Herr Sarrazin, glauben Sie

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von ichnicht, 30. Juli 2008.

  1. ichnicht

    ichnicht New Member

    dass Sie bei Ihrer Einstellung zu Menschen im Dritten Reich als Politiker arbeitslos geworden wären? Erst das Essen, jetzt der Pullover, was kommt als nächstes.
    Darf diese Frage Herrn Sarrazin gestellt werden?
     
  2. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Ganz ehrlich, was ist den gegen eine um ein paar Grad reduzierte Raumtemperatur um der lieben Energie willen einzuwenden? Ich bin sicher das eine ganze Menge Leute genau das schon seit Jahren praktizieren – was riecht denn also an diesem Energiespartipp (den man so auch in jeder Umweltbroschüre nachlesen kann) nach "drittem reich"?

    Ohne dir zu nahe treten zu wollen, die Hysterie um diese zugegeben polemisch formulierten Aussagen empfinde ich als völlig neben der Spur. Im deutschen Sommerloch funktioniert die Empörungsmaschinerie vermutlich mangels Ablenkung eben doppelt gut, oder?
     
  3. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Würde ich einfach mal bei der nächsten Wahl berücksichtigen.
    Bekanntermaßen existieren ja auch noch andere Parteien.:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2008
  4. batrat

    batrat Wolpertinger

    Solange es Leute gibt, die die Raumtemperatur mit Öffnen des Fensters regulieren, klatsche ich Sarrazin Beifall. :boese:
     
  5. edwin

    edwin New Member

    Ja, von den Reichen kann man das Sparen lernen. Meist am falschen Ende. Obwohl bei der Raumtemperatur sehe ich noch jede Menge Freiraum.
     
  6. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    So eindeutig richtet der Herr S. sich doch nicht an die "Ärmsten"? Selbstverständlich sind solche Vorschläge perse nur für Menschen interessant für die "Sparen" ein Thema ist, trotzdem finde ich es nicht falsch das zu artikulieren.

    Und selbst wenn, unser "Prekariat" hat gute Ratschläge offensichtlich bitter nötig. Ohne alles verallgemeinern zu wollen, aber bei Aspekten wie Konsumverhalten, Ernährung und vielleicht auch Energiesparen wird eben viel grundfalsch gemacht.

    Ich sehe schon ein das der Herr S. offensichtlich Freude am Provozieren empfindet, im Kern seiner Aussagen steckt aber manch Wahrheit drin und ausserdem ist ein vereinzeltes klares Wort im alltäglichen Politikbetrieb eine willkommene Abwechslung. Immerhin Sarrazin lässt niemanden in Zweifel wofür er steht – das ist doch für alle Beteiligten, Gleichgesinnt oder nicht eine gute Sache.
    Bei Frau Merkl z.B. weiss niemand was und wie sie denkt –*für Zuspruch oder Ablehnung fehlt hier jegliche Grundlage...
     
  7. edwin

    edwin New Member

    Satire Modus: Ja, mit Klischees läßt sich es doch herrlich Verallgemeinern. :teufel:
     
  8. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Nunja viel der Klischees entstehen ja nicht aus Jux und Dollerei sondern weil sie eine reale Grundlage haben. Ich wünschte wir wären da alle weniger zimperlich. Ein Nicht-fettleibig-prolliger-Durchhänger muss sich ja nicht angesprochen fühlen wenn von eben jenen die Rede ist.

    Die die sich "ehrbar und mit Vernunft durchs harte Leben schlagen" werden dadurch doch nicht diffamiert wenn man feststellt das es Menschen gibt die genau das nicht tun? Ich wehr mich etwas dagegen eine Botschaft nicht hören zu wollen weil der Überbringer evtl. ein Unsympath ist. Werten wir doch bitte nur die Inhalte der Aussage und da bleibt unterm Strich nichts stehen als ein vernünftiger Tip Heizkosten zu sparen. Der mag ja völlig banal sein, trotzdem denke ich das es genug Leute gibt die auch auf derart banales erst gestossen werden müssen um sich selbst zu helfen.

    Und darüberhinaus: Was brauchen denn die Menschen an die sich dieser Tip deiner Meinung nach richtet wirklich? Und wer kann es ihnen geben?
     
  9. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Wenn ich mich recht erinnere hat Sarrazin als Senator noch versucht von seinem früheren Arbeitgeber eine große Summe Geld für sich herauszuschlagen. Er ist damit vor Gericht glatt unterlegen. Ich wunderte mich damals über seine Forderung und mir war schon klar, dass er die nicht durch setzt.

    Aber interessant ist dieses Verhalten schon. Sarrazin ist für mich ein typischer Wasser-Prediger und Wein-Trinker. Anderen nicht das Schwarze unterm Nagel gönnen, meinen mit 3,50 Euro am Tag könne man sich gut und abwechslungsreich ernähren und stets die überzogenen Ansprüche von Hartz iV-Empfängern geißeln aber selbst maßlose Forderungen stellen und damit kläglich vor Gericht scheitern. Mehr braucht man eigentlich nicht über diesen unhaltbaren Politiker zu wissen.
     
  10. batrat

    batrat Wolpertinger

    Für mich nicht :shake:

    Weil es für die Beurteilung von dem was er sagt völlig unwichtig ist.

    Es formuliert sehr spitz, hat aber oft recht.
     
  11. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Der wollte doch auch für 5 € arbeiten gehen. Ich glaube dem kein Wort.

    Bei Hartz 4 übernimmt das Sozialamt die Heizkosten. Den Strom bezahlt man selber.
    Auch ein Grund dafür, dass die Stromkosten nicht so extrem gestiegen sind wie die Heizkosten.
    Der Durchschnittsverdiener mit Kindern, der noch einen Job hat, ist dabei der größte Verlierer, denn er hat immer weniger Geld in der Tasche.
     
  12. Holloid

    Holloid New Member

    Hungern oder heizen
    Pauschalen hinken der Entwicklung hinterher

    Als Anwältin, die überwiegend Menschen betreut, die vom SGB II und SGB XII betroffen sind, bedauere ich außerordentlich, dass Sie leider Ihre Aussage, "dass der Staat in Notlagen einspringt, selbst wenn Hartz-IV-Empfänger ihre Wohnung auf 25 Grad heizen", nicht vorher hinterfragt haben. Ich darf Ihnen mitteilen, dass im Regelsatz (SGB XII) bzw. in der Regelleistung (SGB II) einer alleinstehenden Person für Strom und Warmwasserzubereitung insgesamt gerade mal so rund 23,00 € monatlich enthalten sind.

    Heizkosten werden in Eigenverantwortung der Kommunen gezahlt, und leider legen die Kommunen für ihren regionalen Bereich noch immer sog. "angemessene Pauschalen" fest, die in keinster Weise den steigenden Preisen gerecht werden und der Preisentwicklung eindeutig hinterherhinken. In Kassel z.B. wird alleinstehenden Leistungsempfängern aktuell monatlich maximal 51,00 € als Pauschale für eine maximale Wohnfläche von 50 qm zugestanden. Bereits im Frühjahr 2005 (also vor drei Jahren!) hat das hiesige Sozialgericht bei seinerzeit durchgeführten Preiserhebungen Heizkostenpreise pro qm von rund 1,20 € ermittelt.

    Wenn die monatlichen Abschlagszahlungen an den jeweiligen Versorger nicht entrichtet werden (können), wird rigoros die Energiezufuhr abgeklemmt. Um die geforderten Abschlagszahlungen entrichten zu können, müssen die betroffenen Menschen anderswo ihre Ausgaben streichen.

    Es gibt viele Betroffene, die vor der Wahl stehen, entweder zu hungern oder zu heizen.
     
  13. Holloid

    Holloid New Member

    Es ist beschämend. Immer auf die sowieso "untere" Schicht kloppen, Mittelschicht gegen Unterschicht ausspielen. Während dessen andere sich mit allen ihren Möglichkeiten (auch vom Staat ) bereichern.
    Lasst sie Frieren, lasst sie Hungern.Das gute: die jetzige Mittelschicht kriegt "Angst". Da kann man doch den Lohn drücken, und andere Sozialleistungen aus der Allgemeinen Verantwortung nehmen.Solidarität ist von gestern, heute zählt unbedingter Wachstum...bloß wir groß kann eine Wirtschaft wachsen?
     
  14. edwin

    edwin New Member

    Ungehemmtes Wachstum kann es eigentlich nicht geben. Es führt zwangsweise früher oder später zu einer Sättigung.

    Aber Dein Aussage lässt hoffen. :teufel:
     
  15. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Diese ganze unersättlichen Arschlöcher kotzen mich derart an und treiben mich im hohen Alter noch in die Radikalität. Ich kann die nicht verstehen, die absolut nicht deren Klasse angehören, die jederzeit in die Arbeitslosigkeit fallen könnten und die dennoch deren Gelaber gut finden.

    Wenn ich den Sinn seinen immer selben Scheiß quatschen höre, zweifle ich am Sinn des Lebens.
     
  16. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Hab’ ich diesen Winter mal probiert in meiner neuen Wohnung. Einfach mal Heizung weit runtergedreht. Und hab’ mir so ganz geschwind Schimmel eingefangen. War ein guter Plan!
     
  17. edwin

    edwin New Member

    Ein Tipp: Stoßlüften
     
  18. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Die Bude hab’ ich drei mal am Tag durchgelüftet. Was dann noch mal ordentlich kalt hat werden lassen.
     
  19. edwin

    edwin New Member

    Hattest Du die Fenster dabei eine kleine Ewigkeit offen?
     
  20. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Naja, schon vier, fünf Minuten.
     

Diese Seite empfehlen