GEMA beklagt Stimmungsmache durch Youtube

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Wolfgang1956, 28. Januar 2013.

  1. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Bei dem Gehabe der GEMA braucht sie sich nicht wundern, dass sich jeder vor Leistungen an sie weitestgehend drückt. Als Institution ist sie ähnlich veraltet wie die GEZ ... Nur erbringt die GEZ wenigstens noch einigermaßen nachvollzieh- wie sicht- und hörbare Leistungen. Bei der GEMA muß man (gerade als Laie) auch Bilanzen lesen können. Kommen ihre Einnahmen den wirklich bei den Künstlern an? Da hat doch so mancher seine Zweifel ...
     
  2. iM@ryAnn

    iM@ryAnn Gast

    Zu alt GEZ (bis 31.12.2013 http://de.wikipedia.org/wiki/ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice) neu: Beitragsservice ursprünglich: Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda (http://de.wikipedia.org/wiki/Reichsministerium_für_Volksaufklärung_und_Propaganda) .

    RE Wolfgang1956:
    "Nur erbringt die GEZ wenigstens noch einigermaßen nachvollzieh- wie sicht- und hörbare Leistungen"

    Ausschnitt aus der schriftlichen Forderung des Beitragsservice ex.GEZ
    Vielleicht wissen Sie es schon:
    Ab dem 01.01.2012 ändert sich die Rundfunkfinanzierung. PRO WOHNUNG IST EIN RUNDFUNKBEITRAG ZU ZAHLEN, !!!!!!!! UNABHÄNGIG DAVON, OB UND WIE VIELE RUNDFUNKGERÄTE VORHANDEN SIND!!!!!!!!
    TV Sendungen un-verschlüsselt ins internet einspeisen um WWW Nutzern zusätzlich zu Gebühren zu zwingen - WER aus der Geschichte nicht gelernt hat ist dazu gezwungen sie zu wiederholen.
    Vergleich: Jede onlineVideothek öffnet ihre Foren und sendet nun unverschlüsselt zwingt aber aufgrund ihrer Präsens zu ZWANGS Gebühren - Das ist "nachvollzieh- wie sicht- und hörbare Leistungen" - das ist untragbar mit welchen Zuständen Maschinen zugunsten der Einschränkungen der Menschenrechte das Frei Denken eingeschränkt und aberkannt werden- Patente auf´s Denken oder eher ein neues Verantwortungsbewußtsein - (das erstere scheint auf Dauer PROFITABLER und setzt aber Bevormundung voraus)???

    Verfall und Wiederaufbau der Kultur - Albert Schweitzer:
    "Materielle und geistige Freiheit gehören innerlich zusammen. Die Kultur setzt Freie voraus. Nur von diesen kann sie gedacht und verwirklicht werden ... Hätten die Verhältnisse sich so entwickelt, dass ein bescheidener und bleibender Wohlstand immer weiteren Kreisen zuteil geworden wäre, so hätte die Kultur davon viel größere Vorteile gehabt als von allen materiellen Errungenschaften .. Diese machen zwar die Menschheit als solche freier von der Natur... Zugleich aber vermindert sich die Zahl der unabhängigen Existenzen. ... Die gewöhnliche Überbeschäftigung des modernen Menschen in allen Gesellschaftskreisen hat zur Folge, DASS DAS GEISTIGE IN IHM VERKÜMMERT ... absolute Untätigkeit, Ablenkung von sich selbst und Vergessen sind ein physisches Bedürfnis für ihn.
    Nicht Bildung sucht er er, sondern Unterhaltung, und zwar solche, die die geringsten geistigen Anforderungen stellt ... Wie aber verläuft der Weg, der aus der Unkultur zu Kultur zurückführt? Gibt es überhaupt einen solchen Weg?"
     
  3. mac-christian

    mac-christian Active Member

    @ iM@ryAnn: Hast du nen Sprung in der Schüssel?
     
  4. Die Welle

    Die Welle Gast

    Behalten sie doch einmal Bitte Ihre subjektiv ausgerichteten und beleidigenden persönlichen Angriffe auf ihr privates Gehege beschränkt DANKE - Mirror Opinion
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Tut mir leid @DieWelle
    ich kann die Frage von mac-christian irgendwie nachvollziehen. Vielleicht hätte ich es nicht so knallhart formuliert, aber dieser wirre Kommentar von iM@ryAnn, ohne Bezug auf das Eingangsposting....
    Da darf man sich schon fragen was das soll.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen