ghz

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MacZeit2, 15. Juli 2002.

  1. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Diese Vergleiche interessieren mich eigentlich nicht. Als ich noch einen Amiga hatte, da war er Prozessor nicht das wesentliche, sondern die Software. Z. B. Deluxe Paint. Alleine dafür habe ich den A miga geliebt. Beim Mac ist das ähnlich. Hier hat mich bei meinem ersten Mac (Performa 6200) Quicktime begeistert. Was für ein Prozessor der Mac hatte, war nebensächlich. Duch die Marketingoffensive von Intel, hat sich das "Verhalten" von potentiellen Usern schlagartig geändert. Wenn Intel mit milliardenschweren Budget, immer und immer wieder den Leuten eintrichtert, daß MHZ das wichtigste ist, dann kann Apple dagegen kaum was ausrichten. AMD hatte damit auch Probleme, denn ihre Prozessoren sind MHZ technisch eigentlich den Intels unterlegen, aber das ist ja ein Trugschluß, denn sie sind schneller, obwohl der Prozessor eine kleinere MHZ Zahl ziert :).
     
  2. mats

    mats New Member

    Das ist eine nie endende Diskussion, solange die Tests immer von voreingenommenen Stellen gemacht werden - und mal ehrlich, wer ist nicht voreingenommen, wenn es um die Performance seiner Vorzugshardware geht?

    Bei so unterschiedlichen technologischen Voraussetzungen ist es schwierig, objektive Tests auf einer wissenschaftlich einwandfreien Ebene durchzuführen.
    Dies beginnt schon mit der Frage, welcher Mac mit welchem PC zu vergleichen ist. Ist der Vergleich von einem PowerMac G4 2x1GHz mit einem Sony 1x2.2GHz fair? Ein Mehrprozessorsystem ist nun mal was anderes, als ein Einprozessorsystem. Da darf man nicht einfach 2x1=2 rechnen.
    Eine weitere Frage, die man stellen muss, ist, wie die Performance getestet wird. Als Mac User tendiert man zu Reallivetests mit Photoshop. Denn Photoshop ist eines der wenigen Programme, das die Fähigkeiten AltiVec-Einheit des G4-Prozessors wirklich ausreizt. Bei Reallivetests mit Programmen, die AltiVec nicht benutzen, steht der G4 wegen der kleineren Taktzahl schon bald mal hintenan, da kann auch die kürzere Pipeline nichts mehr wettmachen.

    Ich glaube ein ehrlicher Vergleich ist gar nicht möglich. Mir ist es aber auch egal, ob mein Mac jetzt ein paar Sekunden schneller oder langsamer ist. Das langsamste im Mensch-Maschine-Komplex ist sowieso meistens der Mensch.
     
  3. DOH

    DOH New Member

    Ich schliesse mich an. Solche Tests sind nötig wie ein Kropf. Ich brauche mich einem PC User gegenüber nicht zu rechtfertigen welcher Rechner nun schneller ist. Das ist mir sowas von egal denn ich weiß was ich habe - und das ist gut!
     
  4. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Ist mir im Grunde genommen auch egal. Schließe mich akiem an, daß der G4 mit 400 MHz zwar keine Rakete, aber ausreichend zum Arbeiten mit X ist. Erst der G5 wird den nächsten Speedbump bringen, der einen Neukauf lohnt. Und noch was zu dem Vergleich: Kann schon sein, daß sich der Dual 1 GHz gut behauptet, aber kostet der nicht ein paar Euro-Dollars mehr als ein Wintel 2,2 GHz PC? Sollte man dabei nicht außer Acht lassen, denn wenn ich den Vergleich jemandem stolz zeige, zeigt der mir daraufhin den Vogel und murmelt was von "3700 Euros muß man für die Kiste auch erst mal haben". Und da hat er ja nicht unrecht. Also sollte man Maschinen vergleichen, die preislich auf gleichem Niveau liegen. Und das wird in dem Fall auf Mac-Seite eher der Einsteiger G4 mit 800 MHz sein. Da sieht der Mac leistungsmäßig dann plötzlich ganz traurig aus.

    Zerwi
     
  5. >>Dual 1 GHz gut behauptet, aber kostet der nicht ein paar Euro-Dollars mehr als ein Wintel 2,2 GHz PC<<

    Ungefähr das habe ich mir auch gedacht - 3.599,00 (Dual Apple) gegenüber EUR 1.229,00 (Vaio 2GhZ) bei Cyberport. - da sollte schon etwas mehr rausspringen, als in einer bevorzugten Applikation in speziell ausgewählten Aktionen bei gerade mal der Hälfte der Fälle einen Geschwindigkeitsvorteil herauszuholen.
     
  6. Es zählt nicht MhZ, es zählt Arbeitsgeschwindigkeit - und wenn hier selbst ein Macfreundlicher Autor mit einer ausgewählten Applikation nur in der Hälfte der Fälle einen Geschwindigkeitsvorteil feststellen kann - bei gleichzeitg fast 3-fachem Preis, dann sollte das schon zu denken geben.
     
  7. Das entscheidende ist allerdings nicht die Preisdifferenz, sondern die Tatsache, daß diese im Verhältniss zur Leistung immer größer wird.

    Und um deine Frage zu beantworten - weil Rolex ein Qualitätsprodukt ist, und Junghans billigen Ramsch verscherbelt. Desweiteren sind mechanische Uhren nicht gerade eine Ausgeburt an Innovativität. Und natürlich kauft man eine Rolex fürs Leben oder als Wertanlage. All das trifft wohl kaum auf Sony Vaio und Apple Mac zu - kannst Dir Deinen Sarkasmus also sparen :)
     
  8. thesky

    thesky New Member

    Mit dem G5 kommt der Durchbruch!!! Dann werden alle Mac-User über Intel und Co nur noch müde lächeln ;-)))

    thesky
     
  9. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    >Und um deine Frage zu beantworten - weil Rolex ein Qualitätsprodukt ist, und Junghans billigen Ramsch verscherbelt. Desweiteren sind mechanische Uhren nicht gerade eine Ausgeburt an Innovativität. Und natürlich kauft man eine Rolex fürs Leben oder als Wertanlage. All das trifft wohl kaum auf Sony Vaio und Apple Mac zu - kannst Dir Deinen Sarkasmus also sparen :)<

    Da liegst Du eben falsch. Mach einen G4 auf und schau Dir die Innereien an und mach einen Vobis PC auf. Der Unterschied ist dramatisch. Ein Mac ist auch eine Wertanlage, daß sieht man an den Gebrauchtpreisen. Man bekommt schon etwas für sein Geld. Natürlich macht Apple trotzdem mit den Macs Gewinn. Aber lieber Apple als Dell, oder Vobis. Diese Firmen entwickeln nicht und saugen nur aus. Entwicklungsmäßig sind das absolute Nieten.
     
  10. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    ...wenns der körper verlangt...

    ;-)))
     
  11. Sony Vaio. Nix Vobis. Ist ein Markenprodukt wie Apple und dementsprechen vergleichbar.

    Einen Vobis-PC bekomme ich schon für etwa die Hälfte bis 2/3, da steigt die Preisdifferenz eben auf das 5Fache - nicht wirklich besser für Apple.

    Und ja, ich habe den mac aufgemacht - ist nicht so überwältigend anders als im Vaio.

    Und ein Mac ist keine Wertanlage, das sieht man an den Gebrauchtpreisen - die vielleicht nominell höher sind, aber im Wertverlust mindestens den PC-Wert erreichen. Prozentual allerdings auf einem höheren Niveau.
     
  12. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    > ughugh_at work>

    Warum um Gottes Namen hast Du dann noch einen Mac? So richtig blicke ich Dich nicht mehr. Schizo?
     
  13. Nein, Hoffnungsvoll und weil es mein Job derzeit noch verlangt - so wie da aber im Moment alle möglichen Leute aus der Druckvorstufe mit wehenden Fahnen zur Wintelschiene überlaufen ist das nur noch eine Frage der Zeit - denn die fangen nunmal nichts an mit Fliegenklatsche und iSpielzeug.

    Abgesehen davon habe ich nicht gesagt, daß Macs schlechte Rechner sind - Du solltest da wirklich mit diesem schwarz/weiß-Denken aufhöhren.

    Darüberhinaus schmeiss ich doch meine Rechner nicht einfach deshalb weg, weil es jetzt andere gibt (da hängt schließlich noch mehr dran - Software zB. die ja auch erstmal bezahlt sein muß) - es werden eben einfach nur keine neuen Macs gekauft - und das bleibt auch so bis es ein G5-Aquivalent gibt, dann wird halt neu entschieden, ob die zusätzliche leistung auch den Mehrpreis wert ist, den Apple verlangt.

    Ist aber schon interessant zu beobachten - sobald die Argumente ausgehen kommt immer etwas auf dem Niveau von "Kauf Dir doch ne Dose"
     
  14. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    <Nein, Hoffnungsvoll und weil es mein Job derzeit noch verlangt - so wie da aber im Moment alle möglichen Leute aus der Druckvorstufe mit wehenden Fahnen zur Wintelschiene überlaufen ist da snur noch eine Frage der Zeit.>
    -------------------
    Die Zeit ist vorbei, wo mit wehenden Fahnen zur Wintelschiene gewechselt wurde. Eher anders rum.
    ------------------------
    Abgesehen davon habe ich nicht gesagt, daß Macs schlechte Rechner sind - Du solltest da wirklich mit diesem schwarz/weiß-Denken aufhöhren.

    ------

    Ich denke nicht Schwarz/Weiß, eher denkst Du grottenschlecht über Apple und lobst den Wintelschrott in die Höhe.
     
  15. >>Die Zeit ist vorbei, wo mit wehenden Fahnen zur Wintelschiene gewechselt wurde. Eher anders rum..<<

    Wunschdenken.

    Ansonsten: Keine Ahnung, warum ich immer wieder darauf reinfalle, mit Dir ein normales Gespräch zu führen - es ist tatsächlich vollkommen sinnlos, weil Du keine Argumente bietest und "Fakten" für Dich ein Fremdwort ist. Wo habe ich Wintel in die Höhe gelobt? Wo denke ich grottenschlecht über Apple? Beides höchstens aus der Sicht eines Fundamentalisten, und damit kann ich überraschenderweise gut Leben.

    Lass es einfach. Ich halte diese ständigen "Mac ist besser weil"-Threats für ziemlich langweilig, ist alles schonmal gesagt worden, da mußt Du nicht aus jedem Beitrag einen weiteren dieser Threats machen.
     
  16. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Oben habe ich meinen Kommentar abgegeben. Hast Du das nicht gelesen. Da steht klar, was ich von der MHZ Kacke halte. Genug Argumente. Hör auf, andere schlecht zu reden und die Realität zu verzerren.
    Und diese Kacke mit "Fundamentalisten" ist sowas von bescheuert, da fällt mir nix mehr zu ein. Ich habe mit Windows und Mac OS sehr viele Erfahrungen gemacht und die Apple Plattform ist immer noch besser.
     
  17. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    die rolex zeigt die zeit aber nicht besser an!
    der mac ist in einigen anwendungen, wo es auf absolute leistung ankommt (z.B. cinema 4d)hoffnungslos unterlegen, und er kostet obendrein noch ein sehr grosses stück mehr.
     
  18. Du hast geschrieben, daß MhZ nicht alles ist, das ist richtig, aber kein Argument, das habe ich nicht nur gelesen, darauf habe ich sogar geantwortet.
    Und natürlich rede ich niemanden schlecht. Das überlasse ich anderen welche sich aufgrund mangelnder Argumente ununterbrochen der Fäkalsprache bedienen müssen.
     
  19. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    und warum ist das kein Argument?
     
  20. Weil hier eben nicht ein 1GhZ-Apple mit einem 1GhZ-PC verglichen wurde, sondern ein 1GhZ-Mac Dual mit einem 2GhZ-PC - es ging um Arbeitsgeschwindigkeit, nicht um MhZ - ein durchaus entscheidender Unterschied.
     

Diese Seite empfehlen