Halloween

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 31. Oktober 2007.

?

Wie denke ich über Halloween ?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 15. November 2007
  1. Finde ich uneingeschränkt gut

    3 Stimme(n)
    11,5%
  2. Ist zwar Kommerz, aber schon o.K.

    5 Stimme(n)
    19,2%
  3. Lehne ich ab, da Kommerz

    9 Stimme(n)
    34,6%
  4. Lehne ich ab, da Teufelsanbetung gefördert wird.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Lehne ich aus Kommerz- und Religionsgründen ab

    6 Stimme(n)
    23,1%
  6. Bin der Schwager des Antichristen.

    3 Stimme(n)
    11,5%
  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Hui Buuh :teufel:

    [​IMG]


    Heute abend ist Halloween. Bei uns laufen immer haufenweise verkleidete Kinder rum, meist in Begleitung der Eltern und fordern Süssigkeiten.
    Ich gebe da ganz gerne etwas, aber nur wenn sie verkleidet sind. :nicken:
    An unserer Wohnungstür hängt heute ein Totenkopf, bei dem die Augen rot flackern, wenn die Kleinen klingeln :biggrin: Habe schon immer gerne gebastelt. :teufel:

    Ich finde es irgendwie nett, auch wenn es das zu meiner Zeit nicht gab.

    Andere haben da Probleme : :crazy:
    http://www.sueddeutsche.de/,tt7l2/kultur/artikel/836/140538/

    http://www.kath.net/detail.php?id=18103

    Natürlich ist das ganze auch eine Kommerzveranstaltung, keine Frage. Aber wenn es dannach ginge, müsste man auch Ostern :eek:stern: und Weihnachten :xmas: abschaffen.

    Wie seht ihr das ?
     
  2. Holloid

    Holloid New Member

    meine beiden gehen auch los..Kommerz?Ne sehe ich anders,es gab einmal Kürbissuppe , und die Kinder Stauben was ab..ich hab nichts dafür extra ausgegeben..
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin,

    da es von diesen religiösen Festen noch das heidnischste ist, kann ich auch einigermassen damit leben. Mehr Kommerz als jetzt brauchen wir aber wirklich nicht mehr.
    Ich war mal Anfang Oktober in New York, da war mehr Helloween-Dekoration zu sehen, als bei uns Weihnachtsscheißdeck auf dem Christkindlmarkt, das fand ich dann schon ein Bißchen daneben.

    Wir haben auch einen kleinen ausgehöhlten Kürbis daheim, den unser Sohn in der Schule gebastelt hat. Da kommt ein Kerzchen rein und Nachts schaue ich mir dann erst draußen den aktuellen Kometen im Sternbild Perseus an (wenn es nicht neblig ist wie in den letzten Nächten) und anschliessend dann drinnen einen Gruselfilm mit dem Videoprojektor. "Suspiria" wär mal wieder dran...

    Ciao, Maximilian

    Achso: An der Haustür klingeln wird bei uns bestimmt niemand, denn dafür müßte man erst auf einer unbeleuchteten Straße ein Stück durch den Wald gehen und das traut sich in dieser Nacht garantiert keiner :biggrin:
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Oh, schön! Da war sogar ein Ankreuzfeld für mich dabei!

    :teufel:
     
  5. ghostgerd

    ghostgerd New Member

    müssen wir denn wirklich alles von den amys übernehmen
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Das haben die aber von uns, denn dieser Feiertag hat seinen Ursprung im Keltischen. Da wo ich wohne, waren früher Kelten, da wo die Amis wohnen, hat früher Häuptling rote Socke den Büffel gejagt. Von Helloween keine Spur :p

    Ciao, Maximilian
     
  7. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wusst ich es doch. :biggrin:

    Köder geschluckt :biggrin:
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Gesponsort von der öko-stalinistisch-faschistischen Nichtraucherindustrie.
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    entrotzt!
     
  10. batrat

    batrat Wolpertinger


    Erinnert mich an den alten Witz : "Wie kastriert man einen Kühlschrank" " Tür auf, Eier rausnehmen, Tür zu" :D
     
  11. batrat

    batrat Wolpertinger

    Gibt's dann morgen Rührei zum Frühstück. :D


    [​IMG]
     
  12. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Hab ich mir das eingebildet oder wurde Halloween von der deutschen Scherzartikel/Spielwarenindustrie nach dem ersten Golfkrieg ins Leben gerufen weil wegen des Ausubruchs deselbigen der Karneval weitläufig ins Wasser fiel?

    Ich empfinde Halloween nach wie vor als Kommerz-Import und kann wenig damit anfangen. Wir haben damals während des Faschings (vulgo: Karneval) Geld & Süßkram gesammelt, die Lütten machen das heute noch so. Ich sehe nicht ein wieso ich zweimal im Jahr die Nachbarschaft verköstigen soll.

    Haloween steht daher auf meiner persönlichen Ignore-Liste!
     
  13. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Der ursprüngliche Sinn des Festes war ein völlig anderer. Es stammt aus dem europäischen Kulturkreis und hat einen sehr ernsten, feierlichen Hintergrund. Die Kelten glaubten, zu dieser Zeit könnten die Verstorbenen Kontakt mit den Lebenden aufnehmen, die Grenzen zwischen Diesseits und Jenseits werden durchlässig. So gesehen hat sich das Fest ein wenig verändert, seit es den amerikanischen Kulturkreis durchlaufen hat. :eek:)

    Ach ja, nicht zu vergessen die katholische Kirche: um den "heidnischen Spuk" zu bannen, hat sie flugs ein kirchliches Fest in unmittelbare Nähe gerückt: Allerheiligen.
    So hat sie es mit einigen heidnischen Festen gemacht: Ostern, Johanni und Weihnachten waren ursprünglich heidnische Feste, die dann "christlich umfunktioniert" wurden.

    Halloween - Samhain (Wikipedia)
     
  14. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Hoffentlich habt Ihr es schnell beseitigt. Uns hatten sie voriges Jahr eins an die Haustür geworfen (auch grundlos) und das ging nur schwer weg und stank sehr unangenehm.
     
  15. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin,

    So wie jeder andere Eroberer und wie jede andere "Sache", für die gekämpft wird (da sach ich jetzt nur: Sozialismus) halt auch. Scheint mir eher im Wesen des Menschen, als im Wesen der Kirche begründet zu sein.
    Wenigstens hat die christliche Religion den einverleibten Heiden ihre Feiertage und sogar Teile der heidnischen Riten gelassen, das ist doch besser als nix :)

    Ciao, Maximilian

    PS: Heute Nacht habe ich mir als Halloween-Programm den Film "The Village" von M. Night Shyamalan angeschaut. Ist jetzt nicht der große Horror-Schocker (als der er damals im Kino angeriesen wurde, weswegen Teile des Publikums offenbar enttäuscht waren), aber dafür ein wunder- wunderschöner Flm, dem ich bei der Internet Movie Database spontan 10 von 10 Punkten gegeben habe. Diese Wertung habe ich bisher noch keine drei Mal vergeben...
     
  16. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Was bitte ist der Unterschied zwischen "Wesen des Menschen" und "Wesen der Kirche"?

    Ich glaube, es war für die Kirche trotz aller Brutalität bei der Christianisierung einfach zu schwierig, die heiligen Feste der Germanen und Kelten abzuschaffen. Deshalb wurden sie umfunktioniert und mit neuem, christlichem Ambiente eingekleidet. Bis heute gibt es keinen wissenschaftlich haltbaren Beweis für die Existenz Jesu oder gar seiner Geburt zur Zeit des Wintersonnwendfestes.
     
  17. Holloid

    Holloid New Member

    Ja das ist ein ganz großer...ich mag alles seine Filme.Kamaraführung und Perspektive , der Schnitt...einfach genial.Letztes Wochenende war ja Shyamalan angesagt.Six Sense lief ja auch...
     
  18. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Lehren und Doktrinen verselbständigen sich gerne und lassen den Menschen selbst dann zurück, insofern sehe ich da schon einen Unterschied. Z.B. glaube (hoffe?) ich nicht, daß das Wesen des Nationalsozialismus (genauso wie das Wesen des Sozialismus) dem Wesen des Menschen entspricht, auch wenn jeweils eine große Mehrheit bereitwillig und ohne zu fragen mitgemacht haben.

    Da würde ich sogar noch einen Schritt weitergehen und sagen, daß es bis heute noch keinen wissenschaftlichen Beweis für die Existenz Gottes (wenigstens eines Gottes!) gibt...

    Apropos Götter: EvD ist gerade 72 Jahre alt geworden, hier kann man ihm noch gratulieren. http://www.evd.ch/gruesse72.html Auch wenn er zeitlebens reichlich Unsinn verbreitet hat, so war/ist es ihm doch immer ein Anliegen gewesen, Götter und Religion erklärbar zu machen, was die Kirchen gar nicht erst versuchen.

    Grüße, Maximilian
     
  19. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Weder der Nationalsozialismus noch der Sozialismus existierten an sich. Sie wurden von Menschen entwickelt und stellen deshalb Möglichkeiten menschlichen Wesens dar. Auch die uns heute bekannte katholische Kirche gab es zu Zeiten Christi (wenn er denn je existierte) nicht. Sie wurde im Lauf der Zeit entwickelt. Also stellt auch sie einen Aspekt menschlichen Wesens dar. Und sie hat den genialsten Trick erfunden, auf den die Menschheit je gekommen ist: den Glauben. Bringt man die Menschen erst mal dazu, zu glauben, kann man ihnen alles erzählen.
     
  20. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Die Musik nicht zu vergessen! Oft drängt sich die lästig und unpassend in der Vordergrund, bei "The Village" habe ich den ganzen Film über gar nicht gemerkt, daß da überhaupt Musik lief. Erst, als ich die Extras auf der DVD angeschaut habe (und besonders den Teil über das "Scoring", heißt möglicherweise Orchestrierung auf Deutsch?) ist mir die Musik wirklich aufgefallen.

    Im Gegensatz zu "The Sixth Sense" kann man "das Dorf" bei Gelegenheit auch wieder anschauen, denn zwar baut der Regisseur auch hier auf unerwartete Wendungen in der Handlung, aber das Wissen um die zukünftige Entwicklung nimmt hier nicht die ganze Spannung aus dem Film.

    Dazu kommt natürlich die phantastische Hauptdarstellerin Bryce Howard, auf die ich mich in zukünftigen Filmen auch schon freue ("Lady in the Water" muß ich mir unbedingt auch noch besorgen, das dürfte die einzige Shyamalan-DVD sein, die wir nicht haben). Auch ein seltener Fall, daß die Tochter einer Hollywoodgröße (als Jugendliche sind wir mit ihrem Daddy in "Happy Days" aufgewachsen, das leider in Deutschland nie ausgestrahlt wurde) das Niveau ihrer Eltern erreicht oder sogar deutlich übersteigt. In diesem Genre fällt mir da spontan nur noch Asia Argento ein, aber die ist lange nicht so gut.

    Grüße, Maximilian
     

Diese Seite empfehlen