Handelsblatt:"Neue Mac-Handhelds"?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Floreg, 23. Juli 2003.

  1. Floreg

    Floreg New Member

    Also entweder haben die Redakteure vom Handelsblatt hier absolute heiße Insider-Infos oder es wurde ein wenig geschlampt bei der Recherche...

    http://www.handelsblatt.com/hbiwwwangebot?fn=relhbi&sfn=buildhbi&CN=GoArt!200104,203119,647184&bt=0&SH=0&depot=0

    Zitat: "Selbst Apple setzt nun auf Bluetooth, so dass Mac-Handhelds und Computer wie der iMac im Radius von zehn Metern Daten austauschen können. "

    Ich glaube ja eher an das letztere, wobei die Redaktion ja vielleicht schon auf kommende Tastaturen und Mäuse anspielt, die mit Bluetooth funktionieren.

    Erstaunlich - und auch für Apple erfreulich - ist auf jeden Fall, dass die "normale" Presse zunehmend bei Artikeln auf Apple verweist, sei es zu jeglichen Artikeln zum Musicstore oder auch zum G5!!!
    Ist doch aus Publicity-Gründen gar nicht schlecht.

    Was meint ihr? Hab ich da was nicht mitgekriegt und es gibt schon einen Mac- Handheld...vielleicht ja sowas wie einen Tablet-Mac....;)
     
  2. friedrich

    friedrich New Member

    Maus = Handheld. Interessante Sichtweise.
     
  3. Floreg

    Floreg New Member

    Naja, in dem Artikel geht es ja haupsächlich um Bluetooth und alles was damit zusammenhängt... da liegt die Vermutung doch nahe, dass mit Kommunikation von iMac und Mac-Handheld, mit letzterem eher die Peripherie gemeint ist.

    Wie sieht das eigentlich bei Windoof aus, hat das schon eine komplette Unterstützung für Bluetooth?
    oder baut Microsoft noch gerade an seinem eigenen Standard....wahrscheinlich benutzen die Bluetooth und verändern es so lange, bis kein anderes Gerät es mehr versteht (siehe Java):confused:
     
  4. MacELCH

    MacELCH New Member

    Doch, mach ich immer so auf meinen Vorträgen mit der Funkmaus von Logitech. Dann kann ich frei rumlaufen und wenn ich das nächste Slide (bzw. Folie) möchte click ich auf die Maus.
     

Diese Seite empfehlen