Grafiker unter euch! :-)

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Aglaia, 28. Februar 2002.

  1. Aglaia

    Aglaia New Member

    Hallo!

    Ich hab mich für einen Nebenjob in eine Werbeagentur beworben.
    Habe auch schon ein paar Sachen zusammengeklaubt. ABer ich bin etwas unsicher mit der Auswahl meiner Werke.
    Sollt ich soviel wie möglich oder nur die besten Sachen in die Mappe reinpacken? Reichen so ca. 10 Arbeiten aus, um der Agentur einen Überblick über meine Arbeitsweise zu geben?
    Und evtl. eine Kurzbeschreibung rein oder ist das nicht nötig?

    Wäre toll, wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte!

    Gruß
    Aglaia
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    frag Grufti.
    der ist für die Bewerbungen zuständig.
     
  3. Aglaia

    Aglaia New Member

    Wer ist Grufti?
    Und wo finde ich ihn?
     
  4. NeZZie

    NeZZie New Member

    Eben war er noch bei den aktiven Schwarzsehern...
     
  5. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    10 gute Sachen reichen. Überall einige wenige Sätzchen dazu: Raster so gewählt weil:...
    Typo so gesetzt weil:...
    Bildmotiv wegen:...
    Einfach mal frei nach dem Bauhaus Motto: Kluge Gestaltung hat seinen Grund...
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    und... schon mal an eine CD gedacht? Mit .pdf-Files von deinen Arbeiten.
     
  7. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Grufti ist der dienstälteste Druckerboss im Forum.Wenn er online ist,ist er da.
    er hat leider seine e-mail adr. versteckt.
     
  8. grufti

    grufti New Member

    heeeeeeeeeeeee!

    verstehe dich nicht ganz, wäre allerdings froh und über gute Fachleute. Angestellt oder als Freelancer vor Ort.
    An Freelancern ist bei mir jetzt leider nur noch einer übrig geblieben.
    Wir bezahlen meiner Meinung nach recht ordentlich (40¬), garantieren schriftlich wenigstens 100 Stunden/Monat.
    Es ist jedoch oft erschreckend, kleines Beispiel: nach einigen Tagen... "Stilvorlagen? So was hab' ich noch nie gebraucht..."

    Als Fazit für die Kollegin kann ich nur sagen:
    Möglichst überhaupt nichts vorlegen. Kann doch eh keiner nachvollziehen. Beweisen, daß man seinen Job versteht. Ich selbst habe mich von sowas noch nie beeindrucken lassen oder irgend ein Zeugnis eines Bewerbers jemals ernsthaft gelesen.

    grufti
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    siehste Grufti ist der richtige.

    Superschnelle Antwort.
     
  10. grufti

    grufti New Member

    @grateful,
    hab das erst vor ein paar Tagen hoffentlich auch nur vorübergehend gemacht, weil sich halt einiges saublödes und lästiges Zeug gehäuft hat. Bin ansonsten ja ein recht geduldiger Kerle.
    Wer mich schon etwas länger kennt, hat die Adresse ja eh. Ansonsten auf Wunsch jederzeit gerne.
    Außerdem bin ich kein Druckerboss, sondern ein Setzerle!
    Grüß dich
     
  11. grufti

    grufti New Member

    muß mich jetzt leider abklemmen,
    morgen früh an halb 7 wieder!
    grufti
     
  12. Aglaia

    Aglaia New Member

    Ääääh....
    Also okay. Hab ich das jetzt richtig verstanden mit : 10 ARbeiten reichen....
    Gut, dann mach ich nicht mehr...
    Bin erst am Anfang meiner Karriere! :)

    Bin kein Setzerle sondern angehendes Grafikdesignerle.

    Gut. Für weiter Tipps aber immer offen!

    Danke und Gruß
    Aglaia

    Ach ja: Gaaaaanz wichtig: wieviel ¬ kann ich verlangen? (pro Stunde)
     
  13. ughugh

    ughugh New Member

    Die angehenden sind die schlimmsten - nix geleistet, aber halten sich für Gottes Geschenk an die Menschheit :) ...

    Ne, 10 Arbeiten reichen dicke - interessieren letzendlich eh keinen, höchstens, um festzustellen ob Dein Stil zum Laden paßt - bei der Arbeit selbst mußt Du beweisen, was Du kannst - und bei der Vorstellung muß die Chemie stimmen, der Rest ergibt sich von selbst.

    @grufti: 40Euro und 100 Stunden im Monat? hey, nehmt ihr auch Freelancer aus anderen Städten? :) ... ich weiß sogar was eine Stilvorlage ist, und versuche deren Benutzung sowie die damit verbundenen Vorteile seit nunmehr 3 Jahren meinen Kolleginnen begreiflich zu machen - leider nur mit mäßigem Erfolg, wie ich immer wieder feststellen darf, wenn ich angefangene Projekte zuende bringen muß.
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    >ich weiß sogar was ne Stilvorlage ist.

    Besonders schön ist, so ein Kollege diese prinzipiell ohne zusätzliche Taste auf den Nummernblock legt. Da bin ich aber jedesmal mit reinzulegen...
    :)
     
  15. ughugh

    ughugh New Member

    Ja - kenne ich .. lustige Sache, vor allem wenn Du an Katalogen arbeitest, wo Preise noch per Hand geändert werden :) ... wer schaut da schon ständig auf den Bildschirm ;)
     
  16. maiden

    maiden Lever duat us slav

    vor allem sollte Aglaia die Mappe voll machen. Nicht daß hinten zwanzi leere Seiten sind, wo der Werbeboss dann fragt: Ham se sonst nix?

    Und laß Dich nicht über den Tisch ziehen. Viele Agenturen scheinen zu glauben, daß der Rest der Welt von Luft und guter Laune lebt.
     
  17. Aglaia

    Aglaia New Member

    Danke mal.
    ...und das mit den Stilvorlagen wird schon klappen ;-)

    Wieviel ¬ kann ich denn verlangen? 10? 12? oder mehr?

    Gruß
    A.

    Ach ja, ughugh: Wir SIND Gottes Geschenk an die Menschheit....:)
     
  18. grufti

    grufti New Member

    @ughugh,
    extern hat sich bisher nicht bewährt. Bilddaten sind zu umfangreich. Dann muß z.B. das Zeug immer mehrfarbig mit Feindaten geprintet werden. Das schaffen die Mickymaus-Printer der Studios dann meistens nicht. Und die Termine sind halt auch nicht so üppig.
    Gruß grufti
     
  19. RaMa

    RaMa New Member

    bitte was sind stilvorlagen???? ;-)))
     
  20. RaMa

    RaMa New Member

    10-12???

    dafür zahlt es sich ja nichtma aus frühmorgens aufzustehen...

    unter 18 würd ich gar nicht anfangen...

    ra.ma.
     

Diese Seite empfehlen