HELP: Linux - Trouble!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von fahl, 28. August 2003.

  1. fahl

    fahl New Member

    uh-oh, mir ist offenbar beim systemwarten ( sh /etc/daily und konsorten) via terminal irgendetwas übles passiert: nach dem neustart bleibt der mac hängen, darwin erscheint im single-user modus über dem hängenden grauen bildschirm und teilt mir mit
    /etc/master .passwd: no such file or directory
    sh-2.05a#
    ich vermute mal, dass das system an der falschen stelle nach der startup-routine sucht.
    leider kann ich rein garnichts unternehmen um von cd /dvd zu starten, die gängigen routinen fruchten nichts (alt, alt-apfel+shift+rück, nvram reset, open firmware konfigurieren). offenbar muß das problem auf unix-ebene gelöst werden. hat jemand eine idee? ich bin unixmässig leider unterbelichtet 8)

    foooool
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    LINUX ? Welches Linux hast du denn auf deinem Mac installiert?
     
  3. fahl

    fahl New Member

    hiho!
    sorry, falsch formuliert.
    darwin, keine extra linux-oberfläche
    kennst du vielleicht einen entsprechenden befehl zum booten vonn cd?
    ich habe keine ahnung unter welchen parametern das interene dvd-rom zu finden sein soll...

    elmar
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    Taste C
     
  5. fahl

    fahl New Member

    nö, macci. nix zu wollen

    elmar
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    System-CD einlegen und mit gedrückt gehaltener Taste starten...
     
  7. RaMa

    RaMa New Member

    wiewas du hast einen reinen darwin rechner? ohne aqua? oder drückt sich da jemand für andere unverständlich aus??

    ansonsten fsck -y eintippen...

    ra.ma.
     
  8. fahl

    fahl New Member

    glaub mir, geht nicht. hängt trotzdem wie oben beschrieben. auch die anderen möglichkeiten über erzwungenen startvolume-wechsel fruchten nicht.
     
  9. Macci

    Macci ausgewandert.

    :eek: RaMa hilf... !
     
  10. fahl

    fahl New Member

    okee, jungs.
    ich rede von der cli-ebene die erscheint wenn man im single-user modus hochfährt.
    die erscheint bei mir während des normalen systemstarts über den grauen starbildschirm ohne dass ich apfel-s gedrückt halte. der graue startbildschirm hängt, in den cli kann ich aber eingeben.
    soweit das.
    fsck funktioniert indsofern nicht, als dass zwar fehler gefunden, aber nicht repariert werden.
    ich würde - wenn nichts anderes geht - das komplette system neu installieren. dazu muß ich aber von der install-cd starten. die wird aber nicht gefunden. beim start verhält sich der rechner wie oben beschrieben. die erzwungene startvolume-auswahl liefert nur das reguläre osx-volume. das läßt sich aber nicht starten wegen s.o.
    ich würde gerne wissen ob jemand eine idee hat wie ich das aufstartende system (welches nun auch immer), das offenbar in einem falschen verzeichnis (s. ganz oben) nach der startroutine sucht oder aber irgendeinen passwort-fehler findet dazu zwingen kann von der cd zu starten.
    die ganzen gängigen mac-shortcuts funktionieren leider nicht, vermutlich weil der fehler
    irgendwo tiefer liegt, bevor das mac os hochgestartet ist.
    ich hoffe, das war jetzt für alle eindeutig formuliert? ich tue mich da leider etwas schwer... 8)
    daaaanke!!
     
  11. kawi

    kawi Revolution 666

    Parameter Ram zurücksetzen

    Apfel+ALT+P+R -> solange gedrückt halten bis es ordentlich gongt ... mindestens 2 mal sollte der startton erklingen. Erst dann loslassen.

    Dann CD einlegen und C beim Start drücken.

    Das MUSS gehen weil es die Shortcuts sind die noch lange BEVOR das Mac OS booten greifen. Wenn das nicht geht hast du einen ernsthaften Hardware Schaden oder deine Firmware ist im Eimer (vielleicht dran rumgespielt?)

    Evtl eingaben im single user mode nützen nix, denn wenn der gestartet ist LÄUFT ja bereits das OS. Nur ohne windowmanager und grafische Oberfläche.

    Also am besten Parameter Ram zurücksetzen und dann von CD neu installiern. Wenn das nicht geht kommst du softwareseitig so oder so nicht weiter.
     
  12. RaMa

    RaMa New Member

    hmmmm...

    was steht den bei dir im master.passwd drinnen?

    tippen --> cat /etc/master.passwd

    slash = -
    ;-)
     
  13. fahl

    fahl New Member

    # kawi: habe ich schon gemacht, bring nix. an der firmware war ich nicht dran.

    # ra.ma.: wenn ich cat /etc/master.passwd eintippe kommt nur "no such file or directory"
     
  14. RaMa

    RaMa New Member

    öh ja.... kuhlhaft, ums mit fremden worten zu formulieren...

    ich vermute bei /sbin/mount -uw /
    kommt auch nicht viel anderes?

    wenn nicht, häng mal die platte ab und starte mit der cdrom...
    welchen rechner nennst du dein eigen?
     
  15. fahl

    fahl New Member

    /sbin/mount -uw / nimmt er so erstmal hin, macht aber auch nix weiter.

    g4 1 ghz 1 gb 10.2.6 dvd-r + superdrive, 60 + 120 gb
     
  16. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Man hat ja als M$-Hasser schon eine gewisse Sympathie für den putzigen "Verwandten" Linux, aber wenn man so etwas liest... Ich weiß nicht. Warum sollte man sich so etwas auf seinen schönen Mac tun? (Am PeZeh ist das natürlich etwas anderes...) :D
     
  17. fahl

    fahl New Member

    jaja.
    ich weiß ja nicht, was ihr da alle so lest. jedem von euch, der osx installiert hat
    könnte ähnliches blühen. ich habe KEIN linux installiert (noch nicht...).
    um die sache abzukürzen: woran es lag weiß ich immert noch nicht und werde es wohl auch nie erfahren. dass der rechner von der install-cd nicht gestartet ist lag daran, dass es eine install-cd vers. 10.2 war die noch für 9-bootfähige macs vorgesehen ist. offenbar kommt der neue damit nicht klar. von der ihm eigenen install-dvd hat der start geklappt. ich war nur so daran gewöhnt die alte cd zu nehmen dass erst ein pc-user daher kommen mußte um mich auf die richtige spur zu bringen...
    falls jemand noch eine schlaue idee hat was es mit den kryptischen cli-botschaften auf sich hat: ich bin ganz ohr 8)

    danke an alle.

    elmar
     

Diese Seite empfehlen