Hardware Weißpunkt

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Duc916, 5. April 2003.

  1. grufti

    grufti New Member

    Nun, lieber Vladi, das kenne ich schon. Aber für einen TFT einsetzen? Da bin ich lieber vorsichtig, bevor ich Scheiß verzapfe.

    Das Ländle grüßt zurück. Muss jetzt leider weiterschaffen und mich ausbeuten.
    ;-)
     
  2. Duc916

    Duc916 New Member

    Welchen Hardware Weißpunkt sollte man an einem TFT wählen?
    6500K, 7500K oder einen anderen?
     
  3. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

  4. Duc916

    Duc916 New Member

    danke
     
  5. Vladimiro

    Vladimiro New Member

    Es kommt immer darauf an, was du mit dem Monitor vorhast. ich mach sehr viel mit Photoshop, da ist also eine gute Farbgenauigkeit gefragt. D5 ist Normlicht (5000 K). Die Farben wirken wärmer aber getreuer. Wenn du die Farbtemperatur erhöhst, dann werden die farben kälter und dementsprechend insgesamt viel zu blau. Man mag es nicht merken, aber was ist dann, wenn Rot auf einmal Lila wird, und Grün beinahe Braun ode Gelb???
     
  6. grufti

    grufti New Member

    Vladimiro,
    ich vermute, dass du eine Röhre meinst und keinen TFT. Dort wird es nur bunt oder weniger bunt. Mit Farbgenauigkeit haben TFTs nicht viel am Hut.

    Gruß
     
  7. Vladimiro

    Vladimiro New Member

    Es Kommt darauf an, was für Display. Ich habe den Cinema Display 20' von Apple, und da ist doch ein Unterschied wie Tag und Nacht, wenn ich 6500 oder 5000 habe. Außerdem wird ein TFT auch kalibriert. Wenn man wie ich schon eine Weile mit Color Management zu tun hat... sind solche Diskussionen really überflüssig.
    Wir wollen hier uns nicht streiten, aber es ist schön, dass es solche Meinungsverschiedenheiten gibt. Derjenige, der die Frage gestellt hat soll sich nicht verunsichert fühen, sondern erst mal sich überlegen was wichtiger ist.
    Bye
     
  8. Duc916

    Duc916 New Member

    Du hast sicherlich Recht, wenn du sagst, daß TFT's nicht für Farbgenauigkeit bekannt sind (die Neuen werden aber immer besser).
    Es muß aber doch auch hier die Möglichkeit geben die Teile wenigstens halbwegs genau einzustellen.
    Gibt es eigentlich eine Software, mit der man die Gammakorrektur partiell vornehmen kann und nicht nur an einer Stelle für den ganzen Monitor?

    Gruß

    Stephan
     
  9. grufti

    grufti New Member

    Um Himmelswillen, da wollte ich doch nicht streiten. Ich war echt der Meinung, dass das ein Versehen von dir war. Den neuen 20" von Apple kenne ich jetzt nicht, aber ich hab mir grad den 22" noch mal angeschaut. Die Kalibriermöglichkeiten sind ja so was von arschig und kindlich... aber es mag sein, dass sich die nächste Generation besser steuern lässt.
     
  10. Vladimiro

    Vladimiro New Member

    einfache gesagt: zum (richtig) kalibrieren, besser gesagt: Charakterisieren, verwendet man nicht die interne Einstellungen, sondern professionelle Lösungen. die Geräte von Gretag Macbeth z.B. (Eye One Pro u.s.w.) dann kann man auch billigere Geräte kalibrieren und in einem icc Color Management verwenden.

    ja, streiten ist das falsche Wort gewesen. Andererseits: deswegen sind Foren da, oder?

    ich wünsche dir ein schönes Wochenende

    Vladimiro
     
  11. grufti

    grufti New Member

    Stephan, von so einer Software ist mir nichts bekannt. Will aber nichts heißen. Ich selber mache seit Jahren ausschließlich Farbrepros im hochwertigen Bereich. Dort sind die Röhrenmonitore nach Andrucken kalibriert und auch mit meinen Proofs zu 99% optisch identisch. Schau ich mir das auf einem der TFTs an, liegt halt noch eine Welt dazwischen.
    Himmel blau- Wiese grün-Bilder lasse ich allerdings auch mal an einem TFT nachbearbeiten. Grad mach ich aber eine Enzyklopädie mit 1200 Tierfotos, die 100% Diaidentisch sein müssen. Da ist eine Röhre (noch) unschlagbar. In zwei Jahren sieht das hoffentlich anderst aus.
     
  12. Vladimiro

    Vladimiro New Member

    Naturellement sind die CRTs unschlagbar!!!! Im Betrieb habe ich auch nur CRTs... Aber die Software müsste dir bekannt sein. Es ist ein spektral-Photometer dabei. Spectrolino und Spectroscan kennst du auch nicht? Kennst du vielleicht COLOR TUNE von Agfa? Dann wird es Zeit, dass du und ich ein ernstes Wörtchen miteinander reden... Grüß 's Ländle von mir
     
  13. Duc916

    Duc916 New Member

    Muß ich mir denn jetzt echt ein Luminanzmessgerät kaufen um das TFT brauchbar einzustellen?
    Gibt es denn keine einfacheren Möglichkeiten? (sozusagen semiprofessionell ;-))

    Gruß

    Stephan
     

Diese Seite empfehlen