Garantieanspruch verfällt wegen RAM Nachrüsten???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von benster77, 6. Januar 2006.

  1. benster77

    benster77 New Member

    Hallo zusammen,

    eine Bekannte hat diese Woche ihr iBook mit einem Apple Care Protectionplan bei Apple eingeschickt. Sie hatte Probleme mit dem DVD-Laufwerk.

    Nun kam das Gerät unrepariert zurück. Der nachgerüstete Ram-Riegel war ausgebaut und in einem Schreiben erklärte man ihr, dass der Ram-Riegel von einem Dritt-Hersteller eingebaut wurde. Somit wäre die Garantie mit sofortiger Wirkung erloschen. Die Kosten für weitere Reparaturen würden von Apple nicht mehr übernommen.

    Ich dachte, ich fall vom Hocker, als ich das hörte. Ein solches Vorgehen ist mir noch gänzlich unbekannt.

    Verfällt die Garantie wirklich, nur weil der Ram nachgerüstet wurde? Was muss sie tun?

    Gruß, Benster
     
  2. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Nein, die Garantie/Gewährleistung verfällt nicht.

    Es gibt schon zig Urteile, außerdem beschreibt Apple das Nachrüsten vom Ram für den Endverbraucher im Handbuch.

    Im Windowsbereich kann man den Rechner komplett selber zusammenbauen und hat Gewährleistung auf die Bauteile.

    Ausnahme: Der Kunde beschädigt die Ware selber.

    Wenn man beim Einbau das Ram beschädigt verfällt außerdem damit nicht automatisch die Gewährleistung auf die anderen Komponenten.


    Dieses Dummdreiste Gehabe seitens Apple und einiger Händler ist nun schon seit bald 20 Jahren im Gerede.

    Leider muß man sein Recht einklagen

    Google mal nach den Gerichtsurteilen und schreibe die Aktenzeichen zusammen mit einer Aufforderung zur Rep. an Apple.
     
  3. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Dass Apple seine viel zu teuren RAM's auf diese Weise verkaufen will scheint mir nicht gerade die geeignete Umgangsform mit den Kunden zu sein. :teufel: :teufel: :teufel:


    Gruss GU
     
  4. Mathias

    Mathias New Member

    Apples Vorgehen ist in Deinem Fall einfach unverschämt. Der Einbau eines eigenen RAM-Riegels tangiert die Garantie des iBooks in keinster Weise. Ich würde mir das nicht gefallen lassen!
     
  5. Mathias

    Mathias New Member

  6. TomPo

    TomPo Active Member

    >Der nachgerüstete Ram-Riegel war ausgebaut und in einem Schreiben erklärte man ihr, dass der Ram-Riegel von einem Dritt-Hersteller eingebaut wurde.

    Von wem denn auch sonst? Apple selber stellt doch gar keine her, sondern kauft sie auch nur "zu" bzw. lässt sie anliefern. Natürlich mit dem "Gütesiegel Apple-RAM", was für ein Quark. Insofern verbaut Apple doch selbst RAM von Drittherstellern, oder irre ich hier? :shake: :shake:
     
  7. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Es geht dabei darum das das Ram von einem nicht-Apple Service eingebaut wurde, wer das Ram herstellt ist egal.
     
  8. macmissionar

    macmissionar New Member

    Das ist schon richtig, allerdings ist der Ram extrem Hochwertig. Kein Infeneon oder so ein "MAKENSPEICHER". Es ist glaub ich twinmos oder corsair. Also extrem teuer. Ich weiß von PCs, dass guter Ram viel ausmacht. Zwei Kumpels haben den Vergleich gemacht: Zwei identische Rechner, der eine mit 512mb (1x512) Twinmos und der andere 786mb (1x512 + 1x256) Infeneon. Der mit weniger Ram hat das Spiel wesentlich schneller geladen.

    Ich bin auch echt sauer, wenn ich höre, dass Apple sich so Anpinkelt!!!
     
  9. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    :eek: hä? Was soll das denn? Was bitte hat das einbauen von Ram mit dem DVD-Laufwerk zu tun? Vollkommener Schwachsinn!

    Das Dumme ist nur, dass man in diesem Fall sein Recht wohl einklagen muss. Ich würd auch den Vorschlag von CosmicAlien favorisieren:

    Falls das nicht hilft --> Anwalt
     
  10. DSLUser262

    DSLUser262 Member

    Wie wäre es, wenn man einfach den original Riegel einsetzt, bevor man das Ding zur Reparatur schickt?
     
  11. leonard_shelby

    leonard_shelby New Member

    war das RAM schnuckel den vielleicht fest verlötet und wurde vom "unqualifizierten" reparateur entfernt... ??

    da wäre das ganze gezetere seitens apple zumindest noch am ehesten zu verstehen...

    davon steht ja nun nichts im handbuch...
     
  12. CMs

    CMs New Member

    Hier mal zur Information der Original-Wortlaut zu den Vertragsbedingungen der AppleCare-Garantieverlängerung:

    e. Beschränkungen. Nicht vom Plan abgedeckt werden:
    (i) Installation, Abbau oder Entsorgung des abgedeckten Produkts bzw. Installation, Abbau, Reparatur
    oder Wartung von nicht abgedeckten Produkten (einschließlich Zubehör, Zusatzkomponenten oder
    andere Geräte wie externe Modems) oder elektrischer Anschluss außerhalb des abgedeckten Produkts;
    (ii) Schäden an den abgedeckten Produkten, die durch Unfall, Missbrauch, Vernachlässigung,
    unsachgemäßen Gebrauch (einschließlich fehlerhafter Installation, Reparatur- oder Wartungsarbeiten,
    die nicht von Apple oder einem Apple Autorisierten Service-Partner durchgeführt wurden), nicht
    autorisierte Änderungen, extreme Umgebungsbedingungen (einschließlich extreme Temperaturen oder
    extreme Feuchtigkeit), extreme physische oder elektrische Belastungen, Interferenzen, Schwankungen
    oder Spannungsspitzen der Stromversorgung, Blitzschlag, statische Elektrizität, Brand, höhere Gewalt
    oder andere äußere Einflüsse verursacht wurden;
    (iii). Abgedeckte Produkte, bei denen die Seriennummer geändert, unkenntlich gemacht oder entfernt
    wurde;
    (iv). Probleme, die durch Komponenten verursacht werden, die nicht Bestandteil des abgedeckten
    Produkts sind, einschließlich Produkte, die nicht von Apple stammen, wobei unerheblich ist, ob diese
    zusammen mit dem abgedeckten Produkt erworben wurden oder nicht;
    (v). Serviceleistungen, die aufgrund einer Gesetzesänderung nach dem Datum des Plans erforderlich
    werden;
    (vi). Wiederherstellung oder Ersatz von Daten oder Software, die auf dem abgedeckten Produkt
    gespeichert waren;
    (vii). Bereitstellung eines Ersatzgeräts für den Zeitraum, in dem das abgedeckte Produkt repariert wird.
    (viii). Abgedeckte Produkte, die verloren gegangen sind oder gestohlen wurden. Dieser Plan deckt
    lediglich solche abgedeckten Produkte ab, die vollständig an Apple zurückgesendet werden;
    (ix). Rein kosmetische Mängel an den abgedeckten Produkten (einschließlich aber nicht beschränkt auf
    Kratzer, Beulen und abgebrochene Plastikteile an Ports, die weder die Funktionalität beeinträchtigen
    noch die Gebrauchsmöglichkeit wesentlich einschränken);
    (x). Verbrauchsteile, wie zum Beispiel Batterien, sofern der Schaden nicht durch einen Material- oder
    Herstellungsfehler verursacht wurde, und
    (xi). Wartungsmaßnahmen vorbeugender Natur an den abgedeckten Produkten.

    Man beacht Punkt IV. Was heißt das nun?
     
  13. CMs

    CMs New Member

    Würden RAM-Bausteine als Komponenten, die nicht Bestandteil des abgedeckten Produkts sind, bewertet, selbst wenn sie zum Beispiel direkt beim Kauf eines Powerbooks mit erworben wurden, dann könnte Apple die vermeintlich erworbenen Garantieleistungen ja beständig ablehnen. Ich kann es mir nicht vorstellen.
     
  14. Lila55

    Lila55 New Member

    Damit das greift, müsste der nachgerüstete Speicher der Verursacher der Probleme bezüglich des DVD-Laufwerks sein (was eher unwahrscheinlich ist).
     
  15. Macziege

    Macziege New Member

    Wo wurde der Computer gekauft? Besteht das Problem mit den DVD-Laufwerk weiter?
     

Diese Seite empfehlen