google-cookies trotz privatem Surfen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von jweitzel, 25. März 2011.

  1. jweitzel

    jweitzel New Member

    Wenn ich es richtig beobachte, dann legt google trotz aktiviertem "privates Surven" in Safari dauerhaft cookies ab. (System 10.5.9)

    Ich surfe eigentlich immer "privat", um eine gewisse Anonymität und "Unvorhersehbarkeit" bei den Servern zu wahren. Beendet man Safari, verschwindet auch der ganze Spuk der Historie.

    Wenn Safari aber ausgerechnet google-cookies über das Beenden hinweg speichert, kann das für mich nur bedeuten, dass Apple und Google hier einen Deal eingegangen sein müssen: Alles wird bei privatem Surfen rausgeschmissen - außer Google. Das kann ja wohl nicht sein, oder?

    Weiß jemand - Sachdienliches - dazu mehr?
     
  2. Johnnyfan

    Johnnyfan New Member

    Ich denke nicht...

    Vielleicht mit Firefox man kann :confused:
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ob Cookies gespeichert werden oder nicht kannst du unter "Safari => Einstellungen => Sicherheit" vorgeben. Wenn ich das richtig verstanden habe bezieht sich "Privates Surfen" nur auf den aufgezeichneten Verlauf und die Einstellungen für das automatische Ausfüllen und nicht auf die Cookies.

    MACaerer
     
  4. jweitzel

    jweitzel New Member

    Dann setze doch einmal Safari zurück und starte es neu: Alle cookies sollten gelöscht sein.
    Dann setze Safari auf "Privat Surfen" und surfe ne Weile; beende Safari.
    Wenn Du Safari dann neu startest und nachguckst, dann sind Verlauf etc. und auch alle Cookies nie gespeichert - außer Google.

    Guckst Du.

    Ich will nicht die cookies von vornherein sperren, denn dann kommst Du auf bestimmten Seiten gar nicht voran. Aber ich will privat Surfen - ohne lästige "Anklebsel". Außer Google ;-)


    Johannes
     

Diese Seite empfehlen