Gute Speicherverwaltung? Ha.

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Robstakel, 8. Mai 2001.

  1. Robstakel

    Robstakel New Member

    Hey.

    Man kann ja jetzt den Programmen keinen Speicher mehr zuweisen, das sollte X ja irgendwie selber optimal machen.
    So, jetzt hab ich mal gehört, daß virtueller Speicher langsamer iss als Echter. Dann frag ich mich aber, warum X den itunes Visualls (welche auf meinem G4 400 eh schweine lahm sind) bei 320megs echtem Ram mehr (eigentlich nur!!) Virtuellen zuweist. hatte kein anderes Programm offen, war also genug da!
    Oder hab ich irgend was übersehen und ich kann doch irgendwo den Speicher verteilen?

    wenn jemand nen tip hat, würd mich freuen.

    robin
     
  2. Tigger

    Tigger New Member

    wo hast du denn diese Information rausgezogen?

    Terminal: "top"? Kann eigentlich fast nicht sein...
     
  3. Robstakel

    Robstakel New Member

    nix terminal.
    sitz gerad nicht dran, glaub aber es war der "process viewer"
    (falls es den überhaupt gibt). da dann das komische synonym für die visualls ausgewählt, und dort hats dann irgendwo gestanden.

    robin
     
  4. DonRene

    DonRene New Member

    ich habe da auch mal geschaut im process viewer da ist immer irgendwas im virtuellen speicher. ich glaub das ist das programm selbst.

    die ram-auslastung bekommte man glaub ich über das terminal.

    rené
     
  5. Kevin

    Kevin New Member

    Diese Frage ist interressant. Das selbe hatte ich auch gesehen.
    Und ich hab´ mich gewundert, das der Wert für den virtuelle RAM so hoch angesetzt wurde. Aber vielleicht ist das wirklich das Programm an sich im Virtuellen RAM.

    Sonst wäre das wohl sehr abstruß...

    Aber wenn Apple und vor alle die Hersteller erst einmal die Programme ordentlich anpassen, dann geht der ganze Mist auch schon bedeutend schneller :)))))))))))
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Also auf meinem G4 466 laufen die Visuals eigentlich recht flott ab, auch in fullscreen. Hab 384 MB Ram in der Kiste und so viel schneller wird mein Rechner ja auch nicht sein, denke ich. Hast Du die neuste iTunes-version installiert oder noch die erste Ausführung? Die war nämlich echt lahmarschig...
     
  7. Robstakel

    Robstakel New Member

    hab noch die erste version drauf.
    hab bei mir daheim dank telekom kein internetzugang mehr. hoffe das das dieses jahr noch behoben wird.
    naja. aber wieso sollte sich denn auch das programm selber im virtuellen speicher aufhalten? iss doch genug echter da!

    aber ich denk auch, daß es mit angepassteren programmen noch alles recht flott wird.

    robin
     
  8. moep

    moep New Member

    Hab das gerade mal auf meinem iMac400/256 ausprobiert. Die Visuals von der 1.1.1 laufen 1a - habe gerade 32 Tasks auf!
    Der virtuelle Speicher wird doch immer benutzt. Liegt daran, dass das OS die momentan nicht benötigten Programmteile ins VRAM reinlegt, wozu soll es das auch im physikalischen RAM lassen, macht ja wenig Sinn. Das machen doch alle UNIXE oder W2K Maschinen so.
     
  9. mats

    mats New Member

    Und wegen der Geschwindigkeit muss man sich auch nicht so Sorgen machen. Es stimmt schon, dass das VRAM langsamer ist (muss ja auf die Festplatte geschrieben werden), aber die Geschwindigkeitseinbusse gilt nur bis zum Beispiel ein Programm, das, weil es für längere Zeit nicht gebraucht wurde, in das VRAM verlegt wurde, wieder ins physikalische RAM geladen ist.
    Und das dauert allemal schneller als das Programm zu starten.
    In Mac OS X muss man sich halt ein bisschen umgewöhnen: man kann getrost ganz viele Programme offen lassen und muss nicht wie beim klassischen Mac OS Programme schliessen, um den Speicherplatz frei zu kriegen. Das macht das OS X selbst, indem es inaktive Programme ins VRAM versetzt.

    Grüsse, Mathias
    http://www.thinkmacosx.com/
     

Diese Seite empfehlen