Hilfe bei meiner Abschlussarbeit

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Studentin, 15. November 2012.

  1. Studentin

    Studentin New Member

    Liebe Apple Fans,

    wie mein Titel schon andeutet, brauche ich eure Hilfe bei meiner Abschlussarbeit.

    Ein Bestandteil meiner Arbeit ist die Durchführung einer Umfrage unter den Mitgliedern von Brand Communities, wie der MacWelt. Ich bin auf eure Erfahrungen mit der Community "MacWelt", dem Unternehmen Apple und den Produkten hinter der Marke Apple angewiesen.

    Hier gelangt ihr zur Umfrage:
    http://www.unipark.de/uc/MA_Plum/944c/


    Ich hoffe, dass sich ein paar Freiwillige finden, die mich unterstützen. Der Fragebogen ist etwas länger, da ich eine ganze Reihe an Themen für meine Abschlussarbeit abarbeiten muss. Bitte nehmt euch deshalb ca. 10 Minuten Zeit.

    Falls ihr das Gefühl habt, dass sich Fragen wiederholen, dann beantwortet sie bitte trotzdem und lasst euch davon nicht abschrecken. Ebenso kann es sein, dass nicht jede Frage zu 100 Prozent auf eure Community passt. Dies liegt daran, dass ich bis zu 50 Communities befragen werde und der Fragebogen für alle einheitlich gestaltet wurde. Dies ermöglicht mir einen guten Vergleich der Daten.

    Ich wäre euch unendlich dankbar, wenn ihr ihn ausfüllt!

    Vielen Dank schon mal für eure Unterstützung!!!

    Viele Grüße
     
  2. batrat

    batrat Wolpertinger

    Diese Marketing-Studien kommen doch immer raffinierter daher. :biggrin:
     
  3. Studentin

    Studentin New Member

    Nein, ich bin kein Marktforschungsinstitut. Ich brauche einfach eure Hilfe. Eure Daten werden vertraulich behandelt. Wenn ihr gewisse Fragen nicht beantworten möchtet, dann ist das ok.

    Ich brauche wirklich ein paar Freiwillige, die mitmachen! Es ist wirklich sehr sehr wichtig!!!
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Dann schau dich auch mal auf dem macsofa.de um. Da ist ein kleines bisschen mehr los.
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich frage mich ehrlich gesagt, wer bei so etwas mitmacht. Da taucht plötzlich eine Wildfremde auf, möchte, dass man Zeit für sie opfert und verschwindet mit hoher Wahrscheinlichkeit für immer. Bin ich unsozial, dass ich da nicht mitmache?
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Nein, du bist nicht unsozial.

    Früher haben die Studis noch eigene Arbeit investieren müssen, wenn sie irgend was erreichen wollten. Heute wird irgend eine Umfrage irgendwo ins Netz gestellt und dann die ganze Welt in Foren oder Mailinglisten oder sonstwie mit einem Aufruf zum "Mitmachen" bombardiert.

    Wissenschaftlicher Wert des Ganzen: nahe null - weil keine Auswertung erfolgt, wie repräsentativ die Antworten sind.

    Derartige "Abschlussarbeiten" sind "für d' Füchs", wie man in der Schweiz so schön sagt. Sie sind nicht das Papier wert, auf das sie gedruckt werden. Jeder Dozent müsste das eigentlich wissen und seinen Studis auch so rüberbringen.

    Christian
     
  7. bizoggel

    bizoggel New Member

    Sie hat das Thema für ihre Abschlussarbeit verfehlt; passender wäe z.B. gewesen: "Wie eine einigermassen banale Umfrage, bei der die Teilnahme jedermann freigestellt ist, in einem Forum mangels anderer spannenden Themen zu einer philosophischen Grunsatzfrage hochstilisiert werden kann.
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Dass sie auch anderswo tätig ist, passt ja zum Thema ihrer Arbeit. Und diese Sony-Forumsler sind mehrheitlich viel netter zu ihr als die Macweltler...

    Übrigens habe ich mich schon vor Jahrn auf einem Hochschulportal registriert, von dem aus offizielle Befragungen von echten Studenten mit echten Forschungsarbeiten durchgeführt werden. Da wird bei der Registrierung all das abgefragt, was Mac-Christian hier verzweifelt vermisst.
     
  10. bizoggel

    bizoggel New Member

    Na gut, immerhin hat die liebe Bettina mal wieder ein neues Thema eröffnet.
    Ansonsten wird ja im Small Talk – seit McDill sein ideologisches Geschwurbel nicht mehr hier absondert – nur noch wiedergegeben, was die meisten auf der Hauptseite Macwelt.de oder im besten Fall auf einer anderen Mac-Page schon längstens gelesen haben.
    Danke Bettina für die "Bereicherung".
     
  11. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Also das mit McDil habe ich auch nie verstanden. Wir leben in der besten aller Welten, es geht allen prächtig, die Unterschiede zwischen Arm und Reich sind marginal, die Politik macht einen derart guten Job – was verdammt noch mal gibt es da zu kritisieren? Gut, dass er weg ist und wir uns den wirklich wichtigen Dingen des Lebens zuwenden können.

    :augenring
     
  12. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    hihi, ich hab ne ganze Weile gebraucht um zu erkennen, dass du das vielleicht ironisch meinen könntest... ;)
     
  13. bizoggel

    bizoggel New Member

    Deine Interpretation ...
    Vor allem seine Lösungsvorschläge waren sehr abwechslungsreich - im Vergleich zu den jetzigen Themen.
     
  14. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Na da bin ich aber froh, das hier kein weiterer Beitrag in irgendeiner Form ideologiegeleitet ist.

    Und mal Wilhelm Busch zu bemühen: Ach Gott sein Dank, da bin ich froh, denn Gott sei Dank, ich bin nicht so.

    Ich bin auch froh, dass diese Gerechtigkeitsidee über Verteilung von Reichtum in der Gesellschaft und dessen Ursachen hier keinen Raum mehr findet.
    Stattdessen haben wir jetzt sowas wie bizoggel.
     

Diese Seite empfehlen