Hallo Webmaster-betr. 10 Tipps für X

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Macci, 25. Januar 2002.

  1. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ich bin der Meinung, daß der Beitrag von Macixus (auch wenn ich kein Anfänger bin) prinzipiell an oberster Stelle in diesem Forum stehen sollte, schon um ständig wiederkehrende Anfragen zu vermeiden und die Neueinsteiger nicht über ...zig Terminal- und Peripheriefragen stolpern zu lassen.
    Vielleicht als F.A.Q in einer anderen Farbe markiert?!
     
  2. DonRene

    DonRene New Member

    s Web soll in "Sites" (homepage und so was) und in "Public" wieder das, was anderen zugänglich sein darf.
    Eigentlich ganz einfach alles. Wie bei einem Mac. Und einmal dran gewöhnt, ist der Rückblick auf 9 ohne Wehmut (gell akiem ;-)
    (6) Im Finder haben wir mehrere Möglichkeiten, auf und im Mac rumzufuhrwerken. Ich bevorzuge die Spaltendarstellung. Ist übersichtlicher, man muss sich nach rechts durchhangeln bis zum Users-Ordner (weniger Gefahr, sich im Systemordner zu verirren, ausserdem wissen wir, dass wir hier nichts zu suchen haben!) und vom Users-Ordner weiter in unsere "Documents" oder "Pictures" oder oder.
    Extra-Tipp: wenn ich was kopieren will, mache ich zwei Finderfenster in Spaltendarstellung auf. Dann weiß ich auf Anhieb, wo ich bin und wo ich hin will.
    (7) Meinen Schreibtisch lasse ich leer. Die HDs/Partitionen/externe HD sehe ich nur in im Finder (zu was soll ich die auch anschauen, weiß auch so, wieviele ich habe). Dafür ziehe ich mir das HD/Partitonsicon in's Dock. Wenn ich jetzt auf das Icon klicke und die Maus gedrückt halte, kann ich wunderbar durch alle Ordner surfen, bis ich da bin, wo ich hin will. Wunderbar!
    Allerdings lasse ich mir DVDs/CDs auf dem Schreibtisch zeigen, dann weiß ich, dass ich noch meinen Ferkelfilm raus nehmen muss, bevor die Kids daddeln.
    (8) Ich habe mir einen Ordner für alle Downloads gemacht (wo? richtig, bei Users, Mein Name, Documents - gut aufgepasst!). Dort liegen die Standalone-Installers der X-Updates, iTunes, iPhoto etc. Man weiß ja nie, ob nicht doch mal was abkackt und dann habe ich alles wieder. Als vorsichtiger Mensch, der zum Reißverschluss auch noch Knöpfe hat, brenne ich diesen Ordner. Da liegen natürlich auch die Shareware-Downloads und was man sich sonst so zieht...
    (9) Die ausgiebige Nutzung des User-Ordners hat bei X den weiteren Vorteil, dass bei einer Neuinstallation des Betriebssystems alle meine Daten unangetastet geblieben sind und auch alle Voreinstellungen (Prefs, Menüs, Favoriten, Druckvoreinstellungen und und und). Da freut sich der X-User.
    (10) Lassen wir den "super-user" und die Geheimnisse des "root"-Zugangs denjenigen, die das gelernt haben und denen, die wissen, was sie tun und schließlich denen, die immer gern löten, schrauben, installieren und Schreikrämpfe brauchen.

    mit freundlicher genehmigung von macixus ;-))
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    Danke @ Don Rene, aber warum müssen wir dafür selber sorgen...?
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ich bin der Meinung, daß der Beitrag von Macixus (auch wenn ich kein Anfänger bin) prinzipiell an oberster Stelle in diesem Forum stehen sollte, schon um ständig wiederkehrende Anfragen zu vermeiden und die Neueinsteiger nicht über ...zig Terminal- und Peripheriefragen stolpern zu lassen.
    Vielleicht als F.A.Q in einer anderen Farbe markiert?!
     
  5. DonRene

    DonRene New Member

    s Web soll in "Sites" (homepage und so was) und in "Public" wieder das, was anderen zugänglich sein darf.
    Eigentlich ganz einfach alles. Wie bei einem Mac. Und einmal dran gewöhnt, ist der Rückblick auf 9 ohne Wehmut (gell akiem ;-)
    (6) Im Finder haben wir mehrere Möglichkeiten, auf und im Mac rumzufuhrwerken. Ich bevorzuge die Spaltendarstellung. Ist übersichtlicher, man muss sich nach rechts durchhangeln bis zum Users-Ordner (weniger Gefahr, sich im Systemordner zu verirren, ausserdem wissen wir, dass wir hier nichts zu suchen haben!) und vom Users-Ordner weiter in unsere "Documents" oder "Pictures" oder oder.
    Extra-Tipp: wenn ich was kopieren will, mache ich zwei Finderfenster in Spaltendarstellung auf. Dann weiß ich auf Anhieb, wo ich bin und wo ich hin will.
    (7) Meinen Schreibtisch lasse ich leer. Die HDs/Partitionen/externe HD sehe ich nur in im Finder (zu was soll ich die auch anschauen, weiß auch so, wieviele ich habe). Dafür ziehe ich mir das HD/Partitonsicon in's Dock. Wenn ich jetzt auf das Icon klicke und die Maus gedrückt halte, kann ich wunderbar durch alle Ordner surfen, bis ich da bin, wo ich hin will. Wunderbar!
    Allerdings lasse ich mir DVDs/CDs auf dem Schreibtisch zeigen, dann weiß ich, dass ich noch meinen Ferkelfilm raus nehmen muss, bevor die Kids daddeln.
    (8) Ich habe mir einen Ordner für alle Downloads gemacht (wo? richtig, bei Users, Mein Name, Documents - gut aufgepasst!). Dort liegen die Standalone-Installers der X-Updates, iTunes, iPhoto etc. Man weiß ja nie, ob nicht doch mal was abkackt und dann habe ich alles wieder. Als vorsichtiger Mensch, der zum Reißverschluss auch noch Knöpfe hat, brenne ich diesen Ordner. Da liegen natürlich auch die Shareware-Downloads und was man sich sonst so zieht...
    (9) Die ausgiebige Nutzung des User-Ordners hat bei X den weiteren Vorteil, dass bei einer Neuinstallation des Betriebssystems alle meine Daten unangetastet geblieben sind und auch alle Voreinstellungen (Prefs, Menüs, Favoriten, Druckvoreinstellungen und und und). Da freut sich der X-User.
    (10) Lassen wir den "super-user" und die Geheimnisse des "root"-Zugangs denjenigen, die das gelernt haben und denen, die wissen, was sie tun und schließlich denen, die immer gern löten, schrauben, installieren und Schreikrämpfe brauchen.

    mit freundlicher genehmigung von macixus ;-))
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    Danke @ Don Rene, aber warum müssen wir dafür selber sorgen...?
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ich bin der Meinung, daß der Beitrag von Macixus (auch wenn ich kein Anfänger bin) prinzipiell an oberster Stelle in diesem Forum stehen sollte, schon um ständig wiederkehrende Anfragen zu vermeiden und die Neueinsteiger nicht über ...zig Terminal- und Peripheriefragen stolpern zu lassen.
    Vielleicht als F.A.Q in einer anderen Farbe markiert?!
     
  8. DonRene

    DonRene New Member

    s Web soll in "Sites" (homepage und so was) und in "Public" wieder das, was anderen zugänglich sein darf.
    Eigentlich ganz einfach alles. Wie bei einem Mac. Und einmal dran gewöhnt, ist der Rückblick auf 9 ohne Wehmut (gell akiem ;-)
    (6) Im Finder haben wir mehrere Möglichkeiten, auf und im Mac rumzufuhrwerken. Ich bevorzuge die Spaltendarstellung. Ist übersichtlicher, man muss sich nach rechts durchhangeln bis zum Users-Ordner (weniger Gefahr, sich im Systemordner zu verirren, ausserdem wissen wir, dass wir hier nichts zu suchen haben!) und vom Users-Ordner weiter in unsere "Documents" oder "Pictures" oder oder.
    Extra-Tipp: wenn ich was kopieren will, mache ich zwei Finderfenster in Spaltendarstellung auf. Dann weiß ich auf Anhieb, wo ich bin und wo ich hin will.
    (7) Meinen Schreibtisch lasse ich leer. Die HDs/Partitionen/externe HD sehe ich nur in im Finder (zu was soll ich die auch anschauen, weiß auch so, wieviele ich habe). Dafür ziehe ich mir das HD/Partitonsicon in's Dock. Wenn ich jetzt auf das Icon klicke und die Maus gedrückt halte, kann ich wunderbar durch alle Ordner surfen, bis ich da bin, wo ich hin will. Wunderbar!
    Allerdings lasse ich mir DVDs/CDs auf dem Schreibtisch zeigen, dann weiß ich, dass ich noch meinen Ferkelfilm raus nehmen muss, bevor die Kids daddeln.
    (8) Ich habe mir einen Ordner für alle Downloads gemacht (wo? richtig, bei Users, Mein Name, Documents - gut aufgepasst!). Dort liegen die Standalone-Installers der X-Updates, iTunes, iPhoto etc. Man weiß ja nie, ob nicht doch mal was abkackt und dann habe ich alles wieder. Als vorsichtiger Mensch, der zum Reißverschluss auch noch Knöpfe hat, brenne ich diesen Ordner. Da liegen natürlich auch die Shareware-Downloads und was man sich sonst so zieht...
    (9) Die ausgiebige Nutzung des User-Ordners hat bei X den weiteren Vorteil, dass bei einer Neuinstallation des Betriebssystems alle meine Daten unangetastet geblieben sind und auch alle Voreinstellungen (Prefs, Menüs, Favoriten, Druckvoreinstellungen und und und). Da freut sich der X-User.
    (10) Lassen wir den "super-user" und die Geheimnisse des "root"-Zugangs denjenigen, die das gelernt haben und denen, die wissen, was sie tun und schließlich denen, die immer gern löten, schrauben, installieren und Schreikrämpfe brauchen.

    mit freundlicher genehmigung von macixus ;-))
     
  9. Macci

    Macci ausgewandert.

    Danke @ Don Rene, aber warum müssen wir dafür selber sorgen...?
     

Diese Seite empfehlen