gebrauchte Mac's

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Don, 1. Dezember 2000.

  1. Don

    Don New Member

    Hallo,

    ich bin Mac-Neuling und möchte mir evtl. einen gebrauchten Mac anschaffen.

    Diese Bezeichnungen 7600, 9600 etc. verwirren mich aber doch einigermaßen.

    Kann mir jemand einen Rat geben, welche Mac's zu gebrauchen sind.

    Einsetzen möchten ich Ihn, um mit Freehand zu arbeiten und zur Datenübertragung mittels Leonardo.

    Außerdem möchte ich meinen vorhanden Monitor, der an einem PC hängt (ja, ich weiß, aber unser Warenwirtschaftssystem läuft nun mal nur auf ner Dose) mittels Umschalter mit dem Mac teilen. Geht das?

    Ich bin für jede Antwort dankbar.

    Jürgen
     
  2. Macsimum

    Macsimum New Member

    Hallo,
    wichtig ist erstmal die zweite ziffer, die gibt nämlich die Generation an: x100 waren die ersten PowerMacs (mit PowerPC anstelle 68k-Prozessoren), sind dementsprechend schon ein bißchen veraltet. Die erste Ziffer gibt das Modell an, mit 74xx oder höher solltest Du ganz gut bedient sein, wichtig ist meiner Meinung nach der prozessor  604 sollte es schon sein  und der PCI-Steckplatz  die alten Modelle haben noch NuBus. Da gibts kaum noch Karten für, und man kann auf solche Rechner dann z.B. auch kein Linux installieren.
    Mit dem Monitor dürfte es keine Probleme geben, solche Boxen gibts glaube ich von Orange. Aber wenn Du die DOSe wirklich nur für ein Programm brauchst, ist vielleicht VirtualPC eine Lösung: Kostet ca. 125 DM inkl. DOS, und dann kannst Du problemlos Windows installieren. Das frißt allerdings Ressourcen, ist also nicht sehr fix. Nötig sind recht viel Mhz. und viel RAM.
    Hoffe, konnte helfen!
     
  3. friedrich

    friedrich New Member

    vergiß die alten Dinger. Freehand ist extrem prozessorhungrig. Und OS X wird auch nur ab G3 laufen. Jeder G3 wäre eine gute Wahl, besser natürlich ein G4. Das Problem bei gebrauchten Macs ist, daß sie selten günstig zu haben sind (anders als im PC-Gebrauchtmarkt). Aus meiner Sicht ist der Kauf eines neuen Rechners die beste Investition, wenn man nicht auf den Pfennig schauen muß.
    Und: Wenn Du einen alten Mac kaufst, wirst Du einfach nicht viel Spaß haben, weil er langsam ist (wie das halt so ist mit Computern...).

    Grüße,
    Ole
     
  4. Folker

    Folker New Member

    > wenn man nicht auf den Pfennig schauen muß.

    es ist ja meist so: wenn ich die Leistung eines "Gebrauchten" (sagen wir 12 - 18 Monate?) mit der eines "Neuen" vergleiche, so bekomme ich "neu!", verglichen mit einem Rechner der vor 12 Monaten evt. erheblich teurer und schlapper als das heutige Einstiegsgerät war, für relativ wenig Aufpreis ein Mehr an Leistung (auch eine größere HD will erst bezahlt sein).

    Folker
     
  5. HebieDtld

    HebieDtld New Member

    Hallo Jürgen, ich finde schon, gerade für Einsteiger, ist ein gebrauchter Mac keine schlechte Wahl, er sollte allerdings wirklich preislich attraktiv sein. Du kannst sehr gut erste Erfahrungen sammlen, um Dir später dann mal 'nen Neuen zuzulegen und bei dem weißt Du dann wenigstens genau was Du brauchst und willst und wie er funktioniert. Je nach Leistungsbedarf solltest Du dennch keinen allzu alten Apparat nehmen (PowerPC Minimum, 603, besser 604 Processor aufwärts).
    Fall Du einen Gebrauchthändler brauchst, ich hätte einen zwischen Nürnberg und München wo Du zwischen 400,- und 4000,- DM fast alles bekommst. Bei Interesse maile mir bitte direkt, dann könnten wir Adresse/Telefon austauschen.
    Gruß Hebie
     
  6. Tom

    Tom New Member

    ich würde dir zu einem "beigen" G3 raten. Habe vor ein paar Tagen einen für 1600.- gesehen. Der ist immer noch ganz fix und wenn du eine USB/Firewire Karte einbaust, super kompatibel zu allem was Apple jemals gebaut hat. Die Nachfolger davon sind die blau-weiss (bw) genannten G3s. Die haben dann schon USB/FW als Standardausstattung und kosten immer noch (zu?)viel Geld.
     
  7. schief

    schief New Member

    Normalerweise ist das beim Mac wirklich so dass die gebrauchten was Preis-Leistungs-Verhältnis angeht unattraktiv sind, weil aus irgendeinem Grund der Preisverfall bei gebrauchten Macs im gegensatz zur PC Welt nicht einsetzen will.
    Ich pflichte dem bei was schon gesagt wurde: ausser Du hast ein gutes Angebot vor der Nase schau Dich um was Neues um.
     

Diese Seite empfehlen