GIMP

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von berth, 29. Januar 2002.

  1. berth

    berth New Member

    Moin zusammen,

    Was für Erfahrungen gibt es hier mit GIMP für OSX?
    Was kann GIMP nicht, was Photoshop 6 kann?

    guet goahn
    berth
     
  2. ricoh

    ricoh New Member

    Ich weiß leider nicht, was Gimp kann, aber für Photoshop gibt es auch andere, günstigere Alternativen. Ich hoffe, hier äußern zu dürfen, dass Photo-Paint 10 mindestens genau so gut ist und wenigstens unter OS-X läuft. Ich arbeite im professionellen Bereich und muss sagen, dass viele Funktionen in PS eher umständlich zu realisieren sind, manche auch besser. PS ist eben ein kleiner Gott, aber glauben ist eben nicht wissen. Man kommt auch gut ohne aus. Habe übrigens mal ein GIMP-Handbuch durchgeblättert, und habe nicht den Eindruck gewonnen, dass da mehr geht.
     
  3. MacELCH

    MacELCH New Member

    Gimp kostet nichts, wenn ich mich recht entsinne oder ?

    Gruss

    MacELCH
     
  4. ricoh

    ricoh New Member

    Das ist natürlich richtig, und ein unschlagbares Argument. Wollte nur verdeutlichen, dass es noch andere, natürlich NICHT kostenlose Alternativen gibt.
     
  5. MacELCH

    MacELCH New Member

  6. berth

    berth New Member

    Moin zusammen,

    Was für Erfahrungen gibt es hier mit GIMP für OSX?
    Was kann GIMP nicht, was Photoshop 6 kann?

    guet goahn
    berth
     
  7. ricoh

    ricoh New Member

    Ich weiß leider nicht, was Gimp kann, aber für Photoshop gibt es auch andere, günstigere Alternativen. Ich hoffe, hier äußern zu dürfen, dass Photo-Paint 10 mindestens genau so gut ist und wenigstens unter OS-X läuft. Ich arbeite im professionellen Bereich und muss sagen, dass viele Funktionen in PS eher umständlich zu realisieren sind, manche auch besser. PS ist eben ein kleiner Gott, aber glauben ist eben nicht wissen. Man kommt auch gut ohne aus. Habe übrigens mal ein GIMP-Handbuch durchgeblättert, und habe nicht den Eindruck gewonnen, dass da mehr geht.
     
  8. MacELCH

    MacELCH New Member

    Gimp kostet nichts, wenn ich mich recht entsinne oder ?

    Gruss

    MacELCH
     
  9. ricoh

    ricoh New Member

    Das ist natürlich richtig, und ein unschlagbares Argument. Wollte nur verdeutlichen, dass es noch andere, natürlich NICHT kostenlose Alternativen gibt.
     
  10. MacELCH

    MacELCH New Member

  11. berth

    berth New Member

    Gimp für OSX kostet. Ich glaube 35$ oder so.
    guet goahn
    berth
     
  12. pnoom

    pnoom New Member

    Es gibt eine Installations-CD, die Geld kostet, aber wenn man sich die Quelldateien runterlädt und selber kompiliert (bzw. von von fink erledigen läßt), dann kostets nichts.

    pnoom
     
  13. goldfinger

    goldfinger New Member

    Im Bereich der Filter ist Photoshop weiter.
    Den Rest würde ich gleichsetzen.
     
  14. DonRene

    DonRene New Member

    um gimp überhaupt laufen zu lassen, brauchst du den xfree 68 wondows manager.sonst läuft da nix unter x
     
  15. MacELCH

    MacELCH New Member

    xfree86 meinte Don

    oder auf XDarwin beispielsweise

    Gruss

    MacELCH
     
  16. Hans Solo

    Hans Solo New Member

    Ich kann gimp (fink-Installation) und XDarwin in Verbindung mit dem Fenstermanager Oroborus empfehlen. Das ermöglicht eine komfortable Verschiebung der vielen Fenster unter Gimp. Sollen andere Unix-Programme verwendet werden, sollte man im übrigen unbedingt die fink-Installation und nicht MacGimp verwenden.
    Hans Solo
     
  17. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    ich hab GIMP seit 3 Tagen (kostenlos downgeloadet mit Fink) und gehe nicht einig damit, dass sein Funktionsumfang identisch ist, mit Photoshop.

    * Er hat eher mehr hausgelieferte Filter, als Photoshop, die allerdings eher auf "exzessive" und plakative Bildverarbeitung deutet.
    * Er unterstützt kein Colormanagement (worauf ich persönlich noch verzichten kann, da ich bei Scans und Bearbeitungen weiss was ich tue -> gelernter Reprophotograph), aber kennt auch den CMYK Modus noch nicht, was ihn für reine Prepress und Druck-Angelegenheiten ziemlich umständlich bis unbrauchbar macht!
    (Es wurde zwar geschrieben, dass Version 1.3 dann CMYK "kann"(!), aber alleine diese Formulierung scheint mir skeptisch, da es bei CMYK eine Menge mehr Technologien gibt, die damit zusammenhängen, als dass man sie einfach auf den Nenner " ich kann es " bringen kann und das von einer Version auf die andere!)
    * Sehr gut finde ich, dass er Photoshop Dateien nativ einlesen kann (allerdings noch nicht speichern, aber dieses Format ist eh nicht für "Endausgaben" geeignet)
    * da er auf Xfree86 läuft, sieht halt die Treiberunterstützung (z.bsp. Graphiktablet und Scanner) etwas eng aus unter Apple!
    * Die Menu-Navigation ist zwar gewöhnungsbedürftig, erreicht meiner Meinung nach aber nicht die "intuitive" Unterstützung, die Photoshop hat (vielleicht bin ich mir da Photoshop etwas zu gewohnt!)

    -> Bis jetzt leistet er bei mir aber gute Dienste im Konvertieren und Bearbeiten von Webseiten-Bildern. (wobei GraphicConverter allerdings leichter zu installieren und unumständlicher in der Handhabung ist)
     
  18. DonRene

    DonRene New Member

    oh gott was hab i da bloss tippt ;-))
     
  19. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    wieso, was hast denn hier getippt? *wunder*
     
  20. DonRene

    DonRene New Member

    da oben steht so n scheiß wie xfree 68 wondow oder so ähnlich ;-)
     

Diese Seite empfehlen