GEMA befürwortet Privatkopie

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Der lächelnde Mac, 24. Januar 2006.

  1. Früher hätte man hier damit sogar eine Diskussion anfangen können - mit der Meldung: "Weniger Milch rettet Leben", dem neuesten Slogan der Ratgeber. Inzwischen ist keiner mehr da, den das Thema interessieren könnte.

    Deshalb was anderes.
    Laut GEMA bezahlt der Käufer an der Kasse für jeden CD-Rohling rund sieben Cent Abgaben je Spielstunde. Für einen CD-Brenner fließen pauschal 7,50 Euro an die GEMA und für jeden DVD-Brenner rund neun Euro. Jede Datensicherung sponsert demnach die Künstler. Eine gute Sache. Deshalb befürwortet die GEMA auch ausdrücklich die Privatkopie. Da Privatkopien eh' nur von Medien ohne Kopierschutz gemacht werden können/dürfen, trifft es nicht die großen Konzerne, deren Hits geschützt sind, sondern Zitat: "Das ist auch eine Frage des Repertoires".

    Kauft leere CDs und DVDs!
     

Diese Seite empfehlen