Grünstich mit Gradationskurve entfernen, nur wie am Besten?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chance, 10. Juni 2006.

  1. Chance

    Chance New Member

    Leider muss ich mich mit einer Menge Bildern mit Grünstich abquälen und alle reden von "Gradationskurve ist da am Besten..."
    Naja, jetzt will ichs wissen, wie mach ich das mit der Gradationskurve????

    (Selektive Farbkorrektur kenn ich schon...)

    Danke im voraus!
    Grüße Chance
     
  2. JuliaB

    JuliaB New Member

    Fass mal die Kurve (die Diagonale) irgendwo mit der Maus an (auch an den Enpunkten) und verschiebe diesen Punkt der Kurve auf diese Weise. Wirst sehen was passiert...
     
  3. marusha

    marusha Gast

    das ist die grobmotorische variante. eingeben der werte ist die etwas elegantere.

    stellt sich allerdings noch die frage mit welchem programm du arbeitest. gradationskurve ist nicht unbedingt gleich gradationskurve.
     
  4. thosiw

    thosiw New Member

    RGB oder CMYK?
    Am schnellsten gehts mit der Farbalance.
    Ansonsten:
    RGB Tonwertkorrektur: entweder rot oder blau Kanal nach links, oder grün kanal nach rechts
    RGB Gradationskurven: am ehesten grün Kanal Kurve in der Mitte anfassen und nach links oben

    Bei CMYK:
    Am besten Cyan zurückfahren

    Thosi
     
  5. maccie

    maccie New Member

    Arbeitest Du mit Photoshop?

    Zuerst prüfen, ob das Bild komplett grünstichig ist. In der Tonwertkorrektur gibt es auch eine Pipette für die Graubalance, die mittlere in dem Fenster. Die kannst Du durch Doppelklick einstellen, in dem Fenster die Werte Cyan-Magenta-Yellow gleich eingeben (meist, hängt von der Weiterverwendung des Bildes ab), dann mit der Pipette im Bild die Stelle anklicken, die neutral erscheinen soll, mehrmals versuchen, da ändert sich oft Gewaltiges :)
    Im Bildeinstellmenü findest Duauch den Eintrag "Farbe anpassen" o.ä. (hängt von der PS-Version ab), damit kannst Du dann stichige Bereiche selektiv neutralisieren. Mit Pipette (auch plus- und minus-Pipette) Bereiche auswählen, Toleranz einstellen, Sättigung verringern usw.

    P.S: Schau' mal in die Photoshop-Hilfe, da wird einiges sehr schön erklärt.
     
  6. maccie

    maccie New Member

    Farbstiche kannst Du am besten im RGB-Modus beheben, also erst zurück zu RGB, nach Bearbeitung wieder in CMYK wandeln.
     

Diese Seite empfehlen