Gute Nachrichten für OS X-Nutzer !

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von klapauzius, 18. Februar 2003.

  1. klapauzius

    klapauzius New Member

    s part, the multitude of bug reports regarding the latest updates of Mac OS X can be interpreted as a spread of Mac OS X's infiltration into every crevice of the Mac world. The more scenarios Mac OS X is used in, the more problems will arise, and subsequently be resolved.

    :)))))))))
     
  2. wulfholz

    wulfholz New Member

    schade, nicht jeder - z.b. i c h - versteht genug englisch
     
  3. klapauzius

    klapauzius New Member

    s nicht so aussieht) !

    Für jede Katastrophe, die mit den Updates von Apple ausgelöst wird, und die dann irgendeinen armen Tropf trifft, gibt's auf der anderen Seite auch einen Anwender, der sich richtig drüber freut (über das Update, nicht über die Katastrophe).

    Abgesehen davon zeigen die Katastrophen mit den unterschiedlichen Konfigurationen auch nur, auf wievielen Rechnern OS X schon installiert ist. Und es werden immer mehr !

    Wenn das mal keine guten Nachrichten sind.
     
  4. mattis

    mattis New Member

  5. TomPo

    TomPo Active Member

    @mattis
    wie groß ist dein anteil an den prozenten (20,1x)?? 15, 16 oder noch mehr? :)))
     
  6. mattis

    mattis New Member

    Verschwindend gering um ehrlich zu sein. Aber es gibt Forumsmitglieder die diese Site mit einem Script "bearbeiten"
     
  7. wulfholz

    wulfholz New Member

    Danke
    wulfholz
     
  8. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    ja, klingt wirklich nicht gerade optimistisch.

    heisst das jetzt, dass ich als Mac OS X Nutzer (womöglich noch professionell) künftig nur noch davon ausgehen darf, dass Apple nur noch unkomplette und ungetestete Updates ausliefert? Die grosse Bandbreite der Macintosh-Modelle, Dritthersteller Geräte Konfigurationen und individuellen Benutzer Software Profile machen es also "UNMÖGLICH" ein unter allen Umständen "Problem-freies" Update zu Verbreiten?

    Super! :) Ja, klingt wirklich sehr optimistisch :)))))

    Zählt bitte nocheinmal die 3 von APPLE selbst MEISTGEBRAUCHTEN Argumente auf, welche OS X angeblich dermassen von Windows und OS 9 abheben und den hohen Preis (in form des Betatester-lebens sämtlicher User) eines neuen, modernen Apple Macintosh-Systemes rechtfertigen sollen:

    * Stabilität
    * Absturzsicherheit
    * Kompaktheit

    So, was stimmt jetzt?....

    Ich hoffe nur nicht, dass sich noch ein massgeblich an Apple Beteiligter als Quell-Lieferant dieser Message entpuppen wird...

    Unglaublich

    also, mein Arbeitgeber ist sicher fürchterlich erfreut über diese Neuigkeiten. wenn ich ihm künftig also gestehen muss, dass ich ihm trotz wesentlich vermehrtem Investitionsbedarf künftig leider nicht mehr garantieren kann, dass meine Arbeit in Zukunft weiterhin so fehlerlos und zeitgerecht erfolgt wie bis anhin.

    Hahaha :) es ist ja allseits bekannt, dass unsere Wirtschaft überhaupt keine Krise durchmacht und dass nur neue Stellen geschaffen aber keine Abgebaut und das Investitionskapital sämtlicher MTU-Betriebe gegen unendlich zugenommen hat..

    *fg*
     
  9. klapauzius

    klapauzius New Member

    OS X und professionelle Nutzer ?

    Hab ich jetzt was falsch verstanden ?

    Wer soll denn DAS System professionell nutzen ?

    :)
     
  10. mkummer

    mkummer New Member

    Ich ... (Notensatz mit Sibelius + Schulungen)

    mk
     
  11. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Ich... Für SAP, Office-Anwendungen und Mail (privat dann noch für den "digital Lifestyle" *hehehe*)
     
  12. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Mister Laberlaber...
     
  13. klapauzius

    klapauzius New Member

    SAP ?

    SAP-GUI, nehme ich an.

    Oder läuft R/3 jetzt schon auf OS X ?

    :)
     
  14. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    s für läppische 25 EUR bei SAP) unter Windows NT 4.0/MS SQL-Server unter VPC 5 laufen... Ok, es ist zäh, aber z. B. der Frontend-Editor zum ABAP's entwickeln lässt sich in der Emulation gut einsetzen. Und ich habe somit ein SAP-System immer in der Tasche, weil auf dem Powerbook.

    Ein Windows-Kollege hatte ebenfalls das Mini-SAP-System auf seinem WinNT-Notebook installiert, kann es aber nicht gleichzeitig mit dem DFÜ-Netzwerk verwenden, weil Mini-SAP spezielle Netzwerkeinstellungen verlangt, ausserdem stürzt der IE durch Inkompatibilitäten mit MS SQL-Server ab... Er bräuchte für ein portables SAP-System ein separates Notebook.

    Dann lieber ein langsames System... :)
     
  15. wulfholz

    wulfholz New Member

    schade, nicht jeder - z.b. i c h - versteht genug englisch
     
  16. klapauzius

    klapauzius New Member

    s nicht so aussieht) !

    Für jede Katastrophe, die mit den Updates von Apple ausgelöst wird, und die dann irgendeinen armen Tropf trifft, gibt's auf der anderen Seite auch einen Anwender, der sich richtig drüber freut (über das Update, nicht über die Katastrophe).

    Abgesehen davon zeigen die Katastrophen mit den unterschiedlichen Konfigurationen auch nur, auf wievielen Rechnern OS X schon installiert ist. Und es werden immer mehr !

    Wenn das mal keine guten Nachrichten sind.
     
  17. mattis

    mattis New Member

  18. TomPo

    TomPo Active Member

    @mattis
    wie groß ist dein anteil an den prozenten (20,1x)?? 15, 16 oder noch mehr? :)))
     
  19. mattis

    mattis New Member

    Verschwindend gering um ehrlich zu sein. Aber es gibt Forumsmitglieder die diese Site mit einem Script "bearbeiten"
     
  20. wulfholz

    wulfholz New Member

    Danke
    wulfholz
     

Diese Seite empfehlen