Gleich Stern TV: 13 Zahnärzte – 13 Meinungen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Jana_aus_Berlin, 5. Oktober 2005.

  1. Jana_aus_Berlin

    Jana_aus_Berlin New Member

    Dürfte ja hier so einige interessieren!
     
  2. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Ach was, Zahnärzte…
    wenn schon dann gleich KIEFERCHIRURGEN :crazy:

    iSurvived!
     
  3. rainersmac

    rainersmac New Member

    ...immer mit den worten vor:

    "ich bin der gute in dem spiel"
     
  4. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Spruch des Zahnarztes eines Kollegen:
    "Keine Angst. Wir kommen in Frieden" :D
     
  5. BarneyFux

    BarneyFux New Member

    Sind eh alles Betrüger :teufel:

    stecken dir falsche Zähne ins Maul
    und ziehen dir echtes Geld aus der Tasche!
     
  6. grufti

    grufti New Member

    Da ist schon was dran.

    Wenn ich mir die Rechnungen so durchlese, wie oft ich da eingehend beraten worden sei oder welche sündteuren Materialien verwendet worden seien, da kommt man schon ins Grübeln.

    1. Rechnung: Wurzelbehandlung, Langzeitprovisorium 14376,- €
    2. Rechnung: 3 Stunden lang 6 Implate reingedübelt 7562.- €
    3. Kostenvoranschlag für die "richtigen" falschen Zähne 14890,- €, das kommt dann im Januar auf mich zu.

    Und alles nur, weil ich auf meine alten Tage wieder mal zum Zahnarzt gehen wollte, völlig ohne Zahnweh.
     
  7. satzknecht

    satzknecht New Member

    mir wird grad richtig schlecht... :kotz:
     
  8. RaMa

    RaMa New Member


    wieso die werden vererbt...
    die beißerchen bekommen dann die kinder im bedarfsfall..
    so bleibt die investition wenigstens in aller munde..
     
  9. grufti

    grufti New Member

    Das glaub' ich Dir gerne. Ich muss zwar nur 20% aus eigener Tasche bezahlen, aber das ist auch noch ne Menge Kies.

    Wenn man die Kosten wenigstens nachvollziehen könnte. Am Stundensatz von 340 € allein liegt es nicht. Lauter berechnete "Kleinigkeiten" von denen man keine Ahnung oder nie darüber gesprochen hat.
     
  10. turik

    turik New Member

    Wenn Du Deinen Teil einfach nicht bezahlst, und der Zahnklempner dich dann betreibt, bis Du mit den Zähnen knirscht, so tust Du das dann wenigstens mit seinen Zähnen.
    :)
     
  11. grufti

    grufti New Member

    Aber nur ganz vorsichtig. Sonst wackelt das ganze Glump gleich wieder und ich krieg wieder mal eine Rechnung vom 350 € für's erneute reinkleistern.

    Es wird langfristig billiger sein, ich leiste mir mal ein gebrauchtes Zweitgebiss nur zum knirschen. Das vom Opa selig ist leider spurlos verschwunden.

    :D
     
  12. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Grufti, du musst auch mal reingucken in die Bücher, die du machst. Opas Gebiss ... :shake: :shake: Da gibt`s doch viel praktischere Lösungen:

    http://www.naturama.ch/bildung/umweltbildung/picts/AnnikaHaigebiss.jpg

    :D *meckimesserliedsumm*

    P. S.: So, ich hol` mir jetzt meine Grippe-Schutzimpfung ab. Sollen ja nicht nur die Zahnklempner was verdienen.
     
  13. grufti

    grufti New Member

    Mit Fotos knirscht sich's halt leider nicht sehr furchterregend.

    :)

    Übrigens ist ein weiteres Haibuch schon fertig und eines ist grad in der Mache. Falls ich Belege bekomme, kriegst Du wieder was zum Knirschen.
     
  14. turik

    turik New Member

    Haibuch? Horch!
    Nicht dass ich eins ins Regal stellen möchte, aber die geplagten Haie sind auch wie viele andere grossartige Tiere, dazu mit einer SEHR langen Geschichte und hätten es dank Imagepflege verdient, dass man sie mehr schützt/schätzt.

    Es kommen übrigens mehr Menschen durch herabfallende Kokosnüsse ums Leben als durch Haiattacken. (Ich habe es nicht selber nachgezählt, aber der Vergleich könnte schon stimmen.)
     
  15. grufti

    grufti New Member

    Es sind auch alles Bücher von sehr bekannten Hai-Schützern oder Organisationen.
     
  16. Batman69

    Batman69 ...Springer...

    ...nur mal so am rande...

    2x im jahr zahnarztbesuch und regelmässige pflege ist da wohl die günstigste alternative... :biggrin:

    (...für alle die die nach 10 jahen das erste mal wieder im stuhl sitzen und sich wundern dass doch tatsächlich etwas kaputt gegangen ist... :teufel: )


    ...wobei ich persönlich nicht unbedingt etwas dagegen habe... :D

    ...zumindest aus finanzieller sicht ;)
     
  17. Kay-Uwe

    Kay-Uwe New Member


    das halte ich für ....
    was ist dabei für den Zahni und was sind Kosten für das Labor / Material?
    6 Implantate für "nur" 7562.- € halte ich für nicht soooo teuer, wenn man bedenkt, was ein Implantat schon im Einkauf kostet (bis über 1000.-€)
    Und das Langzeitprovisorium war wahrscheinlich ein 3 Karäter :cool:

    aber ehrlich, das "verdient" der Zahnarzt doch nicht in die eigene Tasche...
    Da würde es ja nur noch Zahnis geben in D und nicht lauter BWL-er oder Juristen
     
  18. Batman69

    Batman69 ...Springer...


    ...endlich hat´s mal einer begriffen!!! :nicken:

    pro implantat kann man über den daumen mit allem drum und dran 1500,- (behandlung/anästhesie etc...) rechnen...und zum ek hast du ja schon etwas gesagt...

    ...somit dürfte schnell klar werden, wieviel man daran wirklich verdient...

    ...aber wie bei allen sachen gibt es auch bei implantaten qualitative und preisliche unterschiede... ;)
     
  19. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Uii, das wäre lieb. Ich kann hier bald eine grufti-Privatbibliothek anlegen. Aber womit habe ich das nur verdient. :embar: Ist gewiss ein Obolus für meine zahlreichen Nettigkeiten gegenüber den älteren Herrschaften hier.

    *haigrinsenaufsetz*
    :biggrin:
     
  20. grufti

    grufti New Member

    Klar "verdient" es der Zahnarzt nicht voll in die eigene Tasche. Geärgert hat mich, dass z.B. ein Beratungsgespräch und ein digitales Röntgenbild zuvor schon 870,- gekostet hatte und in der Endrechnung noch 4 mal eine Position "ausführliche Beratung" und jede Menge Röntgenbilder aufgeführt waren. Die Materialkosten waren dagegen nur mit 2052,- ausgewiesen. Ziehe ich das ab, ist die reine Arbeitsleistung von 3 Stunden und einer Nachkontrolle von 5 Minuten schon recht ordentlich honoriert.

    Der andere Zahnarzt hat für seine 14' Euros auch noch die Bohrschablone für den Chirurgen gemacht, nicht nur die deLuxe-Beißerchen. Das muss ich noch anmerken.

    Es geht doch hier nicht um "Futterneid", ganz im Gegenteil. Doch auch ich muss mein Geld mit verkaufter Arbeitsleistung verdienen und käme nie darauf, Leistungen zu berechnen, die zwar hätten gemacht werden können, aber nie gemacht worden sind. Nur das hat mich gestört.
     

Diese Seite empfehlen