Herstellen einer DSL Verbindung an iMac G5

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Paddy1979, 30. September 2004.

  1. Paddy1979

    Paddy1979 New Member

    Hallo zusammen,

    zuerst muss ich sagen, dass ich ein absoluter Computer-Laie bin und sicher für die meisten hier im Forum meine Frage "lächerlich" ist:

    Ich möchte von einem Windows PC mit einer internen DSL-Karte (analoger DSL Anschluss ohne ISDN) auf den neuen iMac G5 umsteigen. Der iMac besitzt ein internes Modem sowie einen 10/100 Ethernet Anschluss.
    Benötige ich weitere Hardware oder kann ich direkt vom DSL-Splitter auf den 10/100 Ethernet Anschluss gehen? Wird ein DSL-Modem benötigt (externes Modem)? Beinhaltet die Apple Air Port Extreme oder Express Basisstation ein Modem?
    Falls ein externes DSL Modem benötigt wird, bitte Tipps zum Model.
    Schon mal danke für Eure Antworten im Voraus.
     
  2. satzknecht

    satzknecht New Member

    erst einmal "herzlich willkommen" auf der guten seite... :D

    1. das modem im imac ist ein analog-modem

    2. um dsl am imac nutzen zu können brauchst du noch ein externes dsl-modem u.o. router [vom splitter ans dsl-modem, von dort per netzwerkkabel oder airport/wlan an den imac]

    3. in der apple airport extreme basis-statione ist ein dsl-modem enthalten, diese enthält weiterhin usb- und analog-modem-anschluss [falls dsl mal ausfällt]

    gruß,
    s@tzknecht
     
  3. WoSoft

    WoSoft Debugger

    wenn du nur einen Computer betreibst, reicht ein DSL-Modem mit Ethernet-Anschluss. Den verbindest du einfach mit dem iMac und den anderen DSL-Modem-Anschluss mit dem Splitter.
    Wichtig: DSL-Modem mit Ethernet-Anschluss.
    Willst du mit mehreren Computern ins Internet, brauchst du einen Router, am besten einen mit eingebautem DSL-Modem und 4-fach-Switch (für Kabelverbindungen, Netzdrucler etc).
    Willst du auch drahtlos surfen, muss in den Router auch noch ein WLAN-Access-Point eingebaut sein.
    Solche Universalgeräte gibt es massig so ab ca. 150 Euro. Würde mir gleich eine solche Kiste kaufen, auch wenn du nicht alles nutzt, ist aber zukunftssicher.
    Mit einem Router bist du OS-unabhägig. Kommst damit sowohl mit dem Mac als mit Windows oder Linux ins Web. Konfiguriert werden die Dinger über ein Web-Interface, also mit einem Browser.
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Sorry, stimmt das überhaupt??? Da ist zwar ein Modem drin, aber ein analoges Modem für die Telefonleitung, aber kein DSL-Modem. Oder liege ich hier falsch???

    Ein DSL-Modem braucht man auf jedenfall, entweder separat, oder, wenn man einen Router kaufen möchte, gibt's auch Router mit integriertem DSL-Modem.
     
  5. stefan

    stefan New Member

    meines wissens ist in den airport basestations (zumindest bei den aktuellen) nur ein analoges modem drin. wenn du dich für diese variante entscheidest (weil einfacher zu konfigurieren), brauchst du auf jeden fall noch ein dsl modem (ca. 100,- eur).


    gruß

    s
     
  6. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Die Apple AirPort Stationen (egal welche) haben definitiv kein eingebautes DSL-Modem. Ansonsten kann ich mich hier nur an WoSoft anschließen. Du brauchst nur ein Gerät kaufen wenn du einen Router mit eingebautem DSL-Modem und 4-Port-Switch nimmst. Wenn du später auf W-LAN umsteigen willst und dies in deinem Router, den du dir jetzt holst, nicht enthalten ist, ärgerst du dich später Schwarz. Kann also wirklich nur zustimmen: kaufe zukunftssicher.
    micha
     
  7. Paddy1979

    Paddy1979 New Member

    Danke für Eure schnellen Antworten. Ich werde mich dann für einen W-LAN Router entscheiden und falls es bei der Konfiguration Probleme gibt bin ich hier ja bestens Beraten....

    Gruss, Paddy
     
  8. satzknecht

    satzknecht New Member

    ooooooh so sorry für meine falschaussage...

    irgendwie bin ich total fertig mit den nerven,
    was habe ich da nur geschrieben?! manchmal
    fehlt einfach nur das "k" vor dem ein...

    das kommt davon, wenn man sich beim "forumsen"
    vom chef mit arbeit stören lässt...

    :party:

    gruß,
    s@tzknecht
     

Diese Seite empfehlen