Gibt's das ultimative Video/Audio-Tool ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von maryla, 5. November 2005.

  1. maryla

    maryla New Member

    Hallo zusammen

    Gibt's das ultimative Video/Audio-Tool auf dem Mac ?

    Ich bekomme hin und wieder - speziell von PC-Usern - AVI-Files. Die einen haben Ton, andere wiederum nicht. Was geht hier ab auf dem Mac? Mit MPEG-Files habe ich nie Probleme. Nur mit diesen Kack-AVI-Files. Weder bei manueller noch bei automatischer Einstellung in TOAST werden die AVI-Files ohne Ton gebrannt. Schaue ich die Files in QT oder in VLC an, ist der Ton vorhanden. Greifen etwa AVI-Files auf installierte Codecs zurück, die beim Brennen dann eben nicht mit dabei sind (Frage eines Newby)?
    Danke schon mal im voraus für mögliche Hilfe.
     
  2. wm54

    wm54 New Member

    yep, vlc bringt die ganzen codecs mit. toast hat diese nicht dabei. ich vermute mal, das toast quicktime benutzt?! insofern müsstest du die entsprechenden quicktime-plugins installieren oder auf ein anderes encoding-tool ausweichen. z.b. ffmpegX
     
  3. maryla

    maryla New Member

    Ja, aber VLC ist doch "bloss" ein Player. Ich kann damit weder konvertieren/enkodieren noch brennen.
     
  4. polysom

    polysom Gast

    Mit VLc kann man in der tat nix exportieren, aber mit QT Pro.
    Wenn der Film in QT gut läuft, dann kannst du in ganz einfach in ein Format konvertieren mit dem Toast etwas anfangen kann und dann mit Toast brennen.
     
  5. sandretto

    sandretto Gast

    Das ist falsch! VLC kann sehr wohl Dateien exportieren, ist aber nicht dazu gedacht, aber es funzt. Gedacht ist es um Dateien ins Netz zu streamen.
     
  6. maryla

    maryla New Member

    Hi sandretto

    Wäre nett, wenn Du zu der Behauptung auch gleich noch die Vorgehensweise erklärst.
     
  7. sandretto

    sandretto Gast

    Aber klar doch.

    Menü "Ablage" -> "Volume öffnen" -> zu exportierende "Datei" anwählen, da auch Checkbox "Erweiterte Ausgabe:" aktivieren, und auf den Button Einstellungen klicken. Unter Ausgabeoptionen den Speicherort (Checkbox "Datei") festlegen, und bei den Umschlüsselungsoptionen die Video und Audio-Codecs anwählen, et voila.
     
  8. sandretto

    sandretto Gast

    Kleiner Nachtrag, das "ultimative" Video-Tool ist derzeit MPEG-Streamclip. Viel einfacher zu bedienen, und wesentlich übersichtlicher als z.Bsp. ffmpeg, und gibbet für lau. Affengeil ist die Batch-Funktion, abarbeiten von Sessions. Da kannst du mal 30 Videos zusammenschneiden die du konvertieren möchtest, und über Nacht die Kiste knattern lassen. Neuerdings mit AVI und MOV-Unterstützung.

    http://www.alfanet.it/squared5/mpegstreamclip.html
     
  9. maryla

    maryla New Member

    Herzlichen Dank für die Erklärung und für den heissen Tipp.

    Schönen Sonntag, maryla
     

Diese Seite empfehlen