Haeufiger Harddiskausfall

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ROMA, 30. September 2001.

  1. ROMA

    ROMA New Member

    Hallo,

    seit Februar habe ich einen G4-Rechner mit 2 internen Festplatten.
    In dieser Zeit sind mir bis dato 3 Festplatten defekt geworden.
    Ist das einfach >Schicksal<, oder kann da etwas bei mir dieses >Plattensterben< verursachen?
    Vorher hatte ich einen 7600/120.
    In fuenf Jahren war in diesem Rechner keine Platte ausgefallen (SCSI).

    Wer weiss etwas zu diesem Thema?

    Danke

    Roma
     
  2. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    was waren denn das für Platten ??
    Aber mal ehrlich mit SCSi Platten hatte ich bisher auch weniger Ausfälle als mit IDE Platten, egal ob PC oder Mac.
    Höchste Ausfallrate bisher bei Seagate und IBM Platten, bei den IBMs zumindest die OEM Platten aus Ungarn.
    Die besten Erfahrungen bei IDE mit Samsung (sehr laut) , Fujitsu (auch ohne Silent Drive sehr leise), Maxtor (Durchschnitt) und die Seagates der 5xxxx Reihe (laufen leise und ewig) ach ja und Quantum waren die Fireballs auch sehr gut (nur ein unangenehmes Spindelgeräusch).
    Aber Lautstärke sollte im G4 Tower ja nicht so sehr auffallen, durch die Lüftergeräusche.

    Joern
     
  3. ROMA

    ROMA New Member

    Danke Joern fuier deine Antwort. Es waren 2 IBM-Platten und eine Maxtor. Jetzt habe ich mal eine Western Digital bestellt.

    Zum Glueck sichere ich fast jeden Tag!

    Gruss

    Roma
     
  4. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    und was hast Du noch für eine Platte verbaut ?
    Es gibt leider immer Platten die sich beissen trotz UDMA und haste nicht gesehen.

    Joern
     
  5. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    oh, gegen häufigen haareausfall hilft manchmal gar nichts, wenn er genetisch bedingt ist. oder vielleicht bessere ernährung.

    btw, warum fallen eigentlich ide-platten öfter aus als scsi-platten? die mechanik ist doch wohl identisch, oder?
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    die Technik ist meißt gleich (Mechanik) nur die Elektronik anders.
    Würde mich auch mal interessieren wieso, aber persönlich habe ich hier auch ein paar IDE Platten laufen, die genauso lange schon laufen wie die SCSI Modelle davon, z.B. Seagate ST51080N und A die laufen seit 1996 fast durch ohne Schmerzen, von den damals 6 (2SCSI und 4 IDE) angeschafften laufen alle 6 noch.
    Bei den Seagates sind die meißten Ausfälle bei den 3xxxx Reihen zu beobachten.

    Joern
     
  7. ROMA

    ROMA New Member

    Zweimal war es eine Paarung aus 2 IBM-Platten.
    Jetzt war es eine Paarung aus einer IBM und einer Maxtor.
    Nun ist aus diesem Paar die Maxtor gestorben.

    Roma
     
  8. apwischatwork

    apwischatwork New Member

    Hi !

    Plattensterben....
    Mir geht es genauso. Habe einen G4 466 etwa zu gleichen Zeit gekauft.
    Mittlerweile hat er zwei Platten auf dem Gewissen.
    Eine nachträglich eingebaute 40 GB Seagate und jetzt auch noch die original
    Maxtor Platte mit 30 GB.
    Bei der ersten Platte dachte ich noch an ein Montagsgerät, bzw. weil ich sie
    vom Großhandel gekauft hatte, habe ich mir keine Sorgen gemacht.
    Doch jetzt, ca. zwei Monate später, als sich selbst die von Apple verbaute
    Maxtorplatte verweigert, kommt mir die Angelegenheit eher merkwürdig vor.
    Kann es evtl. an Spannungsspitzen vom Netzteil liegen. (nur so eine Vermutung)
    Die erste Platte wurde nicht mal mehr im Finder angezeigt und bei näherer Untersuchung habe ich festgestellt, daß sie keine Umdrehungen mehr macht. (angeschlossen und in die Hand genommen)
    Die Maxtorplatte dreht sich, dennoch friert der G4 ein, wenn ich auf die Platte zugreife. Habe sie initialisiert und mit ERSTE HILFE geprüft (Fehlermeldung ist mir jetzt entfallen) und repariert....aber es bringt nichts.

    Wäre froh, Eure Meinung zu hören/lesen.

    Gruß
    Apwisch
     
  9. buergi

    buergi New Member

    im april 2001 kaufte ich ein cube mit einer 40 gb platte. diese musste apple store wegen eines defektes auswechseln. was auch sofort und prompt und gratis erledigt wurde. (drei tage kein rechner)
    mfg werner
     
  10. ROMA

    ROMA New Member

    Hallo,

    das mit den Spannungsspitzen ist gar nicht so weit hergeholt.
    Messen kann man das mit Amateurmitteln jedoch nicht.
    Voltmeter - analog oder digital - sind fuer diesen Zweck zu traege.
    Da bracht man ein Oszilloskop mit Schreiber.
    So etwas zu testen waere Aufgabe von Apple.

    Roma
     
  11. apwischatwork

    apwischatwork New Member

    Hi ROMA!

    Hast Du den G4 neu erworben oder gebraucht?
    Ich frage nur weil ich wissen möchte was Dein Händler dazu sagt.
    Ich habe meinen Rechner bei Gravis in Bremen gekauft, kurz nachdem die
    damals neuen G4 heraus kamen.

    Gruß
    Apwisch
     
  12. apwischatwork

    apwischatwork New Member

    Hi MacGhost!

    Gibt es über dieses Thema (Festplatten, die man besser nicht gemeinsam betreibt)etwas zu lesen?

    Gruß
    Apwisch
     
  13. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi ,

    das kenne ich aus der Paarung Samsung und Maxtor, da ist auch immer die Maxtor gestorben.
    Dann die Datenplatte einfach mal nicht gleich mit angehängt und alles war gut, Samsung dazu gesteckt Maxtor war wieder tot.
    Also die Samsung ganz raus in einen anderen Rechner gesteckt und die Daten über das Netz kopiert.
    Die Maxtor läuft seitdem ohne Probleme, war im Übrigen eine Samsung Voyager 4,3 GB und eine Maxtor 15,2 GB.

    Joern
     
  14. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    nein nicht das ich wüßte, außer in Newsgroups oder PC-Bastlerrunden.
    Die besten Erfahrungen habe ich damit gemacht zwei gleiche paltten zusammen zu betreiben an einem IDE Strang oder zumindest von einem Hersteller aus einer recht ähnlichen Baureihe.
    Z.B. Seagate ST5xxx oder ST3xxxx oder WDAC Caviar usw. eine andere Platte habe ich bisher immer versucht an den zweiten Strang zubekommen bzw. extern dranzuhängen um die benötigten Daten zu kopieren.

    Joern
     
  15. apwischatwork

    apwischatwork New Member

    Hi ROMA,

    ich habe mal den Gravis Technik Service zu dem Thema angemailt.
    Folgende recht kurze Antwort bekam ich zurück.

    "Sie sollten Ihr Gerät komplett einschicken bzw. in unserer Filiale abgeben. Möglicherweise ist das Problem auch auf Probleme des IDE-Controllers zurückzuführen."

    Gruß
    Apwisch
     
  16. ROMA

    ROMA New Member

    Hallo Abwisch,

    den Rechner habe ich damals neu gekauft.

    Heute habe ich auf eine Anfrage bei der Macwelt-Redaktion eine Antwort erhalten. Der Redakteur schliesst ein IDE-Problem auch nicht aus.

    Heute Morgen ist die kranke Platte ploetzlich auf dem Desktop erschienen. Trotzdem macht sie bei bestimmten Funktionen ein seltsames Geraeusch.

    Jetzt werde ich diese Platte mal zu formatieren versuchen.

    Wenn keine Klarheit zu schaffen ist, gebe ich den Rechner ebenfalls zur Pruefung weg.

    Ich melde mich wieder.

    Roma
     
  17. macos9.1

    macos9.1 New Member

    Zur Frage: Warum gehen IDE Platten öfter defekt?
    Ganz einfach, die Mechanik ist nicht die gleiche.
    SCSI Platten sind hochpreisiger und für den Dauereinsatz ausgelegt.
    Bei IDE spoielt mehr der Preis / MB die Rolle und die Platten sind in der Regel für den "normalen" Einsatz, kein rund um die Uhr gedacht.

    Der Preiskampf bei IDE ist auch erst die leztzten Jahre so entflammt.
    Aber mal ehrlich: Wollten wir das nicht so?
    Servus
    macos9.1
     
  18. ROMA

    ROMA New Member

    Danke!

    Ist das verbindlich?

    Diese Frage habe ich schon mehreren Leuten gestellt und alle waren der Meinung, dass zwischen IDE und SCSI kein mechanischer Unterschied sei.

    Wenn das wirklich so ist, wundert mich nichts mehr.

    Woher hast du diese Erkenntnis?

    Roma
     
  19. ROMA

    ROMA New Member

    Hi Apwisch,

    wenn du deinen Rechnr von Gravis zurueckbekommst, dann schreibe mir bitte, was dabei herauskam.

    Gruss

    Roma
     
  20. apwischatwork

    apwischatwork New Member

    Hi ROMA,

    ich habe mal den Gravis Technik Service zu dem Thema angemailt.
    Folgende recht kurze Antwort bekam ich zurück.

    "Sie sollten Ihr Gerät komplett einschicken bzw. in unserer Filiale abgeben. Möglicherweise ist das Problem auch auf Probleme des IDE-Controllers zurückzuführen."

    Gruß
    Apwisch
     

Diese Seite empfehlen