geil: W32.sasser.worm

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Kay-Uwe, 3. Mai 2004.

  1. Kay-Uwe

    Kay-Uwe New Member

    ;(

    bin mal eben meinem Mac untreu geworden (seit Tagen!!!!) und wollte was über winschrott - Rechner nachschauen => gleich den neuen Wurm eingefangen.

    Ich LIEBE MacOS

    ;( ;( ;(
     
  2. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Hi Kay-Uwe,

    das nenne ich mal Werbung für Mac.
    Gehe einfach zu jemandem der einen PC hat, fange dir einen Wurm ein und sage ihm das er mit einem Mac NIE solche Probleme hätte. :D :D :D

    Wird sowas wenigstens von Apple gefördert. :rolleyes:

    MfG Amigoivo
     
  3. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member


    Wer nicht hören will muss fühlen. :devil:
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    stimmt und simmt nicht. Würde MacOS so verbreitet sein wie Windoof, hätten wir die gleichen Probleme
     
  5. NoArts

    NoArts New Member

    Klar, wo sonst, glaubst du, kommen denn all diese Würmer und Viren her?

    Na?

    Eben!

    :D
     
  6. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    Persönlich hätte ich nichts dagegen, wenn es so bleibt wie es ist. Positiver Konservativismus.
     
  7. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    Die Dosen-Abteilung bei Apple, die immer die Geschwindigkeit der neuesten Pentiums und Athlons usw. testen muss, vertreibt sich bestimmt damit die Langeweile, weil sie die lustigsten Dialogboxen sicher schon kennen. :)
     
  8. oli

    oli New Member

    im web-server bereich ist die verbreitung von windows deutlich geringer. trotzdem bekommen meist die dosen eins auf die mütze. deswegen gehe ich nicht zwangsläufig davon aus, dass bei einer stärkeren verbreitung von anderen betriebssystemen, diese die gleichen probs bekommen. sie sind vieleicht einfach sicherer.
     
  9. Kay-Uwe

    Kay-Uwe New Member

    Ascheaufmeinhauptstreu! :crazy:
     
  10. graphitto

    graphitto Wanderer

    Letztlich werden hier mal wieder die unbedarften Aldi-PC-Käufer abgestraft, die nicht wissen, was ein Patch ist, und aus »Sicherheitsgründen« die automatischen Updates abgeschaltet haben. :crazy:

    Ich war am WE und auch heut vormittag einige Zeit mit meiner alten W2K-Möhre unterwegs. Hatte mir allerdings letzte Woche schon den aktuellen MS-Patch gezogen und installiert. Daher auch kein Problem mit dem Herrn Sasser.
    Ergo, immer schön updaten und patchen, bevor du mit Windoof ins Netz gehst.

    Und unter X immer schön die Softwareaktualisierung laufen lassen. :cool:

    gruß
     
  11. oli

    oli New Member

    da gab es doch kürzlich einen patch der bei einigen maschinen dazu führte, dass sie nicht booteten.
    das nenn ich sicherheit:cool:
     
  12. fruitcompany

    fruitcompany New Member

    Ich find's köstlich... :D

    Ich sitze gerade an meinem Toshiba XP Laptop (in einem großen Firmennetzwerk) und warte einfach, bis er sich verabschiedet. Dann geh ich nach Hause und setze mich an meinen Mac.... :):):)
     
  13. kawi

    kawi Revolution 666

    Diese Aussage wird durch häufiges Wiederholen auch nicht richtiger und kann getrost als spekulativer Bullshit abgetan werden. Sorry. Aber genau das ist eins der größten fehlurteile die es gibt.

    Richtig ist das MacOS bei größerer Verbreitung sicher auch häufiger Ziel derlei Attacken wäre. Falsch ist einfach in den Raum zu stellen das die Auswirkungen auf Systemebene die gleiche wäre. das zauberwort heißt Systemarchitektur. und hier unterscheiden sich die beiden Systeme zu sehr. Windows is praktisch "broken by design". da kann ein Normaler userprozess auch die gewalt und die Kontrolle über systemprozesse übernehmen. Und der default administrator kann ohne weiteres zutun sein komplettes OS Abschießen. Die Grundarchitektur von Windows lässt es zu das verschiedene ausführbare Dokumente exitieren die ungefragt verschiedene Schadroutinen ausführen können.

    Eine Lücke wie die im RPC Dienst und das einschleusen des Wurmes darüber mitsamt seiner schadroutine OHNE direktes Eingreifen des Users, ist beim Mac Os in der Form schlicht und einfach nicht möglich, weil die systemarchitektur das nicht zulässt.

    Womöglich wäre MacOS bei größerer verbreitung mehr das ZIEL solcher und ähnlicher Attacken. das das aber die selben probleme wie bei windows mit sich bringen würde ist einfach mal Humbug.

    ausgenommen davon sind natürlich dateianhänge die man per mail bekommt und bei denen man so blöd ist sie anzuklicken. (und bei passwortabfrage evtl auch noch bestätigt)
    Nur bei dieser Sorte Viren hier wäre die Gefahr bei bei höherer verbreitung des macOS X in etwa die gleiche. Für das Klickverhalten auf alles was bunt aussieht ist aber der user selbst verantwortlich.
    Alles andere was an Würmern, trojanern ect unterwegs ist benötigt eine Systemarchitektur die das fortbilden solcher Virenkulturen begünstigt und die ist im OS X einfach nicht gegeben.

    Wie gesagt Klick&error Viren ausgenommen. Aber eigentlich lernt man mittlerweile schon im Kindergarten das man keine dateianhänge ausführen sollte die man nicht angefordert hat.
     
  14. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member


    :D :D :D :D
     
  15. Kay-Uwe

    Kay-Uwe New Member


    nicht unbedingt der "unbedarfte Aldi-PC user, sondern eher: so selten mit dem Rechner im Netz, dass ich nix mitbekommen hatte von den Viren-/ Sicherheitswarnungen.
    Egal, "Schaden" war -dank Heise "security"-Seite- schnell behoben.

    Trotzdem: sch.... Win$ :-(
     
  16. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Erzählt mir ein Kumpel heute Abend:"Mein PC im Büro war plötzlich schwarz. Fuhr wieder hoch - wurde wieder schwarz - und so..."

    Ich *klugscheisserfresse*: "AHA! W32-Sasser."

    Er *windoofanwenderfresse*: "Du weisst???"
    Ich:"Logo"
    Er:"Warum?"
    Ich:"Steht in allen Foren dieser Welt"

    Schliesslich kenne ich die ganze Welt und das angrenzende Ausland.
    *mirselberaufdieschulterklopf*
     
  17. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    weiss jm. ob der auch aktiv wird, wenn man was per e-mail verschickt oder empfängt? ich würde gerne jemandem das patch schicken.
     
  18. kawi

    kawi Revolution 666

    Es reicht eine Internetverbindung aufzubauen. da muss nichtmal ein programm zusätzlich an sein. Eine einfache Einwahl und da isser.
    Ohne patch hilft da nur evtl die firewall zu aktivieren, alle ports dicht zu machen und dann einwählen.

    oder gleich ein älteres Windows zu wählen ... betrifft ja nur 2000 & XP.
    da frag ich mich bei all den paranoias die diese Plagen auslösen (Blaster, sasser, Netsky, beagle) und all die zeit nach befall das wieder hinzubiegen, ob otto Normal user der für 1000 EUR seine DOSE als vermeintlkiches Schnäppchen im Aldi gekauft hat nicht mit nem eMac für 699 EUR besser dran gewesen wäre ;-)

    Kein Mitleid für DOSen user.
     
  19. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Davon würde ich abraten. Es sei denn, der Empfänger habe Windows ME. Als 2000- oder XP-User ist er dran, kaum ist er drin. Bevor er das Mail hat, hat er Sasser. Eine Sasser-Infektion bedarf keiner Aktivität, online sein genügt.

    Ich habe den Patch auf eine CD gebrannt und reise damit über Land. Heute Vormittag habe ich acht Deppenkinos entwurmt. Das lasse ich mir bezahlen. Ist ja nicht verboten, mit dummen Leuten Geld zu verdienen. (Bsp. Gates)
     
  20. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    naja … meiner daheim ist auch befallen. aber den hab ich eigentlich nur, um mal schnell was nachzuschlagen. ich hab den in der woche vielleicht höchstens ne halbe stunde an. allerdings hab ich mir heute kurz auch gedacht, dass es vielleicht besser wäre daheim auch einen mac zu benutzen. dagegen spricht der wirklich sensationelle anschaffungspreis der dose für 150 öre. für ne halbe stunde die woche kaufe ich mir keinen porsche. ;-)

    noch nicht. aber wenn die millionen kommen …
     

Diese Seite empfehlen