Helft mir, oder er kauft sich ein Vaio

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Florian, 4. April 2003.

  1. Florian

    Florian New Member

    Hallo Forum, ich brauche mal Argumentationshilfe!

    Meinem langjährigen Wohngenossen wurde im Urlaub sein angejahrtes Laptop gestohlen. Dies nimmt er zum Anlaß, seine Hardware (noch ein alter 1 MHz-Minitower + Peripherie, Windows 98) komplett zu erneuern.

    Nach langen Beratungen sind wir auf folgendes als sinnvollste Lösung gekommen: ein gut ausgestattetes Notebook mit Combo-LW als Herzstück (12"-14" Screen), ein 17"-TFT und Tastatur/Maus für den Schreibtisch, ebenso eine externe Firewire-HD für zu Hause.

    Nun würde ich ihm natürlich gern ein 12"-Alubook (incl. entsprechender Peripherie) ans Herz legen. Dem gegenüber ist er (nachdem er ein solches in der Hand hatte und OS X bei mir ausprobiert hat) absolut nicht abgeneigt, ABER:

    Er ist Flieger, und die Programme/Datenbanken zur Flugvorbereitung und -planung, die er ständig (mobil) braucht, laufen nur unter Windows (Jeppesen!). Ich arbeite(te) selbst in der Branche und weiß daher, daß das leider stimmt. Diesbezügliche Versuche mit VPC habe ich schon selbst unternommen. Das Ergebnis ist beschämend und -kurz gesagt- nicht zu verwenden.

    Bei dieser Gemengelage sehe ich mich -wenn Ihr mir nicht noch den entscheidenden Hinweis geben könnt- gezwungen, ihn zu einem Vaio o.ä. zu raten. Was mir natürlich in der Seele weh täte. . .

    Was tun?
    Florian
     
  2. Macfun

    Macfun New Member

    ... und leider verloren! (oh weio)
     
  3. teorema67

    teorema67 New Member

    So sehr ich mein PB mag, wenn die WinApps laufen müssen, würde ich ein relativ leichtes Centrino Notebook nehmen. Am ehesten ein Acer T800-Serie, ist nicht so schwer. Leider spielen fast alle WinBooks, sofern sie ein optisches Laufwerk haben, in der Schwergewichtsklasse.
     
  4. klapauzius

    klapauzius New Member

    Meine Freundin stand vor einem halben Jahr vor der selben Entscheidung.

    Das iBook hat den Trostpreis gewonnen. Wir sind mit dem Vaio sehr zufrieden.
     
  5. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Am Ende muss er ja damit arbeiten. Wenn es die nötige Software einfach nicht fürn Mac gibt, dann würde ich ihm keinen empfehlen.

    Ist traurig, aber so ist es nun mal. Er soll sich ein schönes Vaio besorgen.
     
  6. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Richtig, wenn die jew. Applikationen nichtlaufen bzw. schlechter sind muss man ganz nüchtern sein und sagen: leider keinen Apple Nutzer mehr, dafür auch keinen Unzufriedenen!
     
  7. schnitz

    schnitz Member

    Mein Vorschlag für den angejahrten Wohngenossen:
    Ein Ti-Book, ein hübscher Flugsimulator und der Auftrag an die Privatsklavin, im Gegenzug für erhöhte Finanzzuwendungen seinen Schaukelstuhl abwechselnd in Sturz- und Steigflugposition zu bringen.
    Das reicht. Und bringt mehr Spass beim erben.
    ;=)

    *Wohngenosse bekannt*
     
  8. mikropu

    mikropu New Member

    hmmm .... würde er denn keinen berufswechsel erwägen?

    Ich meine, wir topmodernen leute von heute sind doch flexibel, stabibel und pronibel - oder?

    (hmmm .... mir ist doch nur langweilig .. hrhr)
    putte
     

Diese Seite empfehlen