Haben Hauptstädter Humor?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von vulkanos, 8. März 2010.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Berlin, im ehemaligen Russenviertel: eine gesellige Runde bei viel Bier und wenig Wein. Da platzte die erste Sotise:

    Berlin ist doch nur Warschaus westlichster Parkplatz.

    Rest- wie Rostberliner zeigten sich nicht amüsiert. Nach einer kleinen Erholungspause von diesem Schock ging schon die nächste Bombe hoch:

    Die südlichen Süddeutschen sehen es als ihre heilige Pflicht an, etwas Lebensfreude und Esskultur in diese preussisch-protestantische Tristesse an Havel, Damme und Spree zu bringen.

    Gequältes Lächeln und der erfolglose Versuch einer Berliner Kodderschnauze, die Stimmung mit antibayerischen Parolen aufzuheitern.

    Irgendwie hatte ich den Eindruck, mich nicht besonders beliebt gemacht zu haben...
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich find’ diese beiden Bonmots nun auch nicht so rasend witzig. Sind halt Ansichten die man haben darf — ich aber zum Glück nicht teilen muss.
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Bin aber auch kein Hauptstädter, bin Süddeutscher.
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Du hast wirklich Damme gesagt? DAHME!

    Und stell Dir mal vor ein Berliner macht solche Scherze auf Kosten von Bayern in einer Runde in Bayern. Der würde dann wohl das gleiche wie Du sagen, dass Bayern keinen Humor haben.

    pewe
    Wahlberliner
     
  5. vulkanos

    vulkanos New Member

    Gemäß meiner Wiener Provenienz nennt man so etwas frotzeln (necken, aufziehen). Das kommt hierzulande nicht besonders gut an, weil die Teutonen i.A. sich schnell angegriffen fühlen. Selbstironie und die Fähigkeit, über sich selber zu lachen, sind keine besonderen Stärken dieses Volkes im Herzen Europas.
     
  6. batrat

    batrat Wolpertinger

    "wonn der preuss, wenn bloss sei maul aufmocht
    donn hot er pech ghobt, donn spuckt er bluat
    und der preuss, wenn bloss sei maul aufmocht
    donn hot er pech ghobt, donn spuckt er bluat"


    :biggrin:

    http://www.free-lyrics.org/Hans-Söllner/119128-Mir-San-Noch-So-Richtige-Bayern.html
    http://www.youtube.com/watch?v=z5nGEz5Zn1Y
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Fürwahr ... http://www.youtube.com/watch?v=NDDvQLH-b20
     
  8. McDil

    McDil Gast

    Seit wann machen Völker Witze?

    Ob gelacht wird hängt überall auf der Welt davon ab, wer was wie erzählt.

    Letzten Endes kann ein Dummkopf nur dumme Witze und ein Schwein nur schweinische Witze erzählen - egal in welcher Sprache.
     
  9. vulkanos

    vulkanos New Member

    Pardon, meine Schlamperei.

    Es gibt tatsächlich Witze unterhalb der Gürtellinie, un' des is nimma spassig. Und du kannst mir glauben, dass ich mir Sachen über Wiener/Österreicher und Altbayern anhören musste, die nur grob und beleidigend waren - in dem
    Stile "südlich des Mains sans ois nur Deppen."

    Aber egal wie: Der Ton macht die Musik. Zum Schluss noch ein Beispiel hintergründigen Münchner Humors:

    Trifft ein Nordlicht in der bayerischen Landesmetropole auf zwei lokale Urgesteine und fragt sie: "Wissen Sie den Weg zum Hofbräuhaus?" Schauen sich die beiden an und antworten: "Mir scho."
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich habe 2 x an einwöchigen Lehrgängen in München teilgenommen und fand es nicht so toll, wie mir täglich beim zugegeben sehr guten Kantinenessen und auch beim Essengehen mit den Teilnehmern gesagt wurde (und das nicht als Scherz), wie schlimm es doch eigentlich in Berlin sei. Es gäbe nix Vernünftiges zu essen und Kultur eigentlich auch nicht. Ich schloss mich schließlich einer Gruppe Wiener an und hatte viel Spaß mit denen.

    Ein in Bayern geborener und recht spät nach Berlin gegangener Freund bestätigte mir, dass er sehr selten in Berlin aufgrund seiner Herkunft angemacht wurde, wusste aber zugleich, dass das in Bayern anders ist. Genau so habe ich es erlebt.
     
  11. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Na ja, die Bayern haben halt gegen die Preußen den Krieg verloren. Das ist zwar schon geraume Zeit her aber Volkes Seele vergisst nicht zu schnell. Vielleicht legt sich das nach weiteren 150Jahren. :biggrin:

    MACaerer
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Was genau ist an den zwei Aussagen witzig? Ich versteh’ sie wahrscheinlich einfach nicht. Ist das erste so gemeint, dass die Polen sowieso alle Autos klauen, die sie kriegen können und da viele von denen auch mal Berlin besuchen …? Und was soll das für eine bayrische Lustigkeit sein? Ich war schon einige male im München und einige male in Berlin. So richtig zum Lachen ist München wirklich nicht. Und kulinarische Erlebnisse? Naja, ’ne Schweinshaxe bekomm’ ich auch in Berlin. Ich blick’s echt nicht, wo genau sich da der Witz versteckt hat.
     
  13. McDil

    McDil Gast

    Schuld ist die bäuerlich-bodenständige Tradition. Stiftet Heimatgefühl, Folklore und Ausgrenzung Fremder. Große Städte sind weltoffener und nicht so berührungsängstlich. Man lebt da besser.

    Ich bin mittlerweile allergisch gegen alle Arten von Brauchtumsbündelei.
     
  14. vulkanos

    vulkanos New Member

    Diese Sotisen sind auch nicht als Witze gemeint, sondern als keineswegs bös gemeinte Frotzeleien, bewusste Übertreibungen, Sticheleien, Neckereien, Auf-den-Arm-nehmen usw. Dass sie - je nach Sichtweise - provokant wirken können, liegt in der Natur der Sache.
     
  15. vulkanos

    vulkanos New Member

    Als Zugereister in einem oberbayerischen Dorf hat man es wirklich nicht leicht, weder als Nordlicht noch als sonstiger Fremder - egal aus welchem Land. Man wird zwar nicht ausgegrenzt, aber auch nicht unbedingt integriert. Gegen dieses "Mia san mia"-Gefühl ist nur schwer anzugehen. Aber andererseits finden die Hiesigen es ziemlich seltsam, wenn "Preissn" in Krachledernen, Lodenjanker und Haferl-Schuhe herumstolzieren. Mit Anbiederei kommt man bei den Lokalen nicht weit.

    Die Alternative heißt München. Sie ist m.E. die einzige Stadt zwischen Donau und den Bergen, die noch so etwas wie einen liberalen Geist verströmt. Aber wer kann schon diese Mieten bezahlen?
     
  16. vulkanos

    vulkanos New Member

     
  17. maximilian

    maximilian Active Member

    Weil es den Preissen gelungen ist, uns Ureinwohner zu vertreiben. Ich glaube, da wo ich jetzt wohne, gibt es mehr Münchner als in München (jedenfalls mindestens einen :p) .

    Ansonsten ist München inzwischen eine anonyme, gesichtslose Großstadt wie jede andere auch geworden. Vor vierzehn Tagen bin ich mal dagewesen, da habe ich in der U-Bahn und im Bus nicht ein bayrisches Wort mehr gehört. Heimatgefühle gleich Null. Hätte man mich da mit verbundenen Augen ausgesetzt, hätte ich mich ratendenderweise nicht zwischen Düsseldorf und Ankara entscheiden können.

    Wer redet denn von bezahlen :) ?
     
  18. vulkanos

    vulkanos New Member

    Leider.:angry:

    Auch wahr.

    Harpe Kerkeling: "Ich bin dann mal weg" ...

    Aber ich bin süchtig nach den Bergen:geifer: - je rauher, desto besser. Dennoch, von schöner Landschaft allein kann man nicht leben.

    Freiburg/Brsg. wäre keine schlechte Alternative. :nicken:Mir liegen Weintrinker sowieso näher als Bierschlucker.
     
  19. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich finde da nicht mal ’ne Stichelei, ’ne Basis für ’ne Übertreibung. Nix. Irgendwelche Ansichten, die man eben haben kann oder auch nicht. Ja, Mannheim ist ja auch nur der nördlichste Parkpatz von Straßburg. Äh, ja. Toll. Und die Trierer wollen den Helgoländern nur etwas Fröhlichkeit und kulinarische Genüsse nahe bringen. Soso.
     
  20. maximilian

    maximilian Active Member

    Falls Du noch ein Programm hast, mit dem sich Newsgroups lesen lassen, kann ich die hier empfehlen: de.rec.jokes.d Da wird wochen- und monatelang über die Witzigkeit bzw. Unwitzigkeit von mehr oder weniger gelungenen Witzen diskutiert. :p
     

Diese Seite empfehlen