Genug von Apple, wechsle zu Windoof

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von pi, 29. Februar 2008.

  1. pi

    pi New Member

    Enttäuscht von Apple, es folgt der Abschied

    Ich bin eigentlich ein eingefleischter Mac-User. Habe schon etliche (15) Macs gehabt und hätte nie gedacht, dass ich das mal sage: Der nächste

    Computer läuft mit Windows und Linux.

    Folgendes ist passiert. Hatte ein MacBook weiss mit Intel Core Duo. An diesem hatte ich ziemlich viel angehängt. Firewire Festplatte, USB

    Handset, USB Festplatte, externer Monitor, KVM, USB DVD-Brenner. Eines Tages wollte ich noch eine Webcam anschliessen. Da ich aber

    keine USB Ports mehr zur Verfügung hatte, grabte ich in meiner IT Kiste und fand ein USB Hub mit Speisung. Sobald ich das Hub angeschlossen

    habe, schaltete sich mein Laptop mit einem kurzen Knistern ab. Oh Scheisse, dachte ich, denn der Laptop kam danach nicht wieder hoch. Da lief

    überhaupt nichst, wenn ich den Einschaltknopf betätigte. Mein Pech war, dass die Garantie seit einem halben Jahr abgelaufen war. Mit grosser

    Hoffnung ging ich zu Dataquest Zürich (Official Apple Retailer). Die Reparatur würde mich 1100.- kosten, weil das Mainboard ausgetauscht

    werden muss. Für 1500.- krieg ich schon einen neuen mit Intel Core 2 Duo. Mmm, also nein.

    Dataquest verrechnete mir 175.- für die Offerte und ich war sauer. Da schrieb ich Apple Schweiz AG einen Beschwerdebrief. Es kann doch nicht

    sein, dass wenn ich was am USB anhänge, der ganze Computer abraucht!? Daraufhin antwortete mir Apple in einem Brief ich solle mich doch

    unter der Nummer xxx melden, mit der Bearbeitungsnummer xxx. Also rief ich an. Der Typ meinte dann, dass er nichts findet und ich soll nochmal

    mit der Seriennummer anrufen. Gesagt, getan. Laut Apple gehört das Gerät jemand anderem!!! Ich habe sogar die Quittung von dem Laden

    mitgeschickt!!! Eine Dame erklärte dann, das sei eine andere Abteilung und die müssen sich das ganze erstmal anschauen und sie würden mich

    zurückrufen.

    6 Stunden später rief mich ein Herr von Apple an und teilte mir mit, nachdem er meinen Brief erneut gelesen hat und Abklärungen mit einem

    Techniker nahm, dass sie nichts für mich tun könnten. Es sei mein Problem, auf gut deutsch.

    Ich persönlich finde das ein bisschen frech. Seht ihr das anders?
    In letzter Zeit hatte ich ziemliche Probleme mit meinem Mac. Zum Beispiel wollte ich mit Skype Video telefonieren und habe daher eine Kamera

    gesucht. Zuerst kaufte ich eine 20 Euro Kamera und sie lief vorerst ohne Probleme. Einige Tage später gar nicht mehr. Als ich 2 Tage damit

    verbracht habe, einen Treiber zu suchen (Macam und solches Zeug) kaufte ich mir eine 50 Euro Kamera welche jetzt läuft. Aber wieso sollte ich

    so viel Geld ausgeben für einen Mac und danach noch Zeit verschwenden Software, Treiber und Hardware zu suchen?

    Der nächste Computer wird ein hundsgewöhnlicher PC sein. Weniger Probleme hoffe ich..

    Eure Meinung dazu interessiert mich.
     
  2. maceddy

    maceddy New Member

    Falsches Forum, mit Deinem Problem bist Du in einem PC-Forum besser aufgehoben. :rolleyes:
     
  3. benqt

    benqt New Member

    Na dann
    viel Spaß

    mit

    deinem

    neuen

    PC. Die Kistenschieber gewähren
    ja im Gegensatz zu Apple

    auch nach der

    Garantiezeit noch Garantieleistungen.

    Zudem: Ärger mit 1 vom 15 Rechnern, da
    kann ich schon verstehen

    wenn du durchdrehst!

    Gruß
    Markus
     
  4. marc12353

    marc12353 New Member

    Wozu kauft man sich ne Webcam wenn man ein MacBook hat???
     
  5. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Ich hab auch mal gewechselt. War schlimm. Das hab ich nicht mal 2 Monate ausgehalten.
     
  6. phil-o

    phil-o New Member

    Naja, wenn's denn so war, kann ich den Ärger einigermaßen verstehen –*habe selbst seit einiger Zeit massive Probleme mit meinem iMac und war dumm genug, keine Garantieerweiterung für das Gerät mitzukaufen.

    Nur finde ich es reichlich blauäugig zu glauben, man würde mit einem hundsnormalen PC weniger Probleme haben.

    Mittlerweile ist doch der gesamte Computerkrempel, den man für Consumer-Preise kriegt, nur noch auf Billigproduktion und einen frühen Tod angelegt (die Lebensdauer eines Consumer-Laptops wird von den Herstellern mittlerweile auf zwei Jahre angelegt) – und Apple kann (und will – schließlich will man ja gutes Geld verdienen) an Komponenten nur verbauen, was andere billig herstellen.

    Ich jedenfalls kauf' keinen Computer mehr ohne Garantieerweiterung – mal sehen, wie lange es so etwas bei den jetzigen Qualitätsverhältnissen überhaupt noch gibt (dass man eine solche KAUFEN muss, ist ja ohnehin schon ein ziemliches Ding).

    ...und ein PC kommt mir allein wegen Windows schon nicht mehr ins Haus –schließlich ist der Mac am Mac das OS.
     
  7. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Sicher eine gute Entscheidung! Man hört ja im Allgemeinen aus der Wintel-Welt nur Gutes. Stabil, vorbildlicher Service, Kundenfreundlichkeit, billig... und die meisten Menschen nutzen Windows!
    Mach's gut, viel Glück, schön, dass du mal reingeschaut hast!

    Andererseits - man sollte niemals im Zorn so schwerwiegende Entscheidungen treffen. Schlaf doch mal eine Nacht drüber. :)
     
  8. maceddy

    maceddy New Member

    Zumal der Verursacher auch bei der vielen angeschlossen Hardware liegen könnte.
     
  9. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ja, das ist eine alte Weisheit, dass die meisten Computer-Fehler vor dem Bildschirm beginnen. :teufel:
     
  10. pi

    pi New Member

    Naja, ich habe von Mac-Usern schon bessere Antworten erwartet. Bis auf phil-o und Hop Singh sind alle Kommentare für an Arsch. Hey Jungs, habt ihr Kleingeld? Ruft jemanden an, den's interessiert, was ihr zu sagen habt!!!
     
  11. maceddy

    maceddy New Member

    Was willst Du denn hören? An meinem G5 rauchte ein SATA-Port ab - nach 11 Monaten - das Bord wurde von Apple schnell ausgetauscht - 2 Tage vor Garantieende hat sich die Grafikkarte verabschiedet, habe ich wohl zerstört durch mehrfaches ziehen und stecken des Monitorkabels im laufenden Betrieb - wurde auch von Apple ausgetauscht.
    Viele Zubehörteile halten sich nicht an die Spezifikationen, der Aufgenommene Strom ist höher wie vorgesehen, dazu gab es sogar in PC-Zeitschriften schon Berichte. Auch PC's mögen nicht jede Hardware - ist eben so.

    Und wenn Du mal lesen willst womit sich Hersteller und Händler rumschlagen müßen, ein Fall der Technisch nicht möglich ist >>> Klick auf den Link


    http://www.mactechnews.de/forum/thread.aspx?id=237611

    Das irgendwas beim Kundendienst schief läuft ist nicht schön, passiert aber. Ich habe jetzt meinen 4 Mac seit 1996 und habe nur mit dem G5 ein kleines Problem gehabt.
     
  12. pi

    pi New Member

    > Was willst Du denn hören?

    Wenn ich ehrlich sein darf: nichts von dir..
     
  13. maceddy

    maceddy New Member

    Dann mach die Kindergartentür wieder zu und spiel weiter.
     
  14. pi

    pi New Member

    ach, halts maul!
     
  15. wilzim

    wilzim MacWilly

    Meinst du mit Windows läuft alles besser. Ich habe auf Mac gewechselt, weil ich von WinXP die Nase voll hatte. Der machte auch nur Probleme. Zu letzt wollte er sogar die 2. Festplatte neu formatieren. Mitten im Programm hing er sich einfach auf und alle Daten waren futsch. Mit dem Apple ist mir das noch nicht passiert.
    Denke daran: Eine eierlegende Wollmilchsau gibt es noch nicht. Auch nicht in der Computertechnik.
    Ich habe mir für Extras einen alten Pc mit Win2000 für 50€ dazugekauft. Der läuft übrigens Störungsfrei! Uralte Technik(nehme ich aber nur zum Spielen) :biggrin:
    "Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du davon tot umfällst. Oder du kannst es vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen."
    Was privates: du lebst in Paris? Ich suche ein günstiges Zimmer in der Nähe "Gare de Est" vom 9 - 10. Mai. Weißt du da zufällig was?
     
  16. pi

    pi New Member

    Nur so zur Info. Arbeite täglich mit Windows seit 8 Jahren.. Ich weiss also, was alles schief gehen kann. Ich wollte eigentlich nur eure Meinung zur Haltung von Apple wissen, gefunden habe ich allerdings ein paar Leute die nichts besser zu tun haben, also blöde Kommentare hier reinzuschreiben. Und es ist doch so, dass ich für die 1100.- einen besseren PC Laptop kriege..

    Ich wohne im 17ten und zahle für ein Zimmer-Appartment 800 Euro. Günstig wirst du in Paris wahrscheinlich nicht finden. Wenn ich dir irgendwie helfen kann, meld dich..
     
  17. wilzim

    wilzim MacWilly

    War nur eine Frage? Versuche es mit einem Hotelzimmer. Bin nur Begleitschutz für 2 Teens, die auf ein Konzert wollen.
    Zum Thema Apple: Ich kann bislang nicht negatives erzählen. Hatte nur mal Probleme mit einer Zubehörlieferung für einen IPod. War aber mit einem Anruf erledigt.
    Ähnliche Probleme kenne ich nur von der Telecom - Ich kann dich seehhrr gut verstehen!!!!
     
  18. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Du bist offensichtlich ziemlich gefrustet, und da du an anderen Stellen nichts erreicht hast (frag dich mal warum), lässt du's nun hier ab, an unschuldigen Forumsmitgliedern. Wenn's nicht so wäre, hättest du dir ja schon längst das angeblich viel bessere Wintel-Book gekauft.

    Das, was du da mit deinem Macbook, den Kameras, Treibern und sonstigen externen Geräten gemacht hast, hört sich für mich so an, als wäre es ein bissel too much gewesen und dann ist es eben abgeschmiert. Vielleicht war auch ein Defekt auf der Platine oder es gab ein Problem mit der Stromversorgung, wer kann das aus deinem Posting schon sagen?

    Wenn es dir hilft: ich habe jetzt schon seit fast 6 Jahren ein PowerBook Titanium, auf dem läuft Panther 10.3.9. Ganz am Anfang, noch innerhalb der Garantiezeit, ging das DVD-Laufwerk kaputt. Ich hab's Apple gemeldet, die haben zuerst einen Karton und dann einen Lieferwagen von UPS vorbei geschickt, haben's repariert und korrekt wieder geliefert. Seither läuft und läuft es. Aber das wolltest du wahrscheinlich gar nicht hören.

    Ich habe auch seit einem Dreiviertel Jahr einen iMac 24", 2,16 Intel Core 2 duo, 2 GB RAM, NVIDIA GeForce 7300 GT 128 MB, MATSHITA DVD-R UJ-85J und OS 10.5.1. An dem hängen 1 Firewire 400 HD, eine Firewire 800 HD, eine USB2-HD, ein Firewire DVD double layer Laufwerk, ein USB-HUB und ein 20" Cinema-Display (puh, ich hoffe, ich habe nichts vergessen). Dieses Gerät war noch nie kaputt. Sicherheitshalber habe ich jedoch eine Apple Care Versicherung dazu gekauft, weil mir dann ganz schnell und zuverlässig geholfen wird, war preislich auch im Rahmen. Ich bin eben sehr auf das Gerät angewiesen. :)

    Ach ja, dann habe ich noch einen PowerMac G4, ursprünglich mit 400 MHz, dann aufgerüstet mit Sonett-ProzKarte. Der war überhaupt noch nie kaputt, obwohl er schon seit 1999 in Betrieb ist. An dem hängt eine Firewire HD und ein LaCie Blue Elektron 22". Immer noch ein Feines Gerät.
     
  19. pi

    pi New Member

    >War nur eine Frage?

    Sorry, wenn ich was falsches gesagt habe.. Ah du meinst Hotelzimmer? Dachte du meinst Wohnung. Nein, tut mir leid. Kenn mich mit Hotels nicht so aus, aber im Internet findet man ziemlich schnell was günstiges, was in der Nähe ist. Welches Konzert denn?

    Telecom? Arbeite bei der France Telecom, also nichts falsches sagen ;)
     
  20. benqt

    benqt New Member

    1. Computer können auch mal spontan "abrauchen", das passiert herstellerunabhängig und ist darum - solange es nicht gehäuft eintritt - auch kein Grund, den Hersteller zu wechseln.
    2. Davon abgesehen, dass nicht alle externen Geräte mac-kompatibel sind (was einem nach 15 Macs auch bekannt sein dürfte): wozu braucht man an einem MacBook mit eingebauter iSight eine externe Cam? (Frage wurde ja bereits gestellt)
    3. Die Dauer der Garantie ist dem Käufer bekannt. Forderungen nach Erlöschen der Garantie sind nicht berechtigt. Punkt.
    4. Auf Jammerpostings gibt es von Zeit zu Zeit jämmerliche Antworten. :D
    5. Viel Spaß mit deinem neuen Rechner, von welchem Hersteller auch immer.

    Gruß
    Markus
     

Diese Seite empfehlen