Gewaltiges Erdbeben in Japan – 8,9!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von pewe2000, 11. März 2011.

  1. pewe2000

    pewe2000 New Member

    http://www.tagesschau.de/ausland/erdbebentokio106.html

    Der Sohn einer Freundin ist in Tokio, sie versucht verzweifelt ihn zu erreichen.

    Ich hoffe, dass es nur ganz wenige Opfer gibt. Die Japaner wissen ja um ihre gefährliche Lage und bauen immer mehr erdbebensicher. Allerdings sind die alten kleinen Häuser (von denen es sehr viele in Tokio gibt), überhaupt nicht sicher.
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Aber flutwellensicher kann man fast nicht bauen. Und was ich da sehe (bin hier gerade in einem Flughafenterminal, da läuft nur ein Bildschirm ohne Ton), sieht eher nach Tsunami-Verwüstung als nach Erdbebenverwüstung aus.
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    10 m hoch soll die erste Welle gewesen sein! Der Weihnachts-Tsunami damals war glaube ich nur 5 m hoch und forderte mehrere hunderttausend Opfer.

    Oh Jotte, die armen Menschen dort! Das wird vielen tausend Menschen das Leben gekostet haben.

    Und jetzt gibt es auch große Probleme in den Atomkraftwerken.
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Die Freundin hat den Sohn erreicht! Er ist unverletzt aber es herrscht Chaos dort.
     
  5. McDil

    McDil Gast

    Die Natur ist nicht nett!
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Natur? Die Welt um uns herum ist reichlich indifferent. Mitgefühl kann nur von uns kommen. Ich mag’ mir das gar nicht vorstellen, welchen Schmerz dieses Erdbeben über so viele Menschen gebracht hat. Da flüchte ich mich lieber wieder in meinen Zynismus und errichte hohe Mauern aus Galgenhumor.
     
  7. McDil

    McDil Gast

    Wenn man die Berichte über das KKW Fukushima liest, wird klar, was "Restrisiko" bedeutet.
     
  8. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Wahrscheinlich muss uns wirklich so ein Ding um die Ohren fliegen, damit dieses Bündnis mit dem Atom aufgekündigt wird.
     
  9. batrat

    batrat Wolpertinger

  10. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,750459,00.html

    "Ursache für den zu hohen Druck ist die defekte Kühlung der Brennstäbe. Sie war zusammengebrochen, weil die Stromversorgung des Kühlsystems durch das Erdbeben ausgefallen war. Selbst die Notstromgeneratoren hatten versagt. Derzeit läuft die Kühlung für einen der Reaktorbehälter nach Angaben der Behörde nur mit Batteriebetrieb."


    Die Notstromaggregate arbeiten doch mit Diesel. Wie könne die verdammt noch mal ausfallen ? :augenring

    Shit happens :augenring
     
  11. McDil

    McDil Gast

    "Lass mich gefälligst unbehelligt", sprach das Notstromaggregat zum Erdbeben.

    Im Übrigen haben die hohen Kerntemperaturen bei unzureichender Kühlung u.U. zur Folge, dass sich die Brennelemente verformen, und dann nicht mehr manipuliert werden können.

    Da man inzwischen eine Kernschmelze für "möglich" hält, darf wohl in politischer Lesart davon ausgegangen werden, dass sie unmittelbar bevor steht oder schon eingetreten ist.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,750479,00.html

    Zum hundertsten Mal erklären die "Experten", dass man ein KKW wegen der Nachzerfallswärme nicht einfach abschalten kann.
     
  12. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Die Kernschmelze ist wahrscheinlich eingetreten. Rundfunkmeldung NDR 2.

    Das sieht alles nicht sehr gut aus.
     
  13. McDil

    McDil Gast

    Nachdem das Reaktorgebäude durch eine Explosion zerstört wurde muss man wohl von einem GAU ausgehen. Sehr schlimm – aber vielleicht auch sehr belehrend für alle alternativlos Technologie-Gläubigen in einem technologieverrückten Land.
     
  14. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Solche Katastrophen adeln ja noch rückwirkend den Atomausstieg von Rot/Grün.
     
  15. McDil

    McDil Gast

  16. batrat

    batrat Wolpertinger

  17. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Alternativlos, blablabla, Gutmenschen, blablabla, unsere Atomkraftwerke sind sicher, blablabla.
     
  18. McDil

    McDil Gast

  19. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ne, die verzweifeln.
     
  20. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Was ich absolut nicht verstehe: Mit den Batterien konnte man 8 Stunden kühlen. Wieso konnten per Hubschrauber keine weiteren heran geschafft werden? Selbst wenn die groß und schwer sind, es gibt Hubschrauber die erhebliche Lasten transportieren können.
     

Diese Seite empfehlen