Geschenktipp: Amazon Kindle

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Erfahrener, 7. Dezember 2012.

  1. Erfahrener

    Erfahrener Gast

    Leute: Laßt euch nicht in die Irre führen und spart euch euer wertvolles Geld. Gemolken werdet ihr auf Dauer sonst statt von Apple, dann von Amazon. Das Kindle kann nix richtig, auch wenn es billig ist: ihr werdet nicht zufrieden sein, sehr wohl, weil es eben nichts kann, außer Lesestoff Lesen-Lassen. Das wird aber bald nicht mehr ausreichen und ihr seid sowieso dann gezwungen, euch was wirklich wertvolleres mit mehr Ausstattungs-Merkmalen und Features wie z.B. das Apple iPad Mini nachzukaufen, nur daß dann das doof-billige Kindle keiner mehr will, wird es evtl. nur noch mit Verlust los (evtl. eBay). Also bitte gleich was wirklich Gutes kaufen, Kindle und 80 Euro sparen, sofort das Wertvollere, Bessere kaufen, kein zusätzliches Geld verschwenden. Apple stärken, schwächen die Konkurrenten. Trotz aller Fehler beider Unternehmen: Amazon ist nicht besser als Apple. Auf jeden Fall, lieber besser Apple wählen, weil Qualität langfristig euch erheblich zufriedener machen wird, wirklich sicher, schöne Advents-Zeit noch.
     
  2. uwepsss

    uwepsss Gast

    Kindle: Pro - e-ink= sehr angenehmes Schriftbild. Strengt beim Lesen nicht an. Akku hält lange. Simple Bedienbarkeit. Kon - Abhängigkeit von Amazon (meiner Meinung nach das KO-Argument

    Es gibt aber zum Glück auch andere eBook-Reader mit der e-ink-Technologie ...
     
  3. fnam

    fnam Gast

    ich hab's mit einem "freieren" gerät ausprobiert, dem kobo "touch":
    also vom schriftbild und der lesbarkeit her gibt's im elektronischen bereich nix besseres als e-ink!
    man kann bei fast jedem licht lesen, da der kontrast wirklich gut ist!
    bei jedem pad oder tablet ist jedenfalls der akku sehr viel schneller leer. das ist für passionierte leser natürlich ein wichtiger faktor, denn es macht schon einen unterschied, ob du ohne aufladen nur ein paar stunden lesen kannst oder ein paar wochen! das display selbst verbraucht nämlich kaum strom! wenn nicht gerade geblättert wird oder die wlan-funktion in gebrauch ist, ist der stromverbrauch gleich null. das heißt: man/frau braucht das ladegerät in den urlaub eigentlich nicht mitnehmen, auch wenn man/frau viel liest.
    da es den kobo touch auch schon unter 100 ? gibt, ist er auf jeden fall als zusatzgerät nur zum lesen sehr empfehlenswert. der speicherplatz ist mit microSD fast beliebig erweiterbar, sodaß man/frau buchstäblich seine/ihre ganze bibliothek "mitschleppen" kann.
    lesestoff kann man/frau auch überall beziehen. es gibt z.b. viele websites die gratis-e-books anbieten. die kannst du dann direkt mit dem datenkabel und der gratis-software vom pc oder mac hinüberladen oder auf die microSD speichern und in den kobo stecken.
    ein nachteil ist, daß beim lesen von microSD das blättern langsamer geht, je nach geschwindigkeit der karte. es empfiehlt sich daher, die aktuel zu lesenden bücher in den gerätespeicher zu laden, der mit 2GB auch ausreichend ist die halbe bibliothek mit zu nehmen.
    wer sich daran stößt, daß e-ink-reader keine beleuchtung haben, kann ja mal den kobo glo anschauen, der hat schon eine beleuchtung, eine höhere auflösung und kostet derzeit um die 140 ? (in österreich, in deutschland könnt er noch billiger zu kriegen sein).
    wer etwas experimentierfreudig ist, kann den sony prs-T1 (oder T2) probieren. da der als betriebssystem ein modifiziertes android hat, ist mit etwas spielerei (rooten) auch das aufspielen von apps möglich, die auch das amazon-eigene azw-format lesen können. (der kindle kann nur azw und pdf, alle anderen e-bookreader können standardmäßig meist nur epub und pdf, oft auch noch txt & html lesen.)
     
  4. policeacademy

    policeacademy New Member

    Guten Tag,

    es ist natürlich eine ganz nette Idee, vorausgesetzt natürlich die beschenkte Person liest auch gerne Bücher und interessiert sich für Technik. Allerdings bin ich der Meinung, dass es nicht unbedingt ein Kindle sein müsste, sondern auch ein günstigerer E-Book Reader voll und ganz seinen Zweck erfüllt.

    Ich habe zum Beispiel dort einen für nicht einmal 40 Euro gesehen, das macht doch einen großen Unterschied. Da könntest du dann statt dem teuren Kindle noch ein zweites kleines Geschenk dazulegen.
     
  5. Thorsten Rink

    Thorsten Rink New Member

    Was hat denn dieser thread mit apple zu tun??? Soll hier eine anti-werbung stattfinden? Das Kindle kann das, was es soll und auch nicht mehr - es ist in der tat nur gerät um e-books zu lesen und das war es... es mit einem ipad zu vergleichen ist mehr als schwachsinnig - admin bitte löschen!
     

Diese Seite empfehlen