gps-ortung

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von goaconmactor, 12. April 2005.

  1. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    zur gps-fahndung kann ich nur eines sagen: wer bei illegalen aktivitäten keines benutzt, kann auch nicht gefunden werden. fies ist es aber, wenn, wie dem dem einen typen, einem ein gps-teil an die karre geklebt wird.

    aber prinzipiell versuchr man doch so wenig wie möglich daten zu hinterlassen - schon um diesen ganzen reklameanrufen und anderem werbemüll zu entgehen. oder seh ich das zu paranoid? obwohl ich immer bar bezahle (ich weiss meinen pin nicht) , keine einzige pay-back-karte besitze usw. bekomme ich von zeit zu zeit anrufe von lottoschlampen und ähnlichem gesockse. wirklich: ich bin absolut straight was meine daten angeht.

    was ich sagn will, ist, dass man sich momentan immer noch ganz gut schützen kann, wenn man es denn will. was ich problematisch finde, ist dass es keinen mehr wegen so etwas auf die straße treibt. 1987 gabs fast bürgerkrieg wegen einer popligen volkszälung und heute gehen die leute in fingerprint-videotheken und lassen sich für ihre lieblingsbar n chip einsetzen. voll cool, ja klar …

    … aber da war doch mal was … wie hieß das noch … ach ja
    stasi, IMs, gestapo, ss … ist alles noch gar nicht so lange her.

    und in welchem bundesland war so ne braune partei dieses jahr ganz arg erfolgreich? (das weiss ich grad echt nicht mehr)

    hoffentlich lassen wir uns nie wieder in irgendeiner form auf eine totalitäre regirung ein.
     
  2. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    allein die dumme Entgegnungen, die die meisten Leute absondern treiben mir den Hut hoch: "Jemand der nichts zu verbergen kann seine Daten, sein Genprofil und was weiß ich noch alles ruhig abgeben".
    Es ist wie zu Hitlers Zeiten - hinterher wird gejammert und keiner hat etwas gewußt.
    Das Weltall ist begrenzt - die Dummheit nicht.

    Gruß
    Pahe
     
  3. donald105

    donald105 New Member

    Na, ich bedaure inzwischen die armen callcenter-damen, die mich anrufen.
    Es hat sich wohl durchgesetzt, einmal gewonnene kostbare daten weiter zu verbreiten, nie mehr zu löschen oder zu sperren und außerdem mehrere callcenter für denselben job auf dieselben leute anzusetzen.

    Mich rufen 2 verlage an, um mich für abonnements zu gewinnen, die ich bereits habe.
    Mich ruft die telecom an, um mir ein angebot zu unterbreiten, das ich bereit 4!!! mal abgelehnt habe.
    Ich erhalte anrufe von menschen, die mir container, aktien, was weiß ich verkaufen wollen, obwohl ich ihre kollegen bereits beschimpft und beleidigt habe.
    Und der besondere gag ist: ich hab meine büro-festnetznummer meistens auf meine 0172-nummer weitergeleitet und zahle jedesmal für diesen mist 50 cent.
    Ich bin auf der robinson liste. Macht nix.
    Meine privatnummer wird von der telekom als geschäftsnummer weiter verkauft. Kein protest hilft - das ist schon längst in irgend welchen kanälen, die sich nicht mehr umleiten lassen.
    ich gebe meine daten nicht ungeschützt weiter. Dachte ich-
    Ich könnt kotzen.
     
  4. rmweinert

    rmweinert New Member

    moment mal - hab ich da was falsch verstanden?

    Es geht doch darum, dass ein Verbrecher ein Verbrechen begangen hat, die Polizei dieses vermutete und ihm im Vorfeld ein gps-dingsda ans Auto gebabbt hat und der böse Verbreches sagte: " du böse, böse Poizei - das ist ein Verbrechen, dass du mir ein gps-dingsda ans Auto babbst, weil es nicht erlaubt ist, was du da machst" Was schimpft ihr darüber?

    :confused:

    Oder liegt daran, dass ich nur einen Hauptschulabschluss habe und nix verstehe?

    Mike - Pommes versteh' ich :D
     
  5. Eduard

    Eduard New Member

    Noch lustiger war, daß mir die Telekom 3 Monate, nachdem mein DSL-Anschluß schon prima funktionierte, strahlend mitteilte, DSL sei demnächst auch für mich verfügbar!
    Der einzige Trost bei der ganzen Datensammelwut ist, daß vor lauter Daten schließlich keiner mehr durchblickt, ähnlich wie in der Ex-DDR, wo niemand mehr die ganzen Spitzel-Berichte jeder gegen jeden mehr lesen konnte.
     
  6. donald105

    donald105 New Member

    uups - hab ich da auch was falsch verstanden?
    Wer hat wem illegal ein gps-ortungssystem untergeschoben-




    Egal wie: wenn diese affen jetzt auch noch herausfinden, wo ich bin, und mir das nächste verkaufslokal nennen werd ich endgültig maulig.
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Daran liegt's nicht. Unsere Kummerfalten- und Bedenkenträger runzeln halt mal wieder die Stirn über unseren "Polizeistaat". Das gehört zum Immiddsch. :D

    Apropos Pommes:
    Sachma Mike, was ich dich schon immer mal fragen wollte und mich noch nie getraut habe - zu was ist das Sprechgeschirr bei den freundlichen Pommes-Girls hinter dem Tresen gut? Hört da der Grillmeister mit, ob ich mir den Doppel- oder Dreifachwhopper bestelle und rollt schon mal das Brötchen in der Achselhöhle?
     
  8. donald105

    donald105 New Member

    :D
    Jaaa, die sind nämlich ganz besonders schnell.
    Ich hab da mal an meinem dsl-account was geändert.
    Musste aber per fax geschehen - nicht per mail!. Jö nu, schmeisst man das gute alte stück halt wieder an.
    Leider gab es irritationen bei telekoms. Mal war das papier alle, mal fiel die fax nummer aus, oder there was no fax nowhere- nach nur 2 tagen war aber mein antrach für die anpassung der flatrate angekommen. Holdrio!
    Ich bin ganz hoffnungsfroh, dass sie es beim nächsten telefonbucheintrag - nach nur 5 jahren! schaffen, geschäft und privat zu unterscheiden.
    :party:
     
  9. rmweinert

    rmweinert New Member

    Apropos Pommes:
    Sachma Mike, was ich dich schon immer mal fragen wollte und mich noch nie getraut habe - zu was ist das Sprechgeschirr bei den freundlichen Pommes-Girls hinter dem Tresen gut? Hört da der Grillmeister mit, ob ich mir den Doppel- oder Dreifachwhopper bestelle und rollt schon mal das Brötchen in der Achselhöhle?
    ______________________________________________
    ... fast!

    Das ist eigentlich nur für den Notfall gedacht. Falls sich mal ein Flugzeug in der Nähe befindet, das zur Notlandung ansetzen muss. Dieses wird dann von dieser Person elegant in die Drive-In-Spur gelotst. Dort an diesem Terminal werden dann am Zusätze, wie Zuckerrübensaft mit Wasser, oder Acrylamidstäbchen mit zerdrückten Tomaten zur Rettung der Piloten abgefragt. Ein ausgklügeltes Sicherheitssystem :)

    Du kannst aber auch in Ausnamefällen mit deinem Auto durchfahren :)

    Mike
     
  10. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wenn das nur für die Drive-In-Girls ist, warum rennt dann (fast) jede mit so einem Ding rum? Weil's spannend aussieht oder weil die gut Aussehenden vom Autofahrer gekidnappt werden und schnell Ersatz her muss?
     
  11. donald105

    donald105 New Member

    Nixda bedenkenträger und polizeistaat. Sogar dazu sind sie ja zu blöd.

    Zpunkt Bpunkt:
    donald wohnt in einer straße, die bei donalds fröhlichem einzug vor 5 jahren eine wohnstraße war. Mit 2 kneipen / restaurants.
    Seither hat sich einiges geändert: Es gibt auf ca 150 metern 7 restaurants oder lokale.
    Das ist schön. Weniger schön ist, dass ab 19 uhr die straße voll geparkt ist bis in die 2te reihe.
    Kommt anwohner heim, findet er keine lücke, stellt sich also in die zweite reihe. Um zwischen 11 und 5 schließen die lokale.
    Was macht der anwohner? Stellt er sich den wecker auf 5? Eher nicht. Um 7 kommt das ordnungsamt und erfasst die nummernschilder. Die kneipenbesucher sind um diese zeit weg, die regulären parkplätze zu einem guten teil frei, und in der zweiten reihe stehen die autos der anwohner und ihrer besucher und kriegen ne fette knolle.
    Das ist obrigkeits-abzocke und dummes datensammeln ohne sinn und verstand.
    Genau wie blödsinnige anrufe von verlagen, bei denen man bereits abonnements hat.
    Oder von leuten, denen man mehr als einmal seine ablehnung kund getan hat.

    Die dummheit nervt. Die penetranz nervt. Und dieser glaube an das tolle raster und die MATRIX!!! AaargggH -wir haben da was heraus gefunden, statistisch möglicherweise erfolgreich - Mich jedenfalls nervt das unendlich. Ich wünsche mir weniger listen und mehr verstand.
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Da musstest du aber gewaltig ziehen und zerren, aber Beispiele für einen Polizeistaat sind das alle nicht - höchstens Blusenkragenweiteerweiterungsärgernisse.

    Und der "GPS-Fall" ist hier ganz gut wiedergegeben:
    http://www.sueddeutsche.de/,poll3/deutschland/artikel/111/51060/

    Kurz: solange bei uns ein Mitglied einer "Antiimperialistischen Zelle" bis vors Verfassungsgericht klagen kann, ist mir um unseren "Polizeistaat" nicht bange.
     
  13. rmweinert

    rmweinert New Member

    ... wieviele von den gutaussehenden Mädels hast du schon gekidnappt und zu Hause in deiner Vitrine stehen? ... und warum fehlen auch einige Jungs? :confused: hast du die auch?

    Für die gegenseitige Unterstützung ist das ganz praktisch, wenn ein anderer mithört - vor allem, wenn es der Whopper-Master ist, der schon mal die Sache mit den Achselhöhlen vorbereiten kann :wuerg: . Allerdings weiß ich nicht, ob in Bückeburg die Uhren anders laufen? :D

    Mike
     
  14. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Welche Uhren?

    Wir orientieren uns am Sonnenstand und dem, was der Fürst aus dem Schloß ruft. Ausserdem sind wir Bräter-Freie-Zone - ob nun über dem Feuer oder auf der Herdplatte. :cool:

    Übrigens sind die Shrimps beim Mitwettbewerber um Klassen besser als eure fischigen Matschbällchen. Das wiegt selbst der Quattro-Whopper nicht auf.
     
  15. rmweinert

    rmweinert New Member

    Zpunkt Bpunkt:
    donald wohnt in einer straße, die bei donalds fröhlichem einzug vor 5 jahren eine wohnstraße war. Mit 2 kneipen / restaurants.
    Seither hat sich einiges geändert: Es gibt auf ca 150 metern 7 restaurants oder lokale.
    Das ist schön. Weniger schön ist, dass ab 19 uhr die straße voll geparkt ist bis in die 2te reihe.
    Kommt anwohner heim, findet er keine lücke, stellt sich also in die zweite reihe. Um zwischen 11 und 5 schließen die lokale.
    Was macht der anwohner? Stellt er sich den wecker auf 5? Eher nicht. Um 7 kommt das ordnungsamt und erfasst die nummernschilder. Die kneipenbesucher sind um diese zeit weg, die regulären parkplätze zu einem guten teil frei, und in der zweiten reihe stehen die autos der anwohner und ihrer besucher und kriegen ne fette knolle.
    _____________________________________________
    stellt sich also in die zweite reihe...

    Nur weil sich die Saufziegen in die zweite Reihe stellen, legitimiert mich doch das noch lange nicht, eine geltende STVO zu missachten.

    Ich ärgere mich auch jedesmal schwarz, wenn ich keinen Parkplatz finde den Behindertenparkplatz für Behinderte freilasse und irgendsoein Idiot sich da draufstellt, blöd grinst und mit seinem Einkauf eher fertig ist, als ich mit der Parkplatzsuche. Welches ist nun der richtige Weg? Scheißdrauf, und den Behindertenparklplatz blockieren, oder die zweite Reihe in der Hoffnung, dass schon nix passieren wird? Oder doch besser suchen, suchen, suchen... und andere Konsequenzen suchen?

    Mike
     
  16. rmweinert

    rmweinert New Member

    ... Konsequenzen ziehen - nicht suchen! :D
     
  17. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Irgendwas an der Geschichte stinkt. Das was wir unter der Bezeichnung GPS kennen und was es an GPS-Geräten zu kaufen gibt und als Navigationshilfe in Fahrzeuge eingebaut ist, taugt nicht zur Ortung, da es sich ausschließlich um Empfänger-Geräte handelt, die selbst keine Signale abgeben und somit auch nicht geortet werden können.
     
  18. donald105

    donald105 New Member

    Der link wäre beim ersten post überaus hilfreich gewesen, um ein wenig näher zum thema zum kommen.
    Mal abgesehen von achselgewärmtem fast food zwischendurch.

    Wenn du mal genau nachliest, hab ich auch keine große bange vorm polizeistaat - ich hab aber bange -ne, wut - vor bzw. wegen der dummheit und ignoranz derjenigen, denen daten aller art überantwortet werden.
    Wenn man gps-daten oder andere clever und verantwortungsvoll nutzen kann, um diejenigen, die uns schaden einzugrenzen ist das ok.
    Ich beobachte aber was anderes: daten aller art geraten an leute, die damit eben nicht umgehen können.
    Und ich habe den nicht unbegründeten verdacht, dass nicht nur mit meinen relativ unsensiblen daten schindluder getrieben wird. Da hilft auch nicht das beliebte argument des braven staatsbürgers, der sich nichts zu schulden kommen lässt. Private daten gehen niemanden was an.
    Ich möchte nicht, dass irgendein schnepf in der verwaltung per zugang zu meinem bank-account über meine finanziellen transaktionen bescheid weiß.
    Hatte ich neulich beim steuerberater.
    Betraf mein privates konto. Kartenzahlung im drogeriemarkt.
    >Ja wieso haben Sie das jetzt den betrag gelöscht?<
    >Weil ich sicher bin, dass das finanzamt sich nicht für wattestäbchen und waschpulver interessiert.<
    >Wenns wattestäbchen und waschpulver sind, müssen Sie das doch nicht löschen.<

    Genau da hörts auf.
     
  19. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Aus dem SZ-Link wie weiter o.g.:

    Überführt wurde der Täter, nachdem die Ermittler an einem von ihm benutzten Fahrzeug ein GPS installiert und auf diese Weise ein auf 50 Meter genaues Bewegungsprofil des jeweiligen Fahrzeugstandorts erstellt hatten.

    Das interpretiere ich als Installation eines (Mini-)Senders.
     
  20. maiden

    maiden Lever duat us slav

    "Habens a Bäbäkoarte?"

    Ich nicht, aber der Herr vor und die Dame hinter mir hatten eine.
     

Diese Seite empfehlen