Gut erklärt - das Verschuldungsproblem in Europas Süden

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Morgenstern, 14. Juli 2012.

  1. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

  2. maclin

    maclin New Member

    Im Zweifel sind doch immer die anderen Staaten schuld.

    Dass Deutschland nicht weniger Schulden hat, wird doch gerne ignoriert.
    Nein, nein, hier ist doch die stärkere Wirtschaft tätig. Das zählt doch.
    Oder doch nicht?

    Aber damit einer verdienen kann, muss ein anderer Ausgaben haben.
    Das wird immer wieder gerne vergessen.
    Und wenn die andere Seite keine Ausgaben mehr tätigen kann, ja, dann ist er Pleite. Und schuldig.

    Und die Lohnpolitik. Der Faktor wird auch immer wieder vergessen.
    Welche Wirkung und Auswirkung das haben kann.
    Kaufkraft. Keine Kaufkraft. Sparwille. Ausgabenwille.
     
  3. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

  4. batrat

    batrat Wolpertinger

  5. batrat

    batrat Wolpertinger

    Verkürzt gesagt wird Deutschland vorgeworfen, es exportiere zuviel und treibe die Abnehmerstaaten in die Zahlungsunfähigkeit. Setzt Deutschland den Abnehmern eigentlich die Pistole auf die Brust und zwingt sie Waren aus Deutschland zu kaufen? Das kommt mir irgendwie so vor, wie wenn jemand wie wild bei Versandhäusern Bestellung dann das Versandhaus dafür verantwortlich macht, wenn er Privatinsvenz anmelden muss.
     
  6. maclin

    maclin New Member

    Wirkung und Ursache. Eine Verwechselung ist möglich.

    So mancher Vergleich hinkt. Handel der Länder und Versandhandel.

    Und Schulden der Länder (in)direkt zu vergleichen... Da ist die Basis nicht mal gleich. BIP wird nicht einheitlich berechnet.
     
  7. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

  8. McDil

    McDil Gast

    Wann wird endlich kapiert, dass das Defizit (die Schulden) des Einen immer der Überschuss (das Vermögen) des Anderen ist?

    Hätten diese "Schuldenstaaten" uns nicht unser Zeug abgekauft, dann hätten wir uns unseren "Exportweltmeister" in die Haare schmieren können und es wäre schon vor Jahren zu einer Europa-weiten Deflation gekommen.
     
  9. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    und, wie Flassbeck in seinem Vortrag darstellt, haben die inländischen Lohnzurückhaltungen mit dazu beigetragen, dass das System nicht mehr austariert ist. Frankreich war demnach das einzige Land, das Produktivitätszuwachs, Einkommensteigerung und Inflation austariert hatte.
    Deutschland lag weit drunter und konnte so im Export die anderen Länder toppen. Dabei erweist sich diese exportabhängige Vw als zunehmend fragil, da ihr das zweite Standbein, die Binnennachfrage fehlt. Auch kaputtgespart.
     
  10. McDil

    McDil Gast

    Und doch kann sich die Bleierne immer noch der Zustimmung vieler Deutscher sicher sein, wenn sie sich hin stellt, und auf ihre "unbestreitbaren" Erfolge verweist.

    Am Deutschen Tresen soll die Welt verwesen.
     
  11. batrat

    batrat Wolpertinger

    Was für Zeug eigentlich ? Waren das völlig unnötige Dinge ? Haben die Schuldenstaaten dieses Zeug gar nicht gebraucht ? Waren das alles überflüssige Artikel ?
     
  12. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Griechenland hat für seine Größe eine überdimensionierte Armee. Was meinst du, woher die Waffen für die Waffenarsenale kommen. Da ist eine gehörige Portion aus deutscher Produktion mit dabei.
     
  13. maclin

    maclin New Member

    Und warum haben sie das Zeug nun gekauft?
    Der Verkäufer hat seinen Job gemacht.

    Du brauchst das Zeug. Ohne geht für dich die Welt unter. usw.
    Irgendwelche weitere Abkommen werden wohl auch noch im Vertrag stehen.
     
  14. McDil

    McDil Gast

    Das spielt überhaupt keine Rolle für die Handelsbilanz. Deutschland hat durch jahrzehntelange Lohn-Minus-Runden die europäischen "Partner" auf Kosten der eigenen Arbeitnehmerschaft nieder konkurriert, und jetzt wird gejammert, dass die entstandenen "Schuldscheine" womöglich nichts wert sind. LOL
     
  15. McDil

    McDil Gast

    SPON

    Die Bleierne ist wirklich einmalig:

    Und solchen Scheiß verkauft die als Wirtschaftsweisheit. Übertragen: Künftig soll also der Handwerksmeister seine Investitionen erst tätigen, wenn er das dafür nötige Geld angespart hat. Dass er in der Zwischenzeit pleite gehen könnte, ist für die Bleierne dann ein "nachhaltiger Vorgang".

    Und so eine uneinsichtige – hier fehlt mir ein Wort – gibt die Richtlinien der deutschen Politik vor.
     
  16. maclin

    maclin New Member

    Zahlen. Man kann sie von zwei Seiten ansehen.
     

Diese Seite empfehlen