Handzeichnungen in Word mit Grafiktablett?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von lumix2day, 23. Januar 2005.

  1. lumix2day

    lumix2day New Member

    Hallo,

    ich nutze ein Grafiktablett an meinem Powerbook und würde neben Zeichnungen damit gern auch direkt in Word arbeiten. Damit meine ich, dass ich mal eben eine Bemerkung an den Rand des Dokuments schreibe oder eine kleine Strichzeichnung mit dem Tablet einfüge, damit ich weiß, was da bspw. später für eine zu entwickelnde Grafik hin muss.
    Im Grunde würde es mir ja reichen, wenn es einfach nur ein Freihand-Stift wäre, mit dem ich in das Dokument malen kann und das dann gespeichert wird. Das Freihand-Werkzeug von Word ist da leider ungeeignet, während des Zeichnens verschwinden die gemalten Striche einfach, sodass man erst nach einem Rechtsklick sieht, was los ist - jedenfalls bei mir...

    Eine echte Tablet-Funktion habe ich dagegen leider nur bislang unter Windows (Tablet PC-Erweiterung für Office) gesehen, bei meinem Mac mit der Mac-Edition von Word bislang nicht. Habe ich das übersehen oder gibt es vielleicht eine Software, die dies ermöglicht (entweder ein Schreibprogramm mit integrierter Funktion oder ein Word-Plugin). Ich will ja nur kleine Zeichnungen schnell und einfach von Hand in mein Dokument einmalen...

    Danke!

    Alex
     
  2. lumix2day

    lumix2day New Member

    Ja, könnte natürlich ein Grafikprogramm öffnen und dann die Grafik zeichnen und kopieren, doch das ist natürlich nur ein "Workaround". Ein Plugin für Word, um per Wacom-Tablett einfach in das Dokument "schreiben" zu können, wäre natürlich schöner. Ansonsten muss ich wohl den anderen Weg gehen...

    Gruß,

    Alex
     
  3. Pablito

    Pablito New Member

    Hab' vor Kurzem bei Saturn in Hamburg einen neuen Eingabestift von Logitech gesehen (war noch nicht lieferbar), mit dem man ohne Tablett auf einem Spezialpapier per eingebautem Kugelschreiber zeichnen kann. So wie ich das verstanden habe, speichert der Stift alles, was auf dem Papier ist. Wenn man dann den Stift in das dazugehörige Dock (Stifthalter) steckt, werden die Daten automatisch auf den Rechner übertragen. Hat den Vorteil: Ich brauche kein Tablett und sehe auf Papier, was ich mache. Genaue Info gabs aber nicht. Kostet aber Sau.
     
  4. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Funktioniert nur unter Windows, und mit dem Spezialpapier. Und dass das mit dem Spezialpapier auf dauer extrem teuer wird, kann man sich ja wohl denken.

    micha
     
  5. lumix2day

    lumix2day New Member

    Man muss ja nicht das Originalpapier kaufen. Im Internet gibt es viele Beschreibungen, wie man das Papier "nachdrucken" kann, so ist es dann (zumindest wenn man bspw. einen Laser hat) doch noch relativ akzeptabel...

    Gruß,

    Alex
     

Diese Seite empfehlen