autohersteller in Deutschland ohne Extrazahlung keine Garantie (!) mehr. Was eine Garantie abdeckt, ergibt sich auch aus dem Umfang der Garantie der im Einzelfall.

    Es werden tatsächlich derzeit in Deutschland die Verbraucher, die diese beiden Dinge nicht immer auseinanderhalten können, damit zum Teil gezielt verwirrt.
     

Diese Seite empfehlen