Gute Erlebnisse

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von elektronikengel, 2. Mai 2003.

  1. carlo

    carlo New Member

  2. carlo

    carlo New Member

  3. Ich kam gerade von der Art Frankfurt zurück, wo ich mit einem Kollegen und Freund für fünf Tage einen Stand gemietet hatte. Zwischen den Besuchern und Kundenverkehr vernetzten wir unsere iBooks miteinander, speicherten Filme von der Digitalkamera ab und vertrieben uns die Zeit. Das Witzige war, daß der Freund exakt dasselbe iBook wie ich hatte (Dezember 2002) und seine Einstellungen (Position des Docks, keine Partitionierung der HD etc) ganz ähnlich den meinen waren, ohne daß wir uns vorher darüber ausgetauscht hatten.
    Bei der Rückfahrt von Frankfurt nach Berlin stieg ein junger Mann mit seiner Freundin zu sowie einem nagelneuen 17er Ti-Book. Ein wunderbarer Rechner, den er mir sofort fortführte. Dann gab er mir das Ti-Book und ich ihm mein iBook. Später tauschten wir Filme und mehr - alles ganz natürlich, enthusiastisch und unverkrampft. Ich sah die anderen Dosenbenutzer im ICE, isoliert wie Bürokraten vor sich hintippen. Ich empfand es als völlig unmöglich, unverkrampft auf sie zuzugehen. Diese Geschichte hört sich wieder wie ein Klischee an, aber spiegelt ein Klischee nicht immer auch ein Stück Wahrheit? Es ist nicht nur der Lifestyle, der viele Apple-User verbindet - es ist einfach die Bereitschaft mit einem offenen Bewusstsein der Welt zu begegnen.
     

Diese Seite empfehlen