Geometrie Pobleme mit 17" Studio-Displ.

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von steve2, 13. Februar 2001.

  1. steve2

    steve2 New Member

    [gelöscht]
     
  2. zeko

    zeko New Member

    du kannst von glück reden nicht einen imac dv zu besitzen, mein ex-apple-händler hasst mich deswegen und ich tau mich nicht mal seine kurse zu besuchen, da dummerweise in meiner umgebung fast alle mac-kurse von meinen ex-händler durchgeführt werden.

    ich hatte nen imac dv 400. hatte dort die bilschirmgeometrie etwas ausgedehnt DER 15" IST SCHON KLEIN GENUG!!!!
    danach gab es nur probleme. x-mal mit apple telefoniert - meinen händler heiss gemacht - der hat den imac prüfen lassen (von ner macwerkstätte, no na net) - das ganze 2x
    ergebniss = 0
    nun, ein imac ist halt nicht so toll (was den bildschirm anbelangt) in der firma laufen billigsdorfer bilschirme (an win..), alle sind bis zum rand (!!!!) aufgezogen - nicht einer spinnt.
    jetzt hab ich nen tft, da gibts die probleme nicht - aber ich hatte das gefühl: ich würd gegen windmühlen rebelieren.
     
  3. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Hey Steve!
    Habe genau die gleiche Anlage wie Du, aber die Geometrieprobleme des 17" habe ich in dem Umfang nicht. Ich finde aber, dass man von einem 1000-Marks-Gerät (Schönheit hat halt ihren Preis) erwarten könnte, dass man über die mitgelieferte Software eine verzerrungs- und fehlerfreie Einstellung vornehmen kann.
    Das kann ich aber auf meinem neuen Schmuckstück ebensoweinig, wie auf den blauweißen Vorgängern (21"+17"), die auch auf meinem Schreibtisch stehen:
    In den unteren Ecken läuft das Bild schräg zusammen, nicht viel, aber für mich schon störend!!
    Alle Versuche, die Verzerrung mit der Aplle-eigenen Software zu kompensieren, schlugen fehl.
    Kurzum: Ich hab mich dran gewöhnt, aber ein Meisterstück moderner Monitortechnologie ist das wahrhaft nicht!
    Gruß aus der Röhre
    :)
    Giga
     
  4. steve2

    steve2 New Member

    hi zeko, einen imac hatte ich bis dato auch(alter se mit dv); der lief super, auch wenn der monitor nicht so das pralle war; nein, ich bin der überzeugung, dass apple mit dem neuen 17"er einen echten bock geschossen hat, dass nur mal wieder nicht zugeben mag und die kunden leiden läßt!!
     
  5. zeko

    zeko New Member

    hallo, nun ich meinte auch den alten (grauen) se mit dv. ich konnte unfreiwillig mit nem baugleichen vergleichen, da mir der händler nen "neuen", der dann aber gebraucht war andrehen wollte.
    (meinen orig. imac hab ich wirklich geliebt <seufz, schluchz, hab ihn nicht mehr...>)
    ich wollte diesmal den bildschirm nicht grosartig aufziehen (schwarzer rand rundherum) ergebniss = die geometire kippte (drehte) sich nach beliebiger laune / oder die der rand war mal grösser mal kleiner. das selbe in grün (besser: grau)
    der werkstatt-mensch meinte dann nur, es könnte sein (das netzteil/strom war es definitiv nicht), dass es wegen der enormen hitze zu diesen erscheinungen kommt.
    in der firma haben wir imac´s mit schubladen-cd - voll aufgezogener bilschirm - dauereinsatz (+kühlschrankgeräusch des lüfters) aber kein kippen, drehen - nirgends ein bogen, wie du ihn beschrieben hast (den ich auf meinem imac se dv auch hatte) ist da zu sehen.
    reine spekualtion: wie warm wird so ein 17" crt? wieviel löcher sind für lüftung da?
     

Diese Seite empfehlen