Gravis....

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von kaz, 9. Juli 2009.

  1. kaz

    kaz New Member

    kleine rechtliche Frage:

    Wenn Gravis mein MacBook LCD vor 9 Monate ausgetauscht hat und ich jetzt 2 Haaren im Bildschirm habe (vor den Pixels), kann ich von Gravis verlangen, dass sie es erneut austauschen? Oder kann ich es klemmen? Ich hab's noch nicht probiert eigentlich, nur wenn ihr meint, ich brauche nicht Mal probieren, dann kann ich es mir ersparen, die haben nämlich unpraktische Öffnungszeiten.

    Anwalt wohnt ein Stockwerk tiefer, also wenn es sein muss, wird's ganz schnell gehen ;)
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Wenn eine DNS-Analyse ergibt, dass es Haare des Gravis-Mitarbeiters sind, denke ich schon. Wenn es aber deine sind, kaum. Was kann Gravis da dafür?

    Christian
     
  3. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Hast du denn wirklich 9 Monate gebraucht, um die 2 Haare in der Suppe (sorry im LCD) festzustellen?


    Gruss GU
     
  4. kaz

    kaz New Member

    Ich hätte gedacht, es soll dicht sein da. Es ist eigentlich warum ich es in der erste Stelle ausgetauscht habe, es gab Staub im Display, es hat dunkle Flecken verursacht. Also ist es gar nicht dichter geworden, und deswegen dachte ich, irgendwo hat Gravis sein Job nicht gemacht.

    Na ja, DNS Analyse wird's wohl nicht geben, ich gehe Mal vorbei und lass mich sagen, dass es ihnen Leid tut, dass sie aber nichts für mich können.
     
  5. kaz

    kaz New Member

    Ne, die sind erst vor ein paar Wochen aufgetaucht. Ich meinte, wenn es überhaupt passiert ist, heißt es, dass der Display nicht Dicht gebaut worden ist (ist mir nie passiert so was), und da ich den MacBook eigentlich in der erste Stelle wegen Undichtheit und darauffolgenden Staub im LCD reparieren lassen habe, finde ich es ärgerlich, dass es völlig umsonst war.
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Sechs (in Zahlen: 6) Monate Garantie gibt es auf Reparaturen. „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben” soll Herr Gorbatschov mal sinngemäß gesagt haben...
     
  7. kakue

    kakue New Member


    das ist absolut korrekt.
    Nun ist aber folgendes zu klären:
    - Hat das Gerät (Macbook) noch Herstellergarantie?
    - Hat das Gerät einen Gravis Hardwareschutz?

    .. dann würde Gravis den Sachverhalt als neuen Fall behandeln und ggf. eine Gehäuseöffnung vornehmen.

    Falls nicht, käme es auf die Kulanz von Gravis an. Oder es wird eine kostenpflichtige Reparatur durchgeführt. Wenn keine Teile ausgetauscht werden sollten, muss die gar nicht mal so teuer sein.

    Mal ne andere Frage: Wie kommst Du darauf, mit einem Anwalt würde es "schneller gehen"?
     
  8. Black Eddy

    Black Eddy Member

    Warum Garantie? (Zusage bzw. Kulanz des Händlers und/oder Herstellers)
    Gewährleistung
    ! (Gesetzlich festgelegte Ansprüche!)
     
  9. Wh1tey

    Wh1tey New Member

    Mein nahegelegener Service Provider gibt sogar nur 3 Monate Garantie auf Reperaturen, wusste gar nicht, dass 6 Monate gesetzlich vorgeschrieben sind.

    Grundsätzlich ist das aber wohl nicht die Schuld von Gravis sondern eben von Apple, da so ein Haar im Display wohl schon beim Zusammenbau zustande kam. Hatte ich auch mal, wurde bei mir damals anstandslos getauscht (war aber noch innerhalb der einjährigen Garantie).

    Ich würds auf jeden Fall probieren, zuerst bei Gravis (obwohl die wohl nichts dafür können) und anschließend bei Apple. Vielleicht hast du ja Glück!
     
  10. Black Eddy

    Black Eddy Member

Diese Seite empfehlen