HELP - schon wieder mal

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von frisco68, 8. April 2005.

  1. frisco68

    frisco68 New Member

    UUUahaaaaaaa!

    ;(

    Folgendes: ich bin hier in einer Agentur sozusagen als eierlegende Wollmilchsau tätig.
    "Groß"geworden mit DTP, Quark, Illustrator, Photoshop und dem Mac natürlich. Daher mach ich bei uns im Haus auch die Systembetreuung (was ja eigentlich locker geht - Appleseidank)

    Bisher haben wir für Kunden lediglich Homepages GESTALTET - also Layouts erstellt und präsentiert, die dann von EXPERTEN in Sachen HTML & Co. programmiert wurden.

    SOOOOO: und jetzt ist unser Boss der Meinung, dass wir dass doch eigentlich auch im Hause machen könnten, bzw. wir auch Kunden in Zukunft ALLES über Internet etc. erzählen können... Schön - klar - er sieht ja immer nur Websites - was dahinter liegt und läuft interessiert ihn nicht - ABER er möchte, dass das bei uns im Haus gemacht haben. Mir dreht sich dabei der Magen um!
    Schlimm, wenn sich Leute immer alles soooo leicht vorstellen.
    ;(

    Wir kann ich ihm nun schonend und doch bestimmt beibringen, dass wir uns DEN Schuh einfach (noch) nicht anziehen sollten/können (und wollen?).
    Ich meine: was es da alles gibt: HTML, Flash und Co. PHP, SQL, CM-Systeme etc. etc. etc. und was weiß denn ich was es da noch alles gibt.
    ;( ;(
     
  2. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    klar ist das nicht so einfach. Aber was möchtest Du jetzt hören? :D
    Sag ihm, dass er dann mind. 2 Leute einstellen muss oder euch mind. 4x auf Shculung schicken muss. :klimper:
     
  3. maiden

    maiden Lever duat us slav

    vielleicht sollte man einen Chef, der solche Entscheidungen trifft, auch einfach feuern.
     
  4. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Frisco, das kann ich absolut nachvollziehen. Bin Grafiker/DTPler. Ich habe es stark heruntergeschraubt, mich mit der technischen Seite, mit Coden und Programmieren zu beschäftigen und überlasse es lieber denen, die das *richtig* können. Denn bei mir wäre es nie so gut wie bei unseren Professionellen. Dafür reden die mir auch nicht in meine Kompetenzen herein – eine Symbiose!

    Ist eben eine Frage des Qualitätsanspruches: Will man es ordentlich haben und nicht dahingestümpert oder gar, dass es nur gerade so funktioniert, dann muss man dafür geeignete Leute ranholen.
     
  5. RaMa

    RaMa New Member

    ich las mich gerne einstellen ;-)
     
  6. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    DAS ist doch mal eine Bewerbung! Keine Schnörkel, kein heißer Brei, auf den Punkt!

    Sauber! :D
     
  7. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    möchte Suj zustimmen. Um professionelle Webseiten anbieten zu können und dabei auch auf seine Kosten zu kommen, - sprich mit Profit anbieten zu können, ist so etwas nicht mal so nebenbei und husch husch erledigt.
    Hier ist 3 Monate Schulung angesagt und dabei meine ich Intensivschulung und ganztags.

    Das fängt beim Konzept an und hört bei einer programmgesteuerten Datenbank in einem Content-Management-System mit Aufbereitung der Daten auf, sodaß die Seiten nach Bedarf des Benutzers zum Zeitpunkt des Abrufs automatisch zusammengebaut werden.

    Hier ist die ganze Latte an Programmierung mit - HTML, PHP, PERL, MYSQL, FLASH, PDF zu beherrschen, damit man so etwas auch gewinnbringend oder zumindest (wenn man nur Kunden binden will) kostenneutral anbieten kann.

    Gruß
    Pahe
     
  8. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich las mich gerne
    räusper
     
  9. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    @maiden

    -das war die Erzählform

    Gruß
    Pahe
     
  10. frisco68

    frisco68 New Member

    1. geht das nicht, weil er der inhaber ist :D
    2. wäre das doch wohl übertrieben - man kann schon mit ihm reden - es ist jetzt halt so ein "gedanke" von ihm....
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    des Cheffes so Gedanken haben schon so manche Katastrophe heraufbeschworen. Hoffentlich hört er auf seine Leute.
     
  12. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Das ist doch aber ganz einfach:
    Um professionell zu produzieren braucht man nun mal fachkompetente Leute. Einem Photosatz-Spezialisten ein Dreamweaver-Handbuch auf den Schreibtisch zu legen wird vermutlich nicht reichen.
    Wieso sucht ihr euch für diese Aufgaben nicht einfach einen "festen Freien" der den technischen Schnickschnak beherscht und projektbezogen arbeitet? Die Pflege und Aktualisierung kann dann sicher auch ein weitergebildeter DTP-Grafiker übernehmen.


    Agenturchefs und ihre Träumereien... :shake:
     

Diese Seite empfehlen