Gibbet hier Linux-zu-Mac Switcher?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Kralith, 23. März 2004.

  1. Kralith

    Kralith New Member

    Hmmm, ich bin zwar erst ein paar Tage hier, aber irgendwie fühle ich mich dann doch etwas einsam.

    Kaum Feedback auf Anfragen und irgendwie ignoriert *schulterzuck*

    Vielleicht wollen sich die Ex(oder immernoch)Linuxer hier ja unterhalten!

    Wer von Euch hatte auch Linux satt und ist schliesslich zu MacOSX geswitcht? Oder wollte seine Linuxwelt nur bereichern?

    Also bei mir war eine SuSE 9.0-Installation der ausschlaggebende Faktor, mich nicht auf eine Dosen-Laptopwelt einzulassen. Meinen PC hat zwar immer wunderbar auf die SuSE reagiert, aber mit der Neuen wollte es dann doch nicht mehr so klappen. Vielleicht haben wir uns auch nur auseinandergelebt :rolleyes:
    Der PC läuft zwar mittlerweile wunderbar mit der 9er zusammen, aber auf ein Linux-Laptop-Abenteuer wollt ich mich dann doch nicht einlassen.

    Es musste was Vernünftiges her -> so wards der Mac gewesen!
    Er hatte nunmal unschlagbare Argumente: Er tut! Und dazu gibbet noch nen BSD mit dabei.

    Ergebnis der Geschichte: Ich hatte ihn Mitte Dezember kaum eine Stunde in den Händen und ward ihm verfallen :sabber:

    Man kann sich aber auch so schlecht wehren dagegen. Selbst mein Kollege, ein totaler Debian-Geek findet das Teil echt genial!

    Wie siehts denn bei Euch aus? Und fiel Euch der Umstieg von Linux auf BSD schwer?

    *wart mal auf Antwort*

    :klimper: Kralith :klimper:
     
  2. Es gibt seit Mac OS X eine wachsende Sympathie zwichen Linux und Mac OS. Sicher, für Linux-Geeks ist ja Darwin auch etwas Bekanntes; ebenso wie das Betriebssystem FreeBSD.
    Mit X11 und dem Fink Commander, KDE etc. sind weitere Verwandtschaften da.
    Einzig bei der GUI und der Hardware gibt es Unterschiede. Ich glaube, daß echte Linux-Adepten kaum zu Mac OS switchen. In einem Rundmail wurde beiläufig erwähnt, daß hier noch einige Motorolas herumstehen.
    Was Linux auszeichnet ist Open Source, der freie Code - und das hat Mac OS X klugerweise begriffen.

    Was Apple auch auszeichnet ist natürlich die schönsten und besten Computer zu kreieren mit der besten GUI.

    Und natürlich steht Mac OS X den Linux-Systemen näher als Microsofts geheime Software.

    In jedem Fall können wir von Linux-Geeks lernen - was UNIX, Terminal und FreeBSD angeht.
     
  3. rollercoaster

    rollercoaster New Member

    hi kralith,

    vor ca. 2 Jahren hab ich suse 7 oder 8? auf einen alten Rechner gepackt. Zuvor wurde eine Linuxparty Richtung Wesel besucht, echt nette Leute dort :)

    Alles klappte, incl. Internet per Ethernetkabel, aber als ich das wireless lan per usb konfigurieren wollte, hakte es gewaltig.
    Dann kam mein Sohn mit seinem neuen ibook - und paff - war es um mich geschehen.....

    Mitttlerweile haben wir drei apple plus drei ipods und sind happy

    "An Ubhal as Airde"

    Gruss
     
  4. Kralith

    Kralith New Member

    Hey, Hallo erstmal :D

    @elektronikengel
    Da würd ich nicht soviel drauf wetten, dass die Linux-Freaks nicht ans MacOS ranwollen. Ich hab hier in der Firma einen Kollegen sitzen, der absoluter Debian-Geek ist und in seiner GUI nur mit Textkonsolen arbeiten und eine Maus für überflüssig hält - trotzdem war er von meinem Maschinchen absolut begeistert und meinte, dass es sich sicher bei gegebenem Anlass drüber nachdenken lässt, sich auch mal einen Mac anzuschaffen.
    Lernen können wir wohl alle noch voneinander.

    @rollercoaster
    Ja, nicht wahr, Linuxer sind schon ein nettes, wenn auch durchgeknalltes Völkchen.
    Das mit der Macmanie aber kann ich voll bestätigen. Ich geb mittlerweile mein Geld auch lieber für Machardware aus - letzte Woche kam erst ein iPod 40G dazu und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Mal schaun, nen Standgerät solls ja auch noch dieses Jahr sein, denn mein Schatz hat schon eine Wunschliste erstellt.
    Er hat sich die ganze Zeit immer über die AMD-Kiste aufgeregt, weil er da gar net mit klar kommt, aber beim Mac hats kaum einen Tag gedauert und er wusste, was er wie machen muss.
    Mit Blick auf meinen Geldbeutel wird mir dabei aber schon ganz schlecht ;) - er hat vor, wieder mehr Musik zu machen und ich weiss jetzt schon, dass ihm GarageBand auf Dauer nicht schmecken wird.

    Mein Linux will ich aber trotzdem nicht aus den Augen lassen, jetzt wo ich die SuSE 9 gebändigt habe - wär ja schade.

    @macjojo
    Hab schon von den ein oder anderen Äusserungen bezüglich der Zurechenbarkeit mancher Insassen gelesen ;)
    Naja, dann bin ich ja in bester Gesellschaft.

    So sei es nun - man sucht sich schliesslich sein Heimat-Forum selber aus :D
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

    >Kaum Feedback auf Anfragen und irgendwie ignoriert *schulterzuck*

    hmm, hast du mal einen Link? Vielleicht war es auch ein sehr exotisches Problem...wenn ich glaube, was zum Thema zu wissen, geb ich eigentlich auch meinen Senf dazu ;)

    Also nachträglich "Hallöle" und her mit den Problemen!
     
  6. lemming

    lemming New Member

    Ich habe eine Zeitlang Windows und Linux verwendet. Für einige Dinge konnte ich Windows einfach nicht abschalten. Leider. Bis ich auf den Mac kam. So gesehen hab ich von beiden Plattformen auf den Mac geswitcht. Den unix Kernel Darwin finde ich als Programmierer natürlich optitofi und war mit ein Grund warum ich nicht nur von Windows geswitcht bin. Jetzt hab ich daheim gar keinen PC mehr.
     
  7. joerch

    joerch New Member

    ich hab nie was mit linux zu tun gehabt, nur kurz mit nem PC + anschliessend mit fast lichtgeschwindigkeit wieder zum mac zurück...
    werde da wohl auch bleiben bis besseres kommt

    :D

    gruss jorch
     
  8. Kralith

    Kralith New Member

    @macci
    Zum Beispiel meine Frage zu der Performance eines Nicht OSX-Spiels http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=91317 ...
    ...da fällt mir ein, ich könnt meine nicht ganz elegante Lösung dazuschreiben, vielleicht weiss ja einer eine bessere :D .


    @lemming
    Ja, kenn ich - Dreamweaver & Co und der ganze Adobe-Schwanz laufen einfach besser mit Mac - was ein Wunder ;)

    Und das BSD wie auch der Kernel an sich sind wirklich nicht zu verachten. So schön tat Linux nie bei mir.

    @joerch
    Da müssen sich die anderen aber anstrengen ;)
    Also nen Linux wird das nie sein, weil zu locker organisiert.
    MS$ wird sich lieber ein Grab schaufeln, als mit Opensource zusammen zu arbeiten.
    Und die restliche Unixwelt hält nicht besonders viel von GUI.
    Andere Systeme fallen da wohl kaum noch ins Gewicht, es sei denn irgendeines macht jetzt den totalen Schlag und hat DIE zündende Idee.
     
  9. rollercoaster

    rollercoaster New Member

    hi,

    wenn dein Schatz wieder mit seiner Mucke startet, eyyh, take the crossroads und rufe den Jan (nicht den Teufel ;-) ) im macup Forum.

    Bei mehrerer Rechnern empfehle ich das Programm Podworks, das schaufelt per ipod deine Musik von Rechner zu Rechner (mit OSX)

    Gruss roller
     
  10. Kralith

    Kralith New Member

    Da schau ich doch mal.

    Aber zur Zeit spielt Schatz immer nur Krieg und treibt die Onlinekosten in die Höhe :crazy:
    Dank Teleschrott gibts nämlich nicht überall DSL ;(
    Und zu allem Übel wird man mit DSL-Werbung zugemüllt und muss dieser schreienden Ungerechtigkeit ständig ins Auge sehen, dass Summa sumarum ein durchschnittlicher DSL-User 20-30 Eus pro Monat fürs Daueronlinenen berappen muss, wo man selbst gerade mal ein minimum an Onlinezeit bekommt.
     
  11. Macci

    Macci ausgewandert.

    vielleicht gründen wir noch ein Flamewar-Forum gegen die DSL-Politik der T-Bumm...Glasfaser sei Dank;( ... den Link oben seh ich mir gleich an - hab aber wenig Hoffnung, da es doch was "Exotisches" zu sein scheint... ;)
     
  12. Kralith

    Kralith New Member

    Da bin ich dabei....
    Das mit der glasfaser musste meine Schwester im Herzen Berlins auch erleben....
    Ich verstehe nur nicht, warum das grosse T nicht für die anderen auch eine Flat anbietet... dürfte doch gar kein grosses risiko mehr für die sein, wennse das an die Bedingung knüpfen, dass DSL dort nicht geht, wos ne ISDN-Flat geben kann/soll.
     
  13. Macci

    Macci ausgewandert.

    ;(;(;(
    genau das versteht keiner, wird aber leider so gehandhabt...ne ModemFlat täte wirklich nicht weh, vor allem für die, denen DSL verwehrt bleibt, was die T-Komiker ja selbst prüfen könnten - aber Abzocke ist eben geil...
     
  14. Kralith

    Kralith New Member

    Das schlimmste sind aber die, die DSL haben: "Na dann zieh doch dahin, wos das gibt!"

    Haha, ich lach mich tot!
     
  15. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ja, das kenn ich...;(
     
  16. Kralith

    Kralith New Member

    Ich hab mal überlegt, ob ich mir nicht nen Funkstation zulege.... ca. 500 m wären zu überbrücken bis zu einem Freund, der DSL bekommen könnte. Aber bei meinem Glück ist es so, dass ich ein Haufen Kohle ausgebe für vernünftige Richtantenne und kaum nen Monat später T meint: Glückwunsch, bei Ihnen ist jetzt DSL möglich!
     
  17. Macci

    Macci ausgewandert.

    die Befürchtung hab ich hier nicht...;(
     
  18. Kralith

    Kralith New Member

    Gibt es nicht auch schon Lösungen für Glasfaser?

    Und überhaupt - eigentlich könnte es überall funktionieren.

    Das ist reine Hinhaltetaktik!
     

Diese Seite empfehlen