Grundlegende Fragen vor iBook G4 kauf

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von derFiete, 11. Dezember 2005.

  1. derFiete

    derFiete New Member

    Hallo erst mal an alle Macis....

    Ich bin in einer verzweifelten lage, da ich nach längerer Überlegung zu dem Schluss gekommen bin, dass ich mir lieber ein Apple Notebook zulegen würde als eine Windoof-Schüssel

    Erstens:Reicht ein 14" TFT wirklich...is doch irgenwie klein oder nicht?

    Und was ist mit der Prozessorleistung, 1,42GHz hört sich mager an, wenn man da die Werte von WinzichWeich betrachtet (2,4 GHz und schlag mich tod). Wie
    weit kommt man mit so einer CPU Leistung? Beim Arbeitsspeicher mache ich mir keine Sorgen, soll eh 1GB haben. Auf die 99€ kommts dann eh nicht mehr drauf an.

    Nun aber zu meinem eigentlichem Problem.
    Da ich in die Musikproduktion einsteigen möchte, und immer mehr die Erfahrung mache das Producer Apple Hardware benutzen, frage ich mich ob das wirklich einen Unterschied macht. Bei Bildbearbeitung oder Videoschnitt ist das wohl generell der Fall.
    Da ich aber gerne in meinen kreativen Pausen PC Games spiele möchte ich wissen ob man auf diesem iBook auch Zocken kann? Wenn ja fliegt der Windows aus das Fenster ---> ist mit Absicht falsch gepostet...klingt besser :D

    Aber jetzt mal im ernst. Könnt ihr auf Mac oder PowerBook oder iBook gar nicht Need for Speed Most Wanted, oder F.E.A.R oder all die anderen guten Computerspiele spielen? Wenn ja was macht ihr dann mit euren Macs? :confused:

    Und wie ist das eigentlich mit Windowsprodukten, beispielsweise FarCry gibt es
    vielleicht nur für PC, könnte man das auch unter Mac OS X Version 10.4 Tiger zum laufen bringen. Wenn dann die GrafikKarte mitspielt. Ich meine eine ATI Mobility Radeon 9550 mit 32MB dediziertem DDR SDRAM hört sich schon mager an...

    .....Fazit.....
    Ich würde mir so gerne ein iBook G4 zulegen aber ich weiß einfach nicht ob mein Anwendungsbereich zu PC orientiert ist. Wenn alles auf dem iBook funktioniert bin ich dabei, keine Frage!!!!

    Bitte helft mir :cry: :cry:
    Euer Fiete
     
  2. leonard_shelby

    leonard_shelby New Member

    wenn du spiele unbedingt zum überleben benötigst, solltest du darüber nachdenken, entweder:

    1. beim PC zu bleiben
    2. bis zum intelswitch und auf die (danach hoffentlich bessere spielesituation am mac) zu warten
    3. dir eine der aktuellen konsolen (momentan nur xbox 360, später ps3 und revolution) zu kaufen. ungeschlagen was plug & play angeht, kontinuierliche verbesserungen der grafik OHNE ständiges hardwarewettrüsten. internetgaming und bessere auflösungen sind spätestens seit xbox live und hdtv auch keine argumente für den PC.

    preis/leistung sind ebenfalls ungeschlagen vergleich mal spasseshalber die specs der ps3 mit den preisen aktueller PC hardware...

    spiele sind momentan eher mangelware am mac.
    erwähnenswerte ausnahmen die ich selbst schon gezockt habe:
    world of warcraft (so wie alle blizzard spiele)
    doom3
    command & conquer generals

    ein paar weitere gibt es natürlich noch, aber generell eher wenige und wenn dann später als auf PC...

    was das thema produktivität & ibook anbelangt:
    das ibook ist mit dem 14 zoller bildschirm und seinen 1,42 ghz taktung ein für heimanwender völlig ausreichendes gerät
    (im letzten heft der stiftung warentest im test als 2. über die ziellinie gegangen... nach dem powerbook wohlgemerkt ;))

    sobald du professionell und mobil arbeiten willst, solltest du ein powerbook in betracht ziehen.
    dir als switcher ohne erfahrungen möchte ich allerdings eher ungern ein 2000 euro powerbook empfehlen.

    schau mal was die anderen sagen.
    gruß
     
  3. Schwer zu sagen. Wäre ich geübter Windows-User würde ich jetzt nicht wechseln und vielleicht mal auf Vista warten, welches oberflächlich wie Tiger (10.4) aussehen wird.

    Obwohl das iBook tatsächlich auf Platz 2 in der Stiftung Warentest abgeschnitten hat, würde ich als Macuser nur das Powerbook kaufen. Aber auch erst vielleicht in einem Jahr, wenn der Intel-Wechsel problemlos ist. Bis dahin ist aber bereits Windows Vista auf dem Markt.

    Was Spiele angeht, ist der Markt für Windows einfach grösser.

    Was Kreativität angeht, ist der Mac einfacher und intuitiver zu bedienen.

    Für Film: iMovie oder Final Cut Pro - bei Windows Adobe Premiere Pro
    Für Sound: Logic, Cubase, Peak, Tracktor etc. - bei Windows weiß ich es nicht.

    Was Rendering / Soundproduktion angeht ist ein IBook ausreichend - die PC-Notebooks sind aber leistungsfähiger, wenn die Programme auch nicht so flüssig laufen.

    Also ich stelle mir vor, daß ich ein Windows-User bin und einen neuen Laptop brauchen würde. Ich würde mir vermutlich einen IBM-Rechner Kaufen.
     
  4. derFiete

    derFiete New Member

    Also kann ich davon ausgehen das PC Gaming so wie es gewohnt bin nicht mehr möglich sein wird, was aber nichts mit meinem Überlebendsdrang zu tun hat.

    Was meintest du mit mit umstieg auf Intel...Hab da nur mal was am Rande mitbekommen, und wann soll dieser Wechsel statt finden?

    Und ob ich mir ein Powerbook zulege soll doch letztlich meine freie Entscheidung sein.... :teufel:
     
  5. Gaming ist nicht mehr in der Viefalt möglich, wie du es gewohnt bist. Aber natürlich gibt es auch viele Spiele für den Mac.

    Ab 2006 wird Apple Rechner mit Intel-Prozessoren produzieren. Das bedeutet auch eine Umstellung der Architektur; nicht des Betriebssystems. Ob diese Umstellung rund laufen wird, bleibt abzuwarten.

    Gegenwärtig werden für die mobilen Rechner Prozessoren von Freescale/Motorola verbaut; bzw. IBM für die Desktoplinie (iMac, G5-Tower).
     
  6. apple-byte

    apple-byte Depeche Mode Fan

    die Leistung ist ausreichend für Bildbearbeitung, Videoschnitt und fürs Spielen

    spiele zwischendurch mal Quake 3 oder Call of Duty (Demo)

    unter iTunes rippt das iBook mit dem selben LW mehr als doppelt so schnell wie mein AMD 1,1 GHz mit WinXP

    Internet Security Software bremst halt das WinSystem aus - beim Mac reicht die interne Firewall

    14" reicht aus

    wenn semiprofessionelle Musikbearbeitung - dann vielleicht doch eher ein 15" Powerbook oder nen iMac
     
  7. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Klar reicht der 14er Bildschirm aus. Ich hab nur ein 12" iBook und kann damit ohne Probleme meine Arbeiten machen. Ich mach damit nebenbei auch manchmal Videoschnitt, allerdings wirklich nur nebenbei, und das funktioniert auch super. Muss aber dazu sagen, dass ich auf dem Schreibtisch noch nen 17" Zoll TFT stehen ab, den ich bei arbeiten zu Hause ans Büchlein häng. Allerdings würde ich, sollte ich doch irgendwann mal mehr schneiden, über ein PowerBook oder nen iMac nachdenken.

    Die Entscheidung liegt bei dir, ich persönlich bin mit meinem iBook vollkommen zufrieden, aber so ein PowerBook... naja, kostet halt auch etwas mehr, das muss man ja auch an irgendwas merken.

    Ach ja, falls ich wirklich mal den Drang verspüren sollte, mal was zu spielen, oder manchaml doch mit Programmen arbeiten muss, die nur am PC laufen, hab ich immer noch meinen alten Win-Tower hier rumstehen. Allerdings wird der zur Zeit echt selten angeschmissen. Obwohl ich sagen muss, ich hab zumindest keine Virenprobleme mehr mit Windows. Der Tower darf einfach nicht mehr ins Internet und schon funktionierts.
     
  8. derbaer

    derbaer New Member

    Hehe,

    auch wenn die meisten hier wg. Deines eher professionelleren Anwendungsgebiet zu Powerbook raten, mach ich es hier wegen Deiner - ehrlich eingeräumten - Spiellaune.

    Das Powerbook bietet gerade auch für Spielereien die notwendigenen Reserven, wozu beim 15er insbesondere die Ati 9700 Radeon mit 128 MB Videoram beiträgt. Auf meinem Book läuft bis auf Doom 3 jedes für den Mac erhältlich Spiel mit angenehmer Geschwindigkeit. Doom 3 läuft auch, aber hier hapert es ein bisschen an der CPU-Leistung...

    Ich selber daddele regelmäßig Wow und unregelmäßig Battlefield 1942, XIII, Halo, Comand & Conquer und Strategiegames auf dem Mac. Bislang war ich ob der Geschwindigkeit nie enttäuscht - klar schneller geht es auf einem Powermac G5 schon, aber spielbar sind die Games immer..

    Allerdings ist der Aufpreis zum 14er iBook nicht zu verachten. Dafür bekommst Du aber neben der schnelleren CPU und der erheblich besseren Graka auch eine deutlich höhere Bildschirmauflösung, eine beleuchtete Tastatur und wahrscheinlich eines der schönsten Laptops, die derzeit zu kaufen sind....

    btw: Der Intelswitch dürfte für Macgamer noch problematischer werden, als die die "Profi-Anwender", weil nicht jeder Spielehersteller einen Patch anbieten wird, zumal wenn das Game schon einige Zeit auf dem Markt ist. Bei Halo z.B. würde ich sowas fast ausschliessen. Und die Games durch die "Rosetta" - Software-PPC-Emulator - zu treiben, dürfte einen die Tränen in die Augen drücken^^
     
  9. paddymacwelt

    paddymacwelt New Member

    also, ich würde IMMER einen mac einem PC vorziehen, egal für was.

    14 zoll reicht normalerweise aus. eventuell solltest du noch etwas warten, denn es zeichnet sich ein preisrückgang in amerika ab, düften bald auch in deuschland billiger sein...

    ...ach ja, intel: bin ich kein freund von, aber die dürften dann schneller ausfallen denke ich. dauert aber noch.
     

Diese Seite empfehlen