Hat jemand von euch schon einmal mit DVDStudioPro eine 5.1 Sourround DVD produiziert?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von oppliger, 15. Januar 2004.

  1. oppliger

    oppliger New Member

    Hat jemand von euch schon einmal mit DVD Studio Pro eine 5.1 Sourround DVD produiziert?

    Würde mich wundernehmen, was für Effects man hinbringt!!


    Gruss Tom
     
  2. oppliger

    oppliger New Member

    noch niemand?
    nicht mal kawi?
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Jepp, hatte auch schon 'ne 5.1 DVDs.
    Grundsätzlich ist es mit APack ja einfach tonspuren auf 5.1 Kanäle zu verteilen. Nur das diese im Normalfall ja alle das gleiche beinhalten. Aber es ist "echtes" 5.1

    was du allerdings meinst ist warscheinlich wie man tatsächlich 5.1 so mischt das gezielt Effekte vorn, hinten, links und rechts zu hören sind.
    das allerdings hat im Prinzip NICHTS mit DVD Studio Pro zu tun. Dort werden ja selbst be APack ja nur die Daten verarbeitet die "angeliefert" sind.

    Was für das erstellen solcher effekts notwendig ist ist eine audiosoftware die gezielt bereits beim Mischen Töne und effekte nach vorn, hinten links und rechts ausgibt. Ein echtes 5.1 surround muss also schon beim produzieren des Sounds als solches abgemischt und produziert weden.

    Du kannst aber auch in APack mal ne GROB 5.1 Mischung machen. Man nehme eine Sounddatei mit Musik und eine Sounddatei gleicher länge mit gesprochenen text.
    In Apack ziehst du per drag& drop die Musik auf die hinteren boxen und den text auf die vorderen.
    Mit surround anlage abgespielt hörst du dann tatsächlich von hinten das gesäusel und von vorn das gespräch. das problem ist das das irritierend ist weil die trennung zwischen Musik und Gespräch zu hart ausfällt.
    Deswegen also von vornherein jeden Effekt für jeden Kanal im Vorfeld abmischen.

    Da musst du aber nen Audio fachmann fragen. Ich hab mir den 5.1 Ton auch nur anliefern lassen und mit DVDsP /APac in ein AC3 gewandelt und weiterverarbeitet. Audiodesign ist ein fachgebiet für sich und als einzelnes sicher sogar umfangreicher wie videodesign/schnitt/produktion

    Die meisten DVD Projekte erstelle ich mit 2.0 weil der ProLogic Decoder bei meinem DVD Player z.B. ein weit besseres "virtuelles" 5.1 erzeugt als ich es hinmischen könnte. Wenn man die DVD mit nur einer stereo Ausgangsdatei auf 5.1 anlegt hat man nur ein gleichlautes Signal aus allen 5 Boxen, macht an aus stereo nur 2.0 und überlässt einer Anlage mit Pro Logic das umrechnen auf 5.1 ist das Ergebniss zum teil verblüffend. Ich hab hier ne Filmaufnahme da schmeisst mein DVD Player mit Pro Logic tatsächlich das windsäuseln, Vogelstimmen und begleitmusik nach hinten und fügt noch nen stereo effekt dazu während stimmen von vorn links/rechts kommen.

    Und pro Logic hat mittlerweile auch so ziemliuch jede surround Anlage
     
  4. oppliger

    oppliger New Member

    Ich kann mir vorstellen, dass das abmischen von 5.1 Projekten extrem aufwendig ist.

    Wenn ich irgendwann mal DVD Studio Pro habe, dann werd ichs ausprobieren! Und zwar so:

    Ich schneide den Film in FCP ganz normal ....... wenn dieser Fertig ist, verdopple ich die Audiospuren auf gesamt 6 Stück. Jede Tonspur wird einzeln angeschrieben, welch Lautsprecher sie zukünftig mal beschallen muss. Bei den Tonspuren die mal die Rear Lautsprechern sind, muss man dann "nur noch" einen Effekt drauf legen (Wie Kawi schon so schön gesagt hat: "eins Säuseln" oder an bestimmten Teilen ein Echo ... etc etc etc).
    Den ganzen Effekt kann man dann Probehalber mal mit FCP in Stereo laufen lassen, indem man die anderen Tonspuren ausschaltet.

    Die Spur für den .1 Lautsprecher (Bass), kann man auch ziemlich einfach erreichen, indem man bei der Tonspur einen "Bassfilter" drüber laufen lässt.
    Bei einem Knall im Film, kann man dann an der bestimmten Stelle den Pegel der Bassspur ein bisschen anheben, damit's auch so schön kracht!

    Wenn man denkt, das Projekt sei fertig, kann man die 4 zusätzlich hinzugefügten Tonspuren im Film separat in ein Audiofile wandeln und dann in DVD Studio Pro nehmen.

    Ich weiss ........... ein ziemliches gebastel ..... aber die hauptsache wäre, dass man freude dran hat, und eventuell doch ein kleines Erfolgserlebnis feiern könnte!


    Kawi: der G5 hat ja einen optischen Audioausgang. Hat man eine möglichkeit im APack das ganze mal 5.1 via optischen Ausgang zu probehören wenn man die Spuren zugeteilt hat?$


    Gruss Tom!
     
  5. mkerschi

    mkerschi New Member

    Hi,
    das Thema interessiert mich auch.

    Ich habe vor mir eine Canon MVX10i zu kaufen, die kann lt. Datenblatt 4-kanal Ton.
    Ist es das was ich brauche um Surround Sound zu erzeugen?

    Kann iMovie u. iDVD das auch bzw. damit umgehen?
    Oder brauche ich dazu die Proversionen?

    Michael
     
  6. oppliger

    oppliger New Member

    Hallo,

    wenn es wirklich eine solche Kamera gibt (was ich noch nicht ganz glauben kann) dann muss es ja auch ein Schnittsystem geben, dass damit umgehen kann. Jedenfalls iMovie und iDVD sicher nicht.
    Final Cut Pro ist auch nicht dazu ausgelegt, soviel ich weiss!


    Gruss Tom
     
  7. mkerschi

    mkerschi New Member

Diese Seite empfehlen