Germanophone OS X PB User...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mats, 20. September 2000.

  1. mats

    mats New Member

    ... wo seid ihr? Könnt ihr denn alle so gut englisch, dass ihr nur noch in den englischsprachigen Foren verkehrt? Oder sitze ich auf meinen Augen und sehe den grossen Link nicht, der überall auf DAS deutschsprachige Mac OS X Forum verweist?
     
  2. Marcus

    Marcus New Member

    hab leider meine kopie von mac os x beta noch nicht bekommen ... ware sehnsüchtig und werde sicher an allfälligen diskussionen teilnehmen ...

    marcus
     
  3. mats

    mats New Member

    Bevor du dann voller Eifer das System installierst, hier noch einige Tips:
    - Installiere das MacOS X NICHT auf einem UFS Volume. Gemäss Apple ist dies zwar möglich, die Erfahrung (nicht meine eigene) hat aber gezeigt, dass das UFS Volume nicht gemountet werden kann, wenn du wieder im Mac OS 9 startest. Auch die Classic-Umgebung funktioniere nicht...
    - Am besten installierst du das MacOS X auf einer leeren HFSplus-Festplattenpartition. Wenn du es über das OS 9 installieren möchtest, rate ich dir, vorher die Fesplatte auf Fehler zu prüfen, ein Backup anzulegen und die Festplatte zu optimieren.
    - Schon im Installationsprogram gibt es einen Bug: du wirst zwar ein Tastaturlayout auswählen, das verändert aber vorerst gar nichts; du wirst dich mit einem amerikanischen (glaub ich) Layout durch den Systemassistenten kämpfen müssen. (z und y vertauscht, @ = Umschalt-2 und anderes).
    - Erhoffe dir noch nicht zuviel, es ist erst eine Betaversion!!!

    Alle Angaben selbstverständlich ohne Gewähr!
     
  4. franzmane

    franzmane New Member

    An die fleißigen Beta-Tester.

    Sagt mal, stimmt es, daß MacOS X verschiedene Netzwerkprotokolle beherrscht, z.B. auch Microsofts SMB, damit mal Wintel-Rechner & Macs in Zukunft ohne teure Zusatzsoftware miteinander vernetzen kann. Und hat MacOS X einen eingebauten Software-Router, der eine Internetverbindung dem gesamten Netzwerk zur Verfügung stellt, so wie der von Win2000 ?

    Bin ganz gespannt...
     
  5. Marcus

    Marcus New Member

    Ich weiss nicht, wie es bei der neusten Version von MacOS X (der Beta) ist, aber bei MacOS X Server war es so, dass Windwos Clients nicht unterstützt wurden. FileSharing gab es standardmässig nur für den Mac. Aber vielleicht hat Apple ja dieses nette kleine Feature aufgenommen, wäre schön.

    Zu den Installationstipps ... Merci viel mal. Ich werde meinen ganzen Mac mal löschen und dann neue Partitionen einrichten. Ich habe eine 20,5 GB und eine 6 GB Platte. Ich möchte die 6 GB für das MacOS 9 reservieren, auf das ich nicht verzichten möchte. Aber wie soll ich die 20,5 GB Platte partitionieren, um es optimal mit MacOS X einsetzen zu können?
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Hallo

    Du hast nicht zufällig zwei Monitore an Deinem Mac? Zuerst hiess es von Apple, Mehrmonitorbetrieb würde, genau wie bei den Developer-Releases nicht unterstützt, dann verschwand diese Einschränkung plötzlich aus dem OSX-Installationsdokument. Es steht aber auch nirgends, dass es geht.
    Es würde mich brennen interessieren, ob das nun klappt (ich warte noch auf meine OSX-CD). Wäre auch oberpeinlich, wenn nicht. Denn ein Grossteil der Mac-User stammen ja meines Wissens aus dem Grafikbereich, und dort sind mehrere Monitore eigentlich gang und gäbe.

    Gruss
    Andreas
     
  7. mats

    mats New Member

    Persönlich verfüge ich leider nicht über zwei Monitore (leider, leider). Aber gemäss einigen Usern des macfixit-Forums (www.macfixit.com) klappt es, wenn auch nicht bei allen, ohne Probleme. Probieren geht über studieren...
     
  8. mats

    mats New Member

    Lass dem MacOS X soviel Raum wie möglich!! VirtualMemory ist zum Beispiel immer aktiviert und braucht seinen Platz (bis max. 1GB). Ob es sinnvoll ist, eine eigene Partition z.B. für Programme und Dokumente anzulegen, weiss ich nicht. Ich nehme an es gelten die selben Regeln wie bis anhin. Wichtig ist, dass keine Partition den selben Namen trägt wie ein Verzeichnis der Rootebene (System, Applications, Users, Mac OS 9, Library, Temporary Items, Trash, bin, dev, private, sbin, usr, Network) da sonst der Finder den Inhalt der Partition nicht anzeigt.
     
  9. Fasthufi

    Fasthufi New Member

    Also meine Erfahrungen mit OS X sind bisher eine Katastrophe.
    DVD funktioniert nicht (definitiv lt. Apple)
    PPP ins Internet funktioniert nicht, dieses Problem wird auch in den amerikanischen Foren diskutiert, eine Lösung scheint es nicht zu geben. Ich kann den Beitrag nur schreiben, weil ich reumütig wieder zum guten alten OS 9 zurückgekehrt bin.
    Die Oberfläche ist sehr poppig, sie ist aber zum rationellen arbeiten hinderlich.
    Achtung beim Installieren keine Umlaute eingeben, beim Neustart steht wirklich nur die amerikanische Tastaturbelegung zur Verfügung.

    Aber es ist ja nur eine Betaversion, aber sie ist für den geringen Funktionsumfang viel zu teuer.

    Gruß,
    Günter
     
  10. hubert

    hubert New Member

    Tja, so langsam bekomme ich den Eindruck, ich habe Glück, dass meine Beta auch noch nicht da ist. Kann eigentlich irgend jemand definitiv bestätigen, dass man mit dem System auch ARBEITEN kann? Oder habe ich mit meinen 79 Märkern nur ein Windows95-Unix gekauft? Möchte schließlich gerne auch noch produzieren können ;-).
    Grüße - Hubert
     
  11. mats

    mats New Member

    Bei mir funktionieren zwar alle Classic Programme (ausser Virtual PC und PPP-Verbindungen via Modem) einwandfrei, aber arbeiten kann man mit dem Mac OS X noch nicht so richtig.
    Apple schreibt aber auch, das das MacOSX Public Beta erst eine VORVERSION der Software sei, die TESTZWECKEN und einer ersten Bewertung, sowie der Entwicklung von Software dient und dass das System KEINESFALLS in einer kommerziellen Betriebsumgebung (also zum Arbeiten, so wie ich das verstehe) eingesetzt werden soll. (vgl. S.2 des Heftchens, das der CD beiliegt)
    Um zu arbeiten starte ich den Computer immer mit Mac OS 9 (das ist ohne Probleme möglich, sogar wenn das OS X auf der selben Partition liegt).
     
  12. Marcus

    Marcus New Member

    A propos Mac OS 9. Muss ich es zweimal installieren oder reicht es, wenn ich es einmal für die Classic-Programme installiere, auch wenn ich danach wirklich im reinen MacOS 9 aufstarten will (um zu arbeiten)? Bei MacOS X Server ist das möglich, aber da ist MacOS 8.6 (höher bisher nicht möglich) ja auch immer auf einer anderen "Ebene".

    Im Übrigen glaube ich auch nicht, dass man diese Beta als "einzieges" System installieren sollte. Ich habe zwar meine CD noch nicht bekommen, aber ich plane es auch nur für Testzwecke zu installieren. Arbeiten werde ich weiterhin unter MacOS 9
     
  13. Marcus

    Marcus New Member

    Hier ein Artikel aus Macgadget (www.macgadget.de) u.a. zum Thema "zwei Monitore":

    MacOS X mit externen Zip-Laufwerken kompatibel. US-Presseberichten zufolge ist die MacOS X-Betaversion mit extern über die USB-Schnittstelle angeschlossenen Zip-Laufwerken kompatibel. Nach Angaben von Apple werden eigentlich nur solche USB- und FireWire-Geräte unterstützt, die serienmäßig mit dem Rechner ausgeliefert werden. Da jedoch viele Power Mac G4-Systeme mit einem internen Zip-Laufwerk ausgerüstet sind und dieses von MacOS X erkannt wird, ist es wahrscheinlich, daß der vorhandene Treiber auch mit externen Geräten funktioniert. Wie aus weiteren Leserberichten hervorgeht, soll es in einigen Fällen auch möglich sein, einen zweiten Monitor mit MacOS X zu verwenden. Dies kommt jedoch auf die verwendete Konfiguration und hier vor allem auf die eingesetzte Zweitgraphikkarte an. Offiziell wird der Mehrmonitorbetrieb laut Apple noch nicht unterstützt. Gleiches gilt für Mäuse, die über eine zweite Taste verfügen. MacOS X erkennt die rechte Taste ohne zusätzlichen Treiber und blendet zum Beispiel im Finder das Kontextmenü ein.

    Ich denke, in der finalen Version sollte es ohne Probleme möglich sein, zwei Bildschirme anzuhängen. Wünschenswert wäre es zumindest!
     
  14. Marcus

    Marcus New Member

    Hat irgendjemand eine Ahnung, was das neue MacOS X von Mac OS X Server unterscheiden wird? Wird es gar keine Server-Version mehr geben? Was läuft mit NetBoot?

    Ich werde ab 1.1.2001 an einem Projekt arbeiten, bei dem wir planen, eine Schule auf MacOS X umzurüsten (zumindest auf Server-Ebene) und auch NetBoot und die übrigen Features des neuen Betriebssystems einzusetzen. Bis jetzt haben wir MacOS X Server 1.2

    Weiss jemand, was sich in der neuen Version ändern wird?
     
  15. mats

    mats New Member

    Mein externes USB Zip100 Laufwerk funktioniert prima unter Mac OS X. Nur aus der Classic-Umgebung habe ich keinen Zugriff darauf.
     
  16. mats

    mats New Member

    Wenn man auf einer Festplatte zwei Partitionen hat, die eine leer, für das Mac OS X vorgesehen, die andere mit dem Mac OS 9.0.4, wird der OS X Installator auf der Mac OS X-Partition automatisch einen zweiten Mac OS 9 Ordner anlegen. Das ist auch gut so, denn wenn man aus dem OS X das erste Mal die Classic-Umgebung (= Mac OS 9) startet, werden dem Mac OS 9 Systemordner einige Dateien zugefügt.
     

Diese Seite empfehlen