Geht Amerika ab?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Kevin, 20. Mai 2002.

  1. iSenbart

    iSenbart New Member

    Kinderquatsch.
    Ein Land, das sich einen Taxifahrer zum Oberdiplomaten erwählt, ist bis ins Mark krank.
     
  2. iSenbart

    iSenbart New Member

    Dein Hirnmord. Für den, akiem, bist Du verantwortlich.
    Warum liegst Du noch nicht im Bett? Nimm Dir ein Beispiel an Deinem Ridge, dem Southern.
    Dein Cube braucht auch Ruhe.
     
  3. eman

    eman New Member

    Dann hat George Bush die Klonkriege nur angezettelt, um später der Imperator zu werden? Geschickt....
     
  4. ughugh

    ughugh New Member

    Ich habe überraschenderweise keine Verschwörungstheorie präsentiert, sondern interessante Tatsachen - dahinter muß gar keine Verschwöhrung stehen, sondern schlichte handfeste wirtschaftliche Interessen der Administration Bush - die Auswirkungen mögen dieselben sein (sie sind es nicht wirklich), aber deswegen wird aus dem Öl-geschäft Bush noch lange keine paranoide Verschwöhrung ;)

    Aber in Anbetracht der Tatsache, daß es sich bei den 2 letzten groß aufgebauten Gegnern (Hussein und Bin Ladin) um ehemalige CIA-Mitarbeiter handelt (was eine unbestrittene Tatsache ist), und unter der Prämisse, daß Bush Senior vor seiner Präsidentschaft CIA-Chef war und vielleicht noch der Tatsache, daß die Taliban eine Ölpipeline verhindert hat, und die Bushs ihr geld (u.a.) mit Öl machen, bleibt da natürlich viel ... hmmm ... Gestaltungsspielraum :) ... aber solchen Theorien gebe ich mich eher als intellektueller Übung hin, weil die Konsequenzen daraus, daß sie vielleicht wahr sind, mir doch zu ungeheuerlich erscheinen.

    PS: terkil - einfach Weltbilder sind gefährlich ... und wenn es nur ist, weil dir bestimmt gleich wieder der Narr ins gesicht hupfen wird :) - Guten Morgen Harlekin :)
     
  5. Kevin

    Kevin New Member

  6. Giadello

    Giadello New Member

    Danke für den Link ... habe eben mal in einige Leserforumsbeiträge geschaut. Was da ungezwungen in revisionistischer Sch... gerührt wird - ekelhaft. Kaum lesen sie einen amikritischen Beitrag, rollen sie die WK II Schlachten wieder auf. Brrrr...
     
  7. Wer sagt eigentlich, daß es jehmals Ziel war, Osama zu bekommen? :) ... man brauchte halt gerade nur mal einen Bösewicht. :)

    An den Meldungen der letzten Wochen kann man sogar ohne paranoide WTC-Conspy dran fühlen, das irgendwas nicht paßt, und daß wohl die (angeblich abgeschaffte) Desinformationsbehörde Bushs ihre Arbeit aufgenommen hat.
     
  8. Die Forumsbeiträge bei Telepolis sind in etwa auf dem Niveau der Beiräge auf Heise - das liegt in der Natur der Sache :)
     
  9. Giadello

    Giadello New Member

    Das mag schon sein. Allerdings sind es im TP-Forum doch andere Leute. Außerdem: wenn jemand nix anderes als "mit Linux wär' das doch passiert" posten kann, dann zeugt es zwar von Grenzdebilität, aber Harmlosigkeit. Etwas anderes ist dann schon, wenn Leute sich in halbwegs gepflegtem Deutsch darüber unterhalten, wie man die Amis aus unserer Kultur herauszwängt. Und daß der WK II von den Alliierten begonnen wurde ... die Wehrmacht war sowieso die beste ... etc.
     
  10. Eigentlich ist das TPF eher links orientiert - da gibt es halt nur ein paar Trolle, die sich ihren Spaß erlauben - und Alt-68er (und deren geistige Kinder) haben nunmal das Problem, auch den letzten Quatsch noch bei ner Tasse Jasmintee diskutieren zu müssen, anstatt die Spinner einfach zu ignorieren.
     
  11. Giadello

    Giadello New Member

    Das schienen mir keine Trolle zu sein. Ansonsten: Dein Wort in Heises Ohr.
     
  12. Kevin

    Kevin New Member

    Das isses ja!
    An einem Tag die Info: Ja, man habe von Terroranschlägen gewusst. Nur gewusst, aber man hätte das Desaster nicht verhindern können, weil man eben nichts genaueres wusste.

    Dann, nur einen einzigen Tag darauf, war in der Zeitung zu lesen:
    Eine Expertenkommission hatte den Terroranschlägen zuvor(!) einen Bericht vorgelegt, der auch Selbstmordanschläge mittels Flugzeugen auf das WTC, Pentagon und andere bedeutende Gebäude nicht ausschloss, ja sogar prophezeite. Sprich: Wenn es einen Anschlag gibt, dann werden vermutlich mit Sicherheit diese Gebäude die Ziele sein.

    Das Problem ist, dass es zuerst einmal hieß, man habe Wind bekommen von bevorstehenden Anschlägen, man wisse aber nicht, wo und wie Diese hätten stattfinden sollen. Man fügt hinzu: Man hätte dieses Desaster nicht verhindern können. Aber: Wenn ein Bericht von Experten vorlag UND die USA von einem Terroranschlag Wind bekommen haben, warum wurden dann nicht enstprechende Sicherheitsmaßnahmen (WTC und auch Pentagon) eingeleitet ???????

    Ist das nicht komisch? Von der Lüge mal ganz zu schweigen.
    Nebenbei: Das FBI, CIA oder wie diese ganzen Orgas heissen, haben auffällig viele Araber in den Flugschulen registriert, die aber fast alle nicht das Landemanöver lernen wollten. (Wobei die Terroristen dabei selber doof sind, weil sie die Aufmerksamkeit erregen ---> Glaubwürdigkeit der Information) Aber, die Information steht...

    Die Frage ist: Isst da was dran? Alles spricht dafür.
     
  13. terkil

    terkil Gast

    Tjaaaa, hinterher haben se das dann alle gewußt...........
    Boooahhhhh, is ja langweilig....

    <Die Frage ist: Isst da was dran?>

    NATÜRLICH NICHT !!!!
     
  14. ughugh

    ughugh New Member

    Zu denken geben sollte (mal die - teilweise doch sehr gewagten - Theorien bei Telepolis ausser acht lassend) - die Tatsache, daß der CIA, das FBI und hasse nich jesehen zwar angeblich vor dem Attentat nichts davon mitbekommen haben woll(t)en, aber dann binnen Stundenfrist ganz bestimmt und mit absoluter Sicherheit den Haupttäter präsentieren konnten - und dies bis heute nicht vernünftig belegen können.

    Und jetzt: Man zettelt Kriege an gegen ein "Netzwerk von Terroristen", versucht jedem Typen habhaft zu werden, der "Bin Ladin" auch nur aussprechen kann, aber trotzdem gibt es immer noch opperierende Gruppen - deren verstärkte Aktivitäten ja irgendjemand jetzt bemerkt haben will, die man offensichtlich kennt, teilweise sogar über Mittelsmänner Kontakt mit ihnen hat, aber trotzalledem nicht aushebt? Wofür dann der ganze Kriegstanz? Also sorry - irgendwo in diesem ganzen Räderwerk "gegen den Terror" hakts gewaltig, und das wird immer offensichtlicher, je länger das Possenspiel des Bush-Clans (nicht der Amerikaner) dauert.
     
  15. terkil

    terkil Gast

    So spät noch auf dem Kriegspfad, Uhg ?

    Diese Verschwörungstheorien, da sind die Amis ja Weltmeister drin.
    Es sind halt islamische Terroristen gewesen, die das WTC niedergemacht haben.
    So wie Baader-Meinhof in den 70er Schleier gekillt haben.
    Nix mit Conspiracy und so... Alles Quatsch !
     
  16. Harlekin

    Harlekin Gast

    @ terkil

    Wenn es Dir persoenlich reicht die einfachen Erklaerungsmuster der Propaganda zu verinnerlichen, bitte sehr. Wird ja keiner zum Nachdenken gezwungen.
    Mit der Realitaet hat das aber erfahrungsgemaess wenig zu tun.

    .
     
  17. terkil

    terkil Gast

    Oh Entschuldigung, hab mich verschrieben. Meinte natürlich ugh
    (und nicht uhg)

    Wünsche nunmehr allen Beteiligten dieses wirklich amüsanten Forums noch einen angenehmen Abend und eine geruhsame Nacht, um mal die Worte eines allseits bekannten Sprechers der "Tagesthemen" zu gebrauchen.
     
  18. Kevin

    Kevin New Member

    Ja, gefickt eingeschädelt ;-)))
     
  19. Kevin

    Kevin New Member

    Ich werde das mit großer Skepsis betrachten, wie die Anderen ja auch. Mal schauen wie sich der Bush-Besuch in Berlin gestaltet...
     
  20. terkil

    terkil Gast

    Terroristen hin, Taliban her.... Die Afghanen sind sicher froh, daß sie die Taliban los sind. War sicher kein angenehmes Leben da, als die Taliban da regiert haben, besonders für die Frauen nicht. Wurden behandelt wie der letzte Dreck.

    Wer früher mal wen unterstützt hat und warum, was spielt das jetzt noch für eine Rolle. Klar haben die Amis mal Saddam Hussein unterstützt, aber das ist lange her. Eine "große Allianz" gegen Saddam Hussein wird Bush nicht zustande kriegen, wie 1991. Deshalb werden die den Irak auch nicht "überfallen". Die Iraker müssen sich den halt selbst vom Hals schaffen, wenn sie das denn wollen.

    Wie heißt es doch so schön: Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.
     

Diese Seite empfehlen