Grade auf VOX (BBC) die Atkins diät

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von joerch, 23. Januar 2005.

  1. joerch

    joerch New Member

    interessant, interessant...
     
  2. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    Rund 40 Millionen Amerikaner befolgen die sogenannte "Atkins-Diät", die den Verzehr von Fleisch, Käse, Eiern und fetthaltigen Nahrungsmitteln uneingeschränkt erlaubt, die Aufnahme von Kohlenhydraten aus Brot, Reis, Kartoffeln und Nudeln hingegen stark einschränkt. Selbst Obst und Gemüse sollen laut Atkins nur in geringen Mengen gegessen werden. Weil wegen der einseitigen Ernährung Vitamin- und Mineralstoffdefizite drohen, muss die Diät mit der Einnahme von Nährstoffpräparaten begleitet werden.

    Ernährungswissenschaftler warnen vor der Atkins-Diät. Professor Klaus Eder aus Halle befürchtet, dass die einseitige Aufnahme von Fett bei längerer Anwendung erhebliche Gefahren birgt - vor allem für Herzkreislauf-Patienten, Schwangere und ältere Menschen. Die eiweißreiche Nahrung belastet die Nieren, und trotz Nahrungsergänzungsmitteln drohen Mangelerscheinungen. Die Aufnahme von Ballaststoffen ist zu niedrig, was zu Verdauungsproblemen führt.
     
  3. joerch

    joerch New Member

    Das ist ja wie ein krimi...
     
  4. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ich habe die atkins diät letztes jahr 3 monate gemacht und 9 kilo abgenommen. mittlerweile habe sie aber wieder drauf.
    ;(
     
  5. joerch

    joerch New Member

    Fragen über fragen, ich bin nach wie vor der meinung das man bei vernünftiger ernährung und bewegung nicht zu sehr mutiert.
    Und mit studien halte ich es wie mit statistiken...
     
  6. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Atkinsdiät = Fast Food ;)

    Kalle
     
  7. Singer

    Singer Active Member

    Ich habe letze Woche intensiv in diesem Buch geblättert:

    http://www.leichte.info/ueber/Ernaehrung/Unsere_Nahrung_unser_Schicksal_Max_O_Bruker_3891890036.htm

    Das fand ich sehr informativ; dabei einigermaßen nüchtern und nachvollziehbar. Wichtige Aussage:

    Es ist veraltet, Nahrung in Kohlenhydrate, Fette, Eiweiß und Vitamine/Mineralien aufzuteilen und diese Komponenten isoliert von einander zu betrachten und dem Körper zuzuführen.

    Es ist wichtig, zu differenzieren, in welcher Form und in welcher Kombination der Körper diese Stoffe angeboten bekommt.

    Ziel der Ernährungsphilosophie bei Bruker ist auch nicht ein "Gewichtsverlust" oder die Erzielung eines Idealgewichts - er hält explizit nichts vom "Diät essen" -, sondern eine Ernährung, die eben nicht zu den bekannten Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt und Bänder- und Knochenproblemen führt.
    Am verblüffendsten für mich war der Umstand, daß die Ernährung mit industriell gefertigten Kohlenhydraten, also Zucker und Produkten aus Auszugsmehl, zu einem Umschlag des Speichels hin zum sauren Milieu führt, was Karies begünstigt; wohingegen bei Verzicht auf industriell gerfertige Kohlenhydrate - sozusagen von Natur aus - der Speichel alkalisch ist.

    Sehr interessantes Buch.
     
  8. friedrich

    friedrich New Member

    Das Süßigkeiten Karies machen - eine neue Erkenntnis? Hmm.
     
  9. Singer

    Singer Active Member

    Ja, nee, is klar:

    Die Kamelle macht Sirup zwischen die Zähne; damit geht's dann noch fixer mit der Zahnfäule.

    Aber:

    Nicht die Kamelle im meinem Mund, sondern industriell gerfertigte Kohlenhydrate in meinem Bauch (Zucker, Gebäck aus Auszugmehl) machen den Speichel, den ich produziere, sauer, der von Natur aus eben nicht sauer ist - und das auch ohne akutes Haribo am Gaumen…
     
  10. friedrich

    friedrich New Member

    Na, ich hoffe aber, daß die vorher schon durch Deinen Mund und nicht von unten her oder per OP in den Magen gelangt sind...

    Raffinierter Zucker oder Nicht-Vollkorn-Produkte haben natürlich andere Eigenschaften als ihre Ausgangsprodukte. Aber diese Übersäuerungstheorie (die sich nicht nur auf den Speichel bezieht), halte ich für zumindest überzogen - und dem Verfolgungswahnsinn fördernd.
    Wenn man sich heutzutage ernsthaft und bis in die Details mit der Qualität unserer Lebensmittel auseinandersetzt, wird man bulimisch oder ist permanent auf der Flucht vor den Industrieprodukten oder verliert zumindest die Fähigkeit, zu genießen - und das alles ist auch verdammt ungesund.
     
  11. Islaorca

    Islaorca New Member

    Laut der Ätkins-Diät kannst du dir schon zum Frühstück einen Hummer genehmigen!:D

    Wenn du das als Fast Food bezeichnest:rolleyes: was ist dann erst vollständige Kost bei dir?:cool: :D
     

Diese Seite empfehlen