Haut- und Zahnarzt

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von SchwarzesAuge, 15. April 2004.

  1. SchwarzesAuge

    SchwarzesAuge New Member

    Hi,

    auch wenn sowas ja mittlerweile keinen Hund mehr
    hinterm Ofen hervorholt, aber vielleicht ist es auch hier
    für andere interessant!

    Ich muß mal meinen Frust ablassen,
    denn heute stand ein Besuch beim Hautarzt an!

    Nachdem ich erstmal 10 Euro abgedrückt habe (und wenn ich in
    diesem Quartal nochmal zum Arzt gehe, dahin rennen darf zwecks
    Überweisung) ging es erst richtig los!

    Das sogenannte "Seeing" bei dem der Arzt den ganzen
    Körper auf Muttermale untersucht, wird nicht mehr
    von der Krankenkasse übernommen!
    Also mal eben 21 Euro hingelegt, leider habe ich eben
    das eine oder andere Muttermal, die ich nicht
    selber anschauen kann!
    Ok, ein paar können weg operiert werden, leider bezahlt auch
    hier die Krankenkasse nicht alles!
    So habe ich ein harmloses unten links unter dem Kinn,
    das fast jedesmal blutet wenn ich mich rasieren muß
    aber da es nicht verdächtig ist, fällt es unter kosmetische
    Operation und ich muß es aus eigener Tasche zahlen!
    Kosten: 26 Euro dafür macht er mir aber noch zwei andere "kosmetische" Muttermale weg !

    Insgesamt also rund 60 Euro!

    Ich verstehe das nur nicht denn gerade bei der
    Haut muß man doch heutzutage so vorsichtig sein
    und hier ist doch Früherkennung besonders wichtig ?!?

    Unverständlich warum ausgerechnet hier gespart wird, das
    kann sich doch nie und nimmer rechnen auf Dauer oder doch ?

    Also wenn man schon etwas für seine Gesundheit tun will
    und überhaupt schon mal zum Hautarzt geht, sollte
    wenigstens die Diagnose doch übernommern werden,
    sprich das "Seeing"


    Ach ja danach war ich noch beim Zahnarzt :),
    nochmal 10 Euro Gebühr und nochmal 40 Euro
    für eine richtige Zahnreinigung (ok das muß
    natürlich nicht sein aber es hilft schon sehr viel
    und sieht ja auch schön aus)

    Also insgesamt heute 110 Euro für die Gesundheit gelöhnt,
    *heulundschnief* was hätte ich mir davon alles
    schönes kaufen können aber Gesundheit ist eben
    das schönste und teuerste Gut :)
     
  2. deumel

    deumel New Member

    Tja, das ist erst der Anfang. Die Versicherungen reiben sich schon vor Freude die Hände über all das, was wir in den nächsten Jahren zusätzlich absichern müssen, weil es aus dem Katalog der Kassenleistungen rausfällt. Die erwarteten Eigenleistungen werden auch kräftig anziehen in den nächsten Jahren, erst recht wenn wir mal eine Regierung kriegen die wirklich was ändern will und nicht nur an Sympomen rumdoktort. (nicht das ich wüsste woher diese Regierung kommen soll...)
     
  3. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Meine Meinung: Der Sparhebel wird mal wieder an der falschen Stelle angesetzt. Folge: Die Leute gehen seltener zum Arzt. Folge: Krankheiten werden verspätet erkannt und behandelt. Folge: Höhere Heilbehandlungskosten und volkswirtschaftliche Folgeschäden als ohne Reform.

    Aber langfristiges Denken ist unseren Volksvertretern ja nur in seltenen Ausnahmen möglich, z. B. bei der automatischen Diätenanpassung. Ansonsten denken sie halt in ihren Vier-Jahres-Zyklen. ;(
     
  4. SchwarzesAuge

    SchwarzesAuge New Member

    aber aus Sicht der Kassen ist es doch kurzfristig gedacht!

    Denn die viele halten ja ohnehin nichts von Vorsorgeuntersuchungen
    und es ist doch umso kostengünstiger je früher etwas entdeckt wird!

    Wenn man so etwas aber auch noch selber zahlen soll,
    werden es ja noch weniger machen und das muß doch dann
    auf lange Sicht den Kassen viel mehr kosten ...
    ... außer irgendwann wird gar nix mehr bezahlt :confused:

    Ich frage mich nur wofür ich eigentlich dann soviel Beiträge jeden Monat zahle !
    Ich finde es ja grundsätzlich verständlich wenn Leistungen gestrichen werden (müssen?) aber wenn ich mir das teilweise so anschaue,
    finde ich das alles nicht gerade schlau!

    Ach na ja es hilft ja immer alles nix denn egal wer / was es wird ja ohnehin immer am falschen Ende gespart *grummel*
     
  5. starwatcher

    starwatcher New Member

    warte mal ab, bis irgendwann die gen-analyse kommt und man als hoffnungsloser fall geoutet wird... und ich bin davon überzeugt, dass die kommt, auch wenn ich es selber vielleicht nicht mehr erlebe....
     
  6. SchwarzesAuge

    SchwarzesAuge New Member

    genau das ist eben auch meine Meinung! *achselzuck*

    @starwatcher:

    Das befürchte ich leider auch ... wie hieß der SF Film in dem
    der Typ mit den schlechten Genen unbedingt dennoch ins All
    will und stets falsche Urinproben abgibt :) ?
     
  7. starwatcher

    starwatcher New Member

    **grübel**, war das Gattaca oder so ähnlich...?
     
  8. SchwarzesAuge

    SchwarzesAuge New Member

    Gattaca war es :D

    Übrigens ein echt guter Film ...
     

Diese Seite empfehlen