Hallo Grafiker!!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sternkrabbe, 20. Juni 2001.

  1. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Ich hab paar Fragen:

    Warum kann meine Druckerei nichts mit TrueType-Fonts anfangen? Ich hab immer nur gehört, das wäre kein Problem???

    Kann man TrueTypeFonts in Postscript umwandeln? Wenn ja, wie???

    Und wie kriege ich das in fünf Minuten gebacken??? :-((

    Naja, die letzte Frage soll nur meinen Frust illustrieren. Für diesesmal muß ich ne andere Font wählen und die gesamte Datei neu formatieren. Aber Scheiße isses schon.
     
  2. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Moin Sternkrabbe!
    Generell gibt es immer wieder Probleme bei einigen Postscript-Ausgabegeräten wie Belichtern, Proofern usw. Meistens sind die Funktionen für die Einbettung von Schriften allerdings treiberabhängig steuerbar(z.B. Quark->Druckdialog->Drucker) Dort kann man festlegen, welche Fonttypen eingebettet werden sollen. Viele Druckereien sind allerdings mit derartigen Einstellungen schlichtweg überfordert.
    Mann kann zwar TT in PS-Fonts umwandeln, mit Programmen wie Metamorphosis oder FontMonger, der elegantere Weg ist allerdins, von betreffendem Font die PostScript-Version zu suchen.
    Giga
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    >Und wie kriege ich das in fünf Minuten gebacken??? :-((

    Font in Fontographer oeffnen, als PS-Font sichern...
    fettig!
     
  4. aelgen

    aelgen New Member

    Hi,
    eine andere schnelle Notlösung wäre noch (wenn es sich nicht um zuviel Text handelt) die Schrift in Pfade umzuwandeln (im Illustrator, Freehand und begrenzt auch im Quark möglich).
    aelgen
     
  5. Olley

    Olley Gast

    hallo sternkrabbe,
    wird dein programmheft irgendwann mal fertig? :)))

    gruß und viel erfolg, Olley
     
  6. MACrama

    MACrama New Member

    es gibt ein freeware tool namens TTconverter... bei versiontracker...
    da dauerts nur 10 sekunden....
    ra.ma.
     
  7. conny

    conny New Member

    Hey,

    wie wärs denn einfach in Datei zu drucken und dabei alle Fonts mit zu geben.

    Gruß
    Conny
     
  8. stunde

    stunde New Member

    Hi
    die meisten Belichter haben Rips, die mit truetype nur Murks belichten. (Es gibt ein paar wenige Ausnahmen) Daher wollen die Postscript-Schriften! Umwandeln geht aber mit Fontographer von Macromedia.
    Gruß
    stunde
     
  9. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    eigentlich eine Antwort an Euch alle:

    Dankeschön! Ich werde die verschiedenen Lösungen meiner Setzerin mitteilen, wenn sie aus dem Urlaub zurück ist, d.h. nächste Woche. Dann ist das Teil hoffentlich aber schon gedruckt, Olley!!! Die Setzerin war tatsächlich überfordert und fand nur die Lösung, den Text Stück für Stück im Freehand in Pfade umzuwandeln. Was ich dann natürlich als Auftraggeber gemacht habe. Ich rate es aber niemandem!!! Es waren ca. 210 Textelemente einzeln "per Hand" umzuwandeln. Hat neun Stunden gedauert. Danach war ich tot. Aber das Teil mußte ums verrecken belichtet werden...
    Der Vorschlag das ganze als Datei auszugeben, funktionierte mit Quark ja leider nicht (oder die richtige Einstellung war nicht bekannt). Da wurden alle Schriften durch ne Courier ersetzt. An die reine TT-Lösung glaube ich also nicht. Man muß es schon konvertieren, zumal da hinten sonderbare Teile wie "Ripper" etc. dranhängen.

    Als Gelegenheitsuser werde ich zunächst mal den TTConverter testen...
     
  10. tobiasg

    tobiasg New Member

    du kannst im freehand doch auch
    apfel + shift + "A" = alles auf allen seiten auswählen
    und dann
    apfel + shift + "P" = alles in ZW umwandeln

    machen
    dann kannst du kaffe trinken gehn bis alles feddich umgewandelt ist.
    nexte mal.-

    gruss

    tobi
     
  11. Mfuchs

    Mfuchs New Member

    s noch klappt, bzw. man keine Fehler sieht.
    Aber wenn deine Datei noch vergrössert und gerippt wird, gibts bei umgewandelten TT's fast immer Probleme.
    Habe selbst schon nächtelang dagesessen, und Buchstaben für Buchstaben ( nach der Konvertierung zu PS ) nachbearbeitet.
    Es war allerdings nachher Plakate mit 3 x 3 Meter. Trotzdem kann man sich eine Menge Zeit und Geld Sparen, wenn man sich die Fonts die man Braucht einfach Kauft.
     

Diese Seite empfehlen