Heute Parlamentswahlen in Polen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Delphin, 21. Oktober 2007.

  1. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Die Schuhe anziehen, um ins Wahlbüro zu gehen: 30 Sekunden.

    Der Spaziergang ins Wahlbüro: 600 Sekunden.

    Donald Tusk und die PO wählen: 120 Sekunden.

    Jaroslaw Kaczynskis Gesicht nach Verkündung der Wahlergebnisse: unbezahlbar ....



    Die Delphinin kam gerade vom Wahlbüro zurück. Es scheint, als ob die Wahlbeteiligung gross werden wird.

    Wir sind gespannt, wie das Resultat sein wird! Wir persönlich haben nicht unter den Entenbrüdern gelitten oder Nachteile erfahren, aber wir haben uns oft genug mit dem Vorschlaghammer an den Kopf gefasst, wenn sie wieder mal ihre Intelligenz haben aufblitzen lassen.

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  2. batrat

    batrat Wolpertinger

  3. maceddy

    maceddy New Member

    w er
    w as
    w o

    ist Polen?

    maceddy
     
  4. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,
    haben sie das wirklich versucht? Es spricht ja keiner vom Ausmerzen der Korruption, aber hat die Regierung auch nur einen Erfolg gegen die Korruption vorzuweisen? Dass Polen nicht mehr das korrupteste Land der EU ist liegt daran, dass die Rangliste seit dem 1. Januar bis 27 geht. Polen ist 25. geblieben.
    Ich habe den Eindruck bekommen, dass die Entenbrüder unter Korruption das politische Andersdenken verstanden haben. Oder ist es schon die Vorstufe zur Diktatur, wenn man sieht, wie die Antikorruptionsbehörde und die Bundesstaatsanwaltschaft in den Kampf gegen den politischen Gegner eingespannt werden? Wenn bei einer Razzia im Privathaus eines Oppositionspolitikers den schulpflichtigen Kindern des Politikers die Hände mit Handschellen auf den Rücken gebunden werden und sie dann längere Zeit gefesselt auf dem Bauch liegen, den Lauf einer Maschinenpistole ins Genick gedrückt? Wenn von den 1 100 Redakteuren, die die staatseigene Zeitung Rzeszpopolita beschäftigt, nach dem Wahlsieg vor zwei Jahren 500 ausgetauscht werden?
    Ich kann mir vorstellen, dass die Korruptionsbekämpfung erfolgreicher sein wird, wenn sie nicht mehr dem Premierminister zur Verfügung stehen muss.

    Andere Aufgaben haben sie gar nicht gelöst, nicht nur "nicht gut genug". Was sie an neuen Strassen bauen wollten weiss ich nicht. Die einzige, die ich kenne, ist die durch dieses einzigartige Naturschutzgebiet bei Augusta, und wenn wir Glück haben, stopt das EU-Verwaltungsgericht dieses Projekt. Ansonsten wird nur renoviert, was schon da ist.
    Und von der Eisenbahn reden wir schon gar nicht. Hier fahren die Züge im Schnitt 50 km/h, weil die Geleise nicht mehr zu lassen. Von Krakau nach Zakopane sind es mit dem Zug 110 km. Die schnellste Verbindung dauert 3h 20'! Und ohne EU-Milliarden würde in Polen kaum ein Bagger laufen.
    Die Kaczynskis wollten ja auch entkommunisieren. Ich kenne da keinen Erfolg. Sie haben den militärischen Geheimdienst aufgelöst, weil der so schrecklich korrupt war und sich mehr mit organisiertem Verbrechen beschäftigt hat als mit Nachrichtenbeschaffung. Man hat die Namen aller Mitglieder dieses Dienstes im Internet veröffentlicht und es ihnen verwehrt, anschliessend in anderen Behörden Arbeit zu finden. Was machen die nun? Privatisieren, in Pension gehen oder wirklich kriminell werden? Haben sie mit dieser Lustrifikation auch nur einen Vertreter des alten Systems aus den Behörden eliminiert?
    Die grösste kommunistische Bastion heute ist in meinen Augen die bereits erwähnte Eisenbahn. Dass er sich mit der getraut anzulegen hat er nicht mal im Wahlkampf versprochen.
    Erhöhung der Mindestlöhne, bei 2.6 % Inflation im Juli (noch 1.5 % im Dezember 2006)? Fehlanzeige.
    Drei Millionen neue Sozialwohnungen? Selbst wenn die Entenbrüder wüssten, wie finanzieren: die, die sie bauen könnten, sind in England und Irland. Vielleicht kommen sie zurück, wenn hier jemand anders reagiert.
    Dass die Regierungskoalition so wenig zu stande gebracht hat hat wohl auch damit zu tun, dass jeder fähige Minister entlassen wurde, sobald er eine leicht andere Meinung als der Ministerpräsident hatte. Deswegen sitzen im momentanen Kabinett fast nur unfähige Parteisoldaten. Für seine Günstlingspolitik wird Kaczynski von polnischen Zeitungen mit Putin verglichen.

    Gerade kam im Fernsehen, dass sie eine Wahlbeteiligung von 52 % erwarten. Wäre toll.

    Delphin
     
  5. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich weiss auch lange nicht alles, was in den zwei Jahren passiert ist. Aber ich glaube, dass, was ich da an Negativem aufgeführt habe, ist sicher richtig. Vielleicht hat er tatsächlich Erfolge gehabt, und die sind durch mein PiS-kritisches Umfeld nicht bis zu mir gesickert.

    Gerade kam die erste Hochrechnung:

    - PO (Donald Tusk): 43.8 %
    - PiS (Jaroslaw Kaczynski): 30.8 %
    - LiD (Demokraten und Reformkommunisten): 13.4 %
    - PSL (gemässigte Bauernpartei): 8.? %
    Nach dieser Rechnung ist die PO bei 224 Sitzen im Parlament, die Mehrheit liegt bei 230. Er kann sich jetzt den Koalitionspartner aussuchen oder sogar eine starke Minderheitsregierung bilden. Dass sich die anderen drei Parteien zu einer Koalition finden werden ist unwahrscheinlich.

    nicht im Parlament:
    - Polnische Familienliga (Roman Giertych, katholisch-faschistisch): 1.5 %
    - Samoobrona (Andrzej Lepper, populistische Bauernpartei): 0.99
    Als die Hochrechnung heraus kam sangen sie in der Wahlkampfzentrale der PO spontan "Kein Lepper mehr! Kein Lepper mehr!"

    Die Wahlbeteiligung ist hoch. Die 52 % sind bestätigt. Unter den Polen, die im Ausland leben, sei sie sogar 58 % gewesen. In gewissen Wahlbüros haben die Stimmzettel nicht ausgereicht.

    Delphin
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich habe mich noch nie so sehr für die Wahlen in Polen interessiert wie diesmal. Und Gottseidank wird es einen Wechsel geben, das freut mich für die Polen. Ich weiß zwar nicht, wieviel politische Macht der Präsident hat, ich hoffe aber, dass er nur noch Repräsentieren darf – selbst das ist schlimm genug.
     
  7. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,
    die Befugnisse des Präsidenten gehen weit über das Repräsentieren hinaus. Lech kann sehr viel blockieren, wenn er will. Und vermutlich wird er das auch. Nicht, weil er dagegen ist, sondern weil er unter dem Einfluss von Jaroslaw steht. Als er zum Präsidenten gewählt wurde stellte er sich als erstes vor die Kameras und raportierte an seinen Bruder: "Auftrag ausgeführt!" Damit hat er in aller Öffentlichkeit gezeigt, welcher Zwilling Anweisungen gibt und welcher sie ausführt. Jaroslaw wird noch drei Jahre lang Schattenpräsident sein, neben seiner Rolle in der PiS, wie die auch immer aussehen mag. (Oppositionsführer, Vizemarschall des Parlamentes?)

    Delphin
     
  8. Lakks

    Lakks New Member

    and the winner is... [​IMG]
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Oh, Donald wird Königin von Polen? Cool!
     
  10. batrat

    batrat Wolpertinger

    Jetzt ist Kaczynski zwar abgewählt,aber er gibt weiterhin haarsträubendes von sich:

    http://www.n-tv.de/869477.html

    Zitat "Kaczynski im polnischen Rundfunk. Das Wahlergebnis sei ein Beweis dafür, "dass in einer Demokratie Fehler passieren", sagte er. "

    :augenring :crazy:

    Nein du widerliche Kartoffel ! :teufel: Das Ergebniss zeigt, dass die Demokratie funktioniert. :nicken:
     
  11. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    hübsches Beispiel. Es gibt auch noch andere, nicht nur vom älteren Entenbruder. Z.B. hat ein PiS-Mitglied gesagt, dass er sich die fehlende Unterstützung des polnischen Volkes für den Kampf gegen die Korruption nur dadurch erklären kann, dass die Polen selbst keine saubere Gesellschaft sind.
    Und jemand hat gesagt: "Die Polen sind zufällige Leute."
    Kommt vielleicht noch mehr.

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  12. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Das war ja zu vermuten, da sie ja auch schon schlechte Gewinner waren.

    Delphin
     
  13. chemtek

    chemtek New Member

    Allein wie die EU auf die beiden Vollidioten eingegangen ist und Polen x Sonderrechte eingeräumt hat, ist ein verdammt schlechter Scherz
     
  14. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Jedenfalls ging ein hörbares Aufatmen durch Europa. Nur Bush wird sich ärgern, wird er doch seinen Raketenschirm sicher nicht so leicht aufspannen können.
     

Diese Seite empfehlen