Gerechtigkeit à la Taliban

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von vulkanos, 5. August 2010.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Aisha, 18, wurden auf Geheiß eines Taliban-"Richters" Nase und Ohren von ihren Verwandten abgeschnitten. Dann ließ man sie in den Bergen zum Sterben zurück. Ihr Verbrechen: Wegen anhaltenden Mißbrauchs durch ihre Schwiegeeltern ist sie geflohen. Ob sie mit diesen Verstümmelungen jemals wieder einen Mann finden wird ...


    http://www.trecolonne.de/aisha1.jpg
    http://www.trecolonne.de/aisha2.jpg


    Es sollte an ihr ein Exempel statuiert werden - für alle anderen jungen Frauen, die dem Terror von Ehe und Verwandschaft entkommen wollen.

    Diese Leute kennen keine Gnade. Angesichts solcher Vorkommnisse käme es einem Todesurteil gleich, den Einsatz in Afghanistan zu beenden. Männer haben ja kaum etwas zu befürchten, Frauen hingegen schon.

    Quelle: TIME magazin, August 9, 2019, time
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. August 2010
  2. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Fundamentalisten jedweder Coleur sind abstoßend.

    Die Taliban haben nur eine religiös-archaische Variante. Das mach sie auch unserer Sicht so abstoßend.
    Hinzu kommt noch, dass dem Islam die theologische Zentralgewalt abhanden gekommen ist.
    So hat jeder dieser Überzeugungstäter die Rechtfertigung für seinen Unsinn in der Tasche, schriftlich, den Koran.
     
  3. Patrick Woods

    Patrick Woods New Member

    Guten Morgen,

    da hier auch empfindliche Menschen und Kinder mitlesen habe ich die direkt eingeblendeten Bilder in Links umgewandelt. Außerdem: Urheberrecht und so. :rolleyes:

    Viele Grüße!
     
  4. Leokf

    Leokf New Member

    Das die ziemlich primitiv sind sollte jeder schon bemerkt haben, deswegen wundert es mich nicht das die solche "Strafen" verhängen und ausführen lassen. Die amis und wir sind jetzt auch schon lange vor ort und es sterben nur mehr und sonderlich was gebracht hat es noch nicht so wie ich das beobachtet hab.
     
  5. vulkanos

    vulkanos New Member

    Sehr geehrter Herr Woods,

    Sie brauchen gar nicht die Augen so nach oben zu rollen und erteilen Sie mir bitte keine Lektionen in Punkto Urheberrecht. Denn:

    1. es wurde gleich zweifach die Quelle angegeben;
    2. die Platzierung der Bilder hat rein informativen Wert, dient keinerlei wirtschaftlichen Zwecken, sondern soll auch mal zum Denken anregen.

    Das sollte Ihnen als Redakteur von MacWelt eigentlich bekannt sein.

    Die sogenannte Rücksichtnahme auf sensible Menschen und Kinder mutet in Zeiten, wo Gewalt, Mord und Totschlag, Vergewaltigungen etc. in Fernsehen, Computerspielen und im Alltag schon so geläufig geworden sind, sehr seltsam an und schmeckt einfach nach "political correctness" - so ganz im Stil von Apple: bloß nichts veröffentlichen, was "out of line" ist.

    Außerdem, woher nehmen Sie die Befugnis - von Ihren Admin-Rechten mal abgesehen -, was andere sehen sollen oder nicht. Das ist glatte Bevormundung. Noch nie etwas vom Recht der freien Meinungsäußerung in Wort, Schrift und Bild gehört? Sie werden, d'accord, einwenden, die Bilder nicht gelöscht, sondern nur verlinkt zu haben. Aber auch das ist eine Einschränkung von "freedom of speech" und riecht nach Reglementierung.

    Es ist nur seltsam, dass Sie jetzt auf einmal aktiv werden. In diesem Forum sind schon einmal Fäkalausdrücke gefallen, und beleidigende Beiträge jüngerer Zeit waren keine Seltenheit.

    Das ist ein Small Talk Forum mit teilweise rauhen Umgangsformen und keine Weichei-Kuschelecke. Kindern stehen genügend andere, geeignetere Foren zur Verfügung, und wem die Bilder verstümmelter Mädchen zu heftig sind, kann ja weiterscrollen. Aber, dadurch dass Sie die Bilder verlinken, machen Sie sie ja erst recht interessant.

    Die Nutzungsbedingungen von Peter Müller habe ich zur Kenntnis genommen. Keiner von den 10 Punkten trifft hier zu.

    Pardon, wenn ich Sie so heftig angegangen bin, aber als beruflicher Autor habe ich ständig mit dieser Krankheit der politischen Korrektheit zu kämpfen.

    Nichts für ungut.

    MfG

    vulkanos
     
  6. Patrick Woods

    Patrick Woods New Member

    Hallo Vulkanos.

    Nur kurz:
    Quellenangaben sind bei unberechtigter Nutzung völlig irrelevant, die Haftung liegt dazu noch bei uns.
    Uns ist bewusst, dass wir sehr zurückhaltend moderieren. Dass dann der Aufschrei umso größer sein wird, wenn wir mal einschreiten, ist uns bewusst.
    Wenn sich ein Nutzer angegriffen oder beleidigt fühlt, kann er sich jederzeit bei uns melden, dies ist aber noch nicht geschehen.

    Die Auslassungen zur political correctness oder gar freien Meinungsäußerung muss ich doch wohl nicht kommentieren, oder?

    Beste Grüße,

    Patrick
     
  7. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Das Foto schmückt im Übrigen das Titelblatt der Time
     
  8. vulkanos

    vulkanos New Member

    In den USA - korrigieren Sie mich, wenn falsch - soll bei Nutzung fremden Schrift- und Bildmaterials lediglich die Quelle angegeben werden. Voraussetzung ist natürlich, dass damit keine finanziellen Zwecke verfolgt werden.

    Dass ein Konzern wie Time Warner Macwelt deswegen belangt, ist kaum anzunehmen. Die Veröffentlichung der beiden Bilder kann immer noch als Werbung für diese Zeitschrift interpretiert werden.

    Als vor einigen Wochen ein Time-Foto von Steve Jobs hier platziert wurde, und zwar 1:1 ohne irgendwelche Bearbeitung, gab es keine Reaktion, dasselbe gilt für ein Titelbild von Titanic mit fraglichem Inhalt - kein Mucks von MW.

    Nur wenn Sie Zeit und Lust dazu haben ... :)

    MfG

    vulkanos
     

Diese Seite empfehlen