Helmut, es gibt wieder Prügel.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von 2112, 20. August 2002.

  1. 2112

    2112 Raucher

    Laut TV-Journalist waren Lichtenhagen-Krawalle politisch gewollt

    Rostock (dpa) - Die ausländerfeindlichen Ausschreitungen von Lichtenhagen 1992 waren nach Ansicht des Fernsehjournalisten Jochen Schmidt politisch inszeniert. «Geplant war von Seiten der Politik eine kontrollierte Eskalation des Volkszorns mit dem Ziel, die SPD zum Einlenken in der Asylfrage zu zwingen», schreibt der 38-Jährige in seinem in Rostock erstmals vorgestellten Buch «Politische Brandstiftung». Darin erhebt Schmidt schwerste Vorwürfe gegen die damaligen CDU-geführten Regierungen in Bonn und Schwerin.
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Scheint für niemand eine Enthüllung zu sein. Wer die Vorkommnisse genau betrachtet hat kommt zur gleichen Schlußfolgerung.
     
  3. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Das mittels Medienmanipulation Menschen zu bestimmten politischen Entscheidungen gebracht werden sollen, ist ja wohl nichts neues.

    Im kleinen kommt das jeden Tag vor.

    Gruß Patrick
     
  4. DonRene

    DonRene New Member

    "schwarzbraun ist die haselnuss" das sang heino schon vor 20 jahren
     

Diese Seite empfehlen