Geheimdienst-Morde zur Gefahrenabwehr

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maclin, 30. Januar 2012.

  1. maclin

    maclin New Member

    Ob man sich bewusst ist, was das für eine Bedeutung für ein gesundes Rechtssystem hat?
    Eine Aushöhlung.
     
  2. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Interessante Frage: Was ist ein gesundes Rechtssystem?
     
  3. McDil

    McDil Gast

    Solche Dinge sind nicht nur denkbar sondern auch möglich und bei entsprechender Machtkonstellation auch wahrscheinlich. Und irgendwelche Arschlöcher, die zuviel CIA-FBI-NSA-etc.-Thriller gesehen haben wünschen sich das womöglich, weil dann die "Guten" am Ende immer den "Bösen" den Garaus machen.
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Unter den Befürwortern befinden sich unverhältnismäßig viele James-Bond-Fans.
    Die denken, wenn es mit dem Töten klappt, dann klappt es auch mit den Bondweibern.

    :augenring
     
  5. maclin

    maclin New Member

    In der Tat!

    Gehen wir mal davon aus, dass die Todesstrafe eigentlich mit den Menschenrechten nicht vereinbar ist. Nun ist es so, dass es Staaten gibt, die behaupten, ein gesundes Rechtssystem zu haben. USA zum Beispiel. Und sie kennen die Todesstrafe. Dort sitzt der Verurteilung ein Richter zuvor. Genauso besteht die Möglichkeit einer ordentlichen Verteidigung (lassen wir mal die Frage nach der Menge des Geldes weg).

    Nun gibt es immer wieder misliebige Personen. So mancher Staat, speziell Regierung, wäre froh, sie schnell und unbeobachtet eliminieren zu können.
    Nun, wenn da so manch einer die "Erlaubnis" hat, sind dementsprechende "Aufträge" Tür und Tor geöffnet. Ohne Gericht. Ohne Öffentlichkeit. Ohne Anwalt.

    Ja, die Verschwörungstheorien leben immer wieder von einer neuen Saat.
    Oder passiert das schon jetzt tatsächlich und das nicht nur im Film?
     
  6. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Da fällt mir Guantanamo ein...
     

Diese Seite empfehlen