geister-datengrösse beim kopieren

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von duda, 29. Januar 2003.

  1. duda

    duda Gast

    unter os 9.1 kopiere ich irgend ein ordner von meiner hd auf die 2. interne ide-festplatte. die originalgrösse ist 4.2mb, die grösse der kopie jedoch plötzlich 34mb. weitere versuche, via drag & drop, geben mal das dreifache, mal das zehnfache an grösse der ursprünglichen dateien. der inhalt der dateien ist jedoch identisch. wieso das?
    erste hilfe meldet keine fehler. beide platten sind hfs+ formatiert.
    mein freier festplattenplatz wird so ziemlich eng!
     
  2. duda

    duda Gast

    uups. habe gerade gesehen, dass das volumen auf der platte, wo ich hinkopiere eigenartigerweise mac os standard format anzeigt. wieso, weiss ich nicht, da ich die platte (mit mehreren volumen) als hfs+ formatiert habe. die anderen volumen auf der platte sind immer noch hfs+.
    1) hat die geistergrösse was mit den versch. formaten der volumen zu tun?
    2) wodurch kann ein einzelnes volumen plötzlich ein anderes format kriegen? und kann ich das rückgängig machen?
     
  3. maccie

    maccie New Member

    Die Blockgröße ist bei den beiden Formaten verschieden, deshalb auch die versch. Größen der Dateien. Nachträglich kannst Du die Formate nicht wechseln, es sei denn, durch Löschen aller daten. Zu2) ????????? keine Ahnung.
     

Diese Seite empfehlen