HD im Powerbook brrzzlt

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von phil-o, 14. November 2002.

  1. phil-o

    phil-o New Member

    s irgendein Systemprogramm, das das Brrzln verursacht und permanent irgendwelche Infos speichert?, und, wenn's das ist, gibt es die Möglichkeit, den Übeltäter ohne Gefahr auszuschalten?

    Für sachdienliche Hinweise wäre ich sehr, sehr dankbar!

    liebe Grüße
    Oliver
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ist nur so eine vermutung, aber vielleicht ist es der cache der platte, der immer mal wieder neu geladen wird...
     
  3. jonez

    jonez New Member

    ich denke, es ist eine hardware-sache. die platte kalibriert sich immer mal wieder oder tut sonst irgendwas, das nix mit mac os zu tun hat. da kannst du wahrscheinlich nichts machen (außer ausschalten;)

    was ist es denn für ein modell?
     
  4. phil-o

    phil-o New Member

    s irgendein Systemprogramm, das das Brrzln verursacht und permanent irgendwelche Infos speichert?, und, wenn's das ist, gibt es die Möglichkeit, den Übeltäter ohne Gefahr auszuschalten?

    Für sachdienliche Hinweise wäre ich sehr, sehr dankbar!

    liebe Grüße
    Oliver
     
  5. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ist nur so eine vermutung, aber vielleicht ist es der cache der platte, der immer mal wieder neu geladen wird...
     
  6. jonez

    jonez New Member

    ich denke, es ist eine hardware-sache. die platte kalibriert sich immer mal wieder oder tut sonst irgendwas, das nix mit mac os zu tun hat. da kannst du wahrscheinlich nichts machen (außer ausschalten;)

    was ist es denn für ein modell?
     
  7. Tiger

    Tiger New Member

    Seit ich mein altes iBook tangerine mit einer 20 GB Fujitsu-Platte bestückt habe, brrzzlt mein iBook auch regelmäßig. Am Anfang habe ich immer geglaubt, die Platte gibt den Löffel ab, aber im Lauf der Zeit gewöhne ich mich dran. Das Brrzzln kommt aber nur vor, wenn das laufende Proggi ab und an auf die Platte zugreift. Sonst ist nach einiger Zeit Ruhe.

    Kopf hoch
    Alf
     
  8. leselicht

    leselicht New Member

    Habe beim weißen iBook mit IBM 48 gb-Platte absolut keine Probleme. Die Platte ist fast geräuschlos. Sehr angenehm! Sehr schnell!
     
  9. Tiger

    Tiger New Member

    Ja, genauso hatte ich mir das auch vorgestellt. Trotz des Brrzzlns ist die Fujitsu-Platte aber Welten besser und leiser als die alte 3 GB HD, die drinne war.

    Alf
     
  10. phil-o

    phil-o New Member

    Hallo,

    sorry, dass ich so lange nichts von mir hab hören lassen. Danke für Eure Antworten, auch wenn das Problem dadurch nicht wirklich behoben ist. Falls Euch aber nochmal irgendwann zu diesem Thema was über den Weg laufen sollte, wäre ich sehr interessiert.

    liebe Grüße und vielen Dank!
    Oliver
     
  11. macfux

    macfux New Member

    Das müßte dann eine IBM-Platte sein. Ich hab das auch schon ein paar Mal hier gelesen, weiß aber nicht mehr wo. Bei meinem PB / 550 wars ebenfalls genau so. Ich hab jetzt die Platte gewechselt ( Fujitsu Hornet 40 GB ), und nun is Ruh.
    Gruß
     
  12. smartfiles

    smartfiles New Member

    Kann ich nur bestätigen. Mein iBook 500 mit 20Gb IBM-DJSA-220, als Option von Apple verbaut, macht die gleichen Knackser. Aber erst nach 2 Monaten Vielbetrieb (ca. 10h im Tag). Dazu ist ein surren gekommen, das manchmal an eine Kreissäge erinnert.
    Bis heute habe ich noch keine Probleme damit. Mein Backup läuft aber jeden Abend. Sicher ist sicher.

    Ein Gruss aus der Schweiz
     
  13. spock

    spock New Member

    - kurzes Update zum Thema:

    laut Aussage mehrerer Händler ist das Klackern der IBM-Festplatten eine Ruheposition der Schreib-/Leseköpfe zum Energiesparen;

    ich habe jetzt endlich meine Toshiba-Platte geliefert bekommen - 5400U/min, 16MB (!) Cache - diese Platte ist die mit Abstand schnellste Platte , die ich bisher im Notebook erlebt habe;

    sowohl subjektiv (Finder!), als auch im SpeedTest (z.B. http://www.mactechnews.de/index.php?function=20 ) ist diese Platte schneller als die 5400er HDs von IBM (hat ein Freund im gleichen Powerbook wie ich es habe); es gibt auch kein dauerndes Geklacker, das Laufgeräusch ist ebenfalls normal - die Zugriffe hört man kaum;
    die Akkustandzeit ist bei mir (PB 667DVI) unverändert; qualitativ ist Toshiba sicher IBM gleichwertig (Toshiba ist Marktführer für 2,5" Platten - auch Apple verbaut Toshiba HDs)

    daher meine klare Empfehlung Toshiba 2,5" Notebookplatten, vor allem die schnellen 5400er mit 16MB Cache - preislich ist sicher die 40GB Version am attraktivsten;

    Gruß, spock
     
  14. stefan

    stefan New Member

    hatte ich unter 10.1.5 auch. lag bei mir neben der ibm platte auch an entourage. nach den office-updates war es dann irgendwann weg. ich hatte in dieser zeit um die hd kontiunierlich "in bewegung zu halten" immer itunes im hintergrund laufen. dann war ruhe mit dem klackern.

    gruß

    s
     
  15. SteveLorenzios

    SteveLorenzios New Member

    hab auch titanium 550 und seit ich ne ibm 48 gb drin habe hör ichs auch manchmal..vorallem wenn ich im i-net bin tauchts manchmal auf..is so nen kurzes *rattern* ...dachte auch erst wär schlecht oder so aber ist nit gefährlich für die platte oder??
     
  16. spock

    spock New Member

    - wie gesagt, das ist normal, eine Eigenart der IBM-Platten halt.....
     

Diese Seite empfehlen